Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Off-Topic: TOPLIST-Anbieter YellowFox unterstützt Förderverein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


YellowFox ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik"

Dresden/Kesselsdorf, 26.03.2018.

In der vergangenen Woche haben Mitarbeiter von YellowFox einen Spendenscheck in Höhe von 400,- Euro an den Sonnenstrahl e.V. übergeben. Die Unterstützung des Fördervereins, der sich für krebskranke Kinder und deren Angehörige in Dresden und Umgebung einsetzt, sei für das gesamte Team eine Herzensangelegenheit gewesen, heißt es in einer Mitteilung des Anbeiters.







Umfassende Hilfe für Familien, die sich der extremen Herausforderung eines an Krebs erkrankten Kindes stellen müssen - das ist das Anliegen des Sonnenstrahl e.V., der seit 1990 besteht. Als einer von fast 100 Elternvereinen, die sich in Deutschland um krebskranke Kinder und deren Familien kümmern, ist er unter dem Dachverband der Deutschen Kinderkrebsstiftung organisiert und arbeitet eng mit den Kinderkrebsstationen des Dresdner Universitätsklinikums zusammen. Die Wurzeln des Vereins liegen in den Selbsthilfegruppen von Eltern, die sich gegenseitig bei der Bewältigung der Krankheit und ihrer Folgen unterstützen. Sie bilden bis heute das Zentrum seiner Arbeit. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindern, aber auch ihren Eltern und Geschwistern soziale, psychologische und unkomplizierte finanzielle Unterstützung in ihrer schwierigen Lebenssituation zu geben. Dazu wurden zahlreiche Projekte ins Leben gerufen wie die Kunst-, Musik- und Spieltherapie auf den onkologischen Kinder-Stationen und die Sport- und Reittherapie im Anschluss an die stationäre Behandlung. Aber auch das Angebot von Elternwohnungen nahe der Uniklinik und die Betreuung von Geschwistern gehören zur Arbeit des Sonnenstrahl e.V. Dresden. Der Verein organisiert mehrmals jährlich erlebnispädagogische AktivCamps für ehemals betroffene Kinder, Jugendliche und ihre Geschwister und steht auch den Familien treu zur Seite, die ein Kind an die Krankheit verloren haben. Der Sonnenstrahl e.V. hat heute etwa 750 Mitglieder und eine große Zahl an ehrenamtlichen Helfern. Die Projekte werden nach wie vor zum größten Teil aus Spenden finanziert. Dabei hat die Arbeit durch die beständige Unterstützung von Fachpersonal - Ärzte, Krankenschwestern, Psychologen, Lehrer und Erzieher - einen hohen Professionalisierungsgrad erreicht, der es möglich macht, ein sehr breites Angebot an Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.



Das Anliegen des Sonnenstrahl e.V. Dresden, sich ganzheitlich um Familien in langanhaltenden Belastungssituationen zu kümmern, ist für YellowFox ausschlaggebend gewesen. Gemeinsam als Team haben sich die Mitarbeiter dafür entschieden, das gesamte Preisgeld in Höhe von 400,- Euro - gewonnen bei einem Gewinnspiel der Firmenverbund-Weihnachtsfeier im Dezember 2017 - an den Sonnenstrahl e.V. zu spenden.



"Wir bewundern das großartige Engagement und die professionelle Entwicklung des Vereins. Auch wenn keiner unserer Mitarbeiter persönlich betroffen ist, nehmen wir großen Anteil an dessen Arbeit", so Sven Naumann-Möller, Projektmanager bei YellowFox. Als Unternehmen fühlt sich der Telematik-Hersteller aus Kesselsdorf trotz seiner mittlerweile internationalen Ausrichtung eng mit der Region in und um Dresden verbunden und unterstützt diese regionale Initiative.



Bei der Übergabe des Spendenschecks in der Villa Sonnenstrahl an der Goetheallee in Dresden war Sven Naumann-Möller persönlich zugegen. Antje Herrmann, die Geschäftsführerin des Sonnenstrahl e.V. sagte dazu: "Wir sind dankbar für diese Spende, die unsere tägliche Arbeit unterstützt. Ganz konkret wollen wir das Geld in Equipment und Material für unsere AktivCamps investieren, bei denen betroffene Kinder und deren Geschwister die Natur erleben, sich ausprobieren und ihre Fähigkeiten neu entdecken können." Quelle: YellowFox




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 526 Wörter, 4135 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 31.10.2018

Reifenprobleme lösen, bevor sie entstehen

Hannover, 31.10.2018 (msc). Datenbasierte Lösungen mit fortschrittlicher Telematik in Kombination mit patentierter Vorhersagetechnologie - das beinhaltet das Portfolio von Goodyear Proactive Solutions. Unter diesem Namen bietet der internationale Re...
Telematik-Markt.de | 29.10.2018

Reger Austausch auf der Telematik-Fachtagung von Couplink zur Logistik 4.0

Aldenhoven, 26.10.2018. Mit seiner Telematik-Fachtagung bietet Softwareanbieter Couplink ein Forum für den informativen und persönlichen Austausch über digitale Topthemen. Zur zweiten Ausgabe seines Branchenevents in diesem Jahr erschienen rund 10...
Telematik-Markt.de | 25.10.2018

Anwendertest: Herausforderung in der Reisebusflotte von SATRA Eberhardt

Kesselsdorf, 24.10.2018 (msc). Schweizer Telematik-Anbieter digitalisiert Fahrtendaten und liefert Tachodaten systemgerecht / Besondere Anforderungen an die Installation der Telematik-Hardware Wenn es um den Einsatz von Telematik im Logistikbereic...