Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Maggioni Tourist Marketing |

Der See, wo die Zitronen blühen – Blütenpracht am Lago Maggiore

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Zitrusblüten-Fest in Cannero Riviera, 10. - 19. März, Kamelienausstellungen am 24. und 25. März in Verbania-Pallanza sowie vom 31. März bis zum 2. April in Cannero und, last but not least, das große Tulpenfest in der Villa Taranto vom 8. bis zum 29. April machen den Lago Maggiore zu einem der begehrtesten Reiseziele Italiens



Goethe war zwar nicht am Lago Maggiore, aber sein berühmtes Zitat von den blühenden Zitronen hätte eindeutig auf den beliebten oberitalienischen See passen können. Hier kommt der Frühling mit voller Wucht. Während auf den Bergen der angrenzenden Ossola-Täler noch Schnee liegt, brechen unten am See die Blüten auf und tauchen die Ufer in eine atemberaubende Blütenpracht.

 Zu den ersten Frühlingsboten gehören Gli Agrumi di Cannero Riviera vom 10. bis 19. März. Das Fest der Zitruspflanzen ist einer der Publikumsmagneten am See. Orangen- und Zitronenbäume zeigen ihre Pracht und geben die allerschönsten Postkartenmotive ab. Die Zitruspflanzen sind an diesem Ufer seit dem 17. Jh. zu Hause, und dass sie überhaupt so weit nördlich gedeihen ist dem einzigartigen Mikroklima zu verdanken: eine malerische Bergkulisse schützt den Ort vor Nordwinden und ermöglicht diese wundervolle Biodiversität. 

Dabei geht es nicht nur um das Bestaunen der schönen Blüten sondern um alles rund um die Früchte: Neben geführten Besichtigungen der Gärten gibt es Kunstaustellungen sowie Märkte und Stände, auf denen Produkte in aller Vielfalt von Konfitüren bis Gebäck rund um Orangen und Zitronen angeboten werden. In diesem Jahr feiern Gli Agrumi ihr 10. Jubiläum, und das Fest fällt besonders familienfreundlich aus: auch Gartenworkshops für Kinder werden angeboten. Und es gibt sogar Ausflüge auf dem Katamaran, auf denen man sich den am Lago Maggiore meist nur leichten Wind um die Nase wehen lassen und die blühende Szenerie vom Wasser aus betrachten kann.

Auch Kamelien sind ein großes Thema am See, das gleich zweimal eine Reise lohnt. Am 24. und 25. März findet in Verbania-Pallanza die 52. Mostra della camelia, die berühmte Kamelienausstellung bei freiem Eintritt statt, und in Cannero gibt es ebenfalls eine Kamelienausstellung, vom 31. März bis zum 2. April. Die ostasiatische Blume ist seit etwa 200 Jahren am Lago Maggiore heimisch, und die Fotoausstellungen stehen ebenso auf den Programmen wie geführte Spaziergänge durch die Gärten, in denen über 250 Kameliensorten zu bewundern sind. Dabei geht es nicht nur um die Schönheit, sondern die Ausstellungen stillen auch den Wissensdurst der Blumenliebhaber und bieten viele botanische Hintergrundinformationen.

Sonne, Licht, Farbe und Duft machen den See aus. Das gilt auch für seine Juwelen, die Borromäischen Inseln. Malerisch im Golf zwischen Stresa und Verbania gelegen haben die weltberühmten Eilande noch jeden Besucher verzaubert und sind zu Recht das Hauptausflugsziel am See. Einige von ihnen sind noch immer im Privatbesitz der Familie Borromeo. Die Parks der Isola Madre stehen im Zeichen der monatlichen Blüten. Auch hier lockt die Kamelie im März, im April vor allem Azaleen, Magnolien und Rhododendron. 

Wer es erst im April hierher schafft, dem sei das Tulpenfest, la festa del tulipano, vom 8. bis zum 29. April im Botanischen Garten der Villa Taranto in Verbania ans Herz gelegt. Der 1931 von dem schottischen Blumenliebhaber Captain McEacharn gegründete weltberühmte, lieblich am Ufer gelegene Garten ist ab 15. März für das Publikum geöffnet. Mit 16 Hektar Größe lädt er zu langen Spaziergängen ein. 16 Gärtner beschäftigt der Park, die während des Tulpenfestes ein Labyrinth aus über 20.000 dieser edlen Blumen in 65 Arten zaubern.

www.cannero.it/de www.verbania-turismo.it www.villataranto.it/de www.isoleborromee.it


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Joerg Karweick (Tel.: +49 3044044398), verantwortlich.


Keywords: Lago Maggiore, Fruehlingsevent, Gaerten und Blumen

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4232 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Maggioni Tourist Marketing

„Maggioni Tourist Marketing“ ist eine auf die Tourismusbranche ausgerichtete Marketing- und Kommunikationsagentur mit Sitz in Berlin. Inhaber und Geschäftsführer ist Roberto Maggioni, der sie im Herbst 2005 gründete.
Unser mehrsprachiges Team ist auf die Entwicklung und Umsetzung von Marketingstrategien spezialisiert, die der Stärkung von europäischen Reiseregionen auf dem deutschsprachigen Markt dienen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Maggioni Tourist Marketing lesen:

Maggioni Tourist Marketing | 26.07.2018

Die Burg Rocca di Angera lockt mit zukunftsweisendem Kunstkonzept an den Lago Maggiore

  Die Burg Rocca di Angera thront weithin sichtbar auf einem Felsen am Ostufer des Lago Maggiore, dem touristischen Sehnsuchtsort auf der Alpensüdseite. Wer von Arona aus eines der Fährschiffe nimmt, kann das alte Kastell nicht übersehen. In die...
Maggioni Tourist Marketing | 24.07.2018

Sardinien – am Faden der Tradition

Sardinien ist voll von eigenständigen Kunsthandwerkstraditionen. Das Besondere dabei ist in Sardinien, dass diese Künste auf der Insel seit der Antike bestehen und bis heute lebendig sind. Keramiken, Webteppiche, Goldschmiedearbeiten, Holzwaren, Te...
Maggioni Tourist Marketing | 03.07.2018

Aktiv-Sommer im Aostatal

  Das Aostatal, italienisch Valle d’Aosta, ist die kleinste Region in Italien. Im Nordwesten der Alpen ist man hier stolz darauf die vier Viertausender zu den Hausbergen zählen zu dürfen, das Matterhorn, den Gran Paradiso, den Mont Blanc und Mon...