Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Sparen fürs Alter leicht gemacht

Von Geld und Haushalt, Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe

Kostenloser Ratgeber erklärt einfach die Grundlagen der Altersvorsorge. Mit einem integrierten Rentenlückenrechner lässt sich genau ausrechnen, wie viel Geld beim Eintritt in den Ruhestand fehlt.

Die gesetzliche Rente reicht nicht, um im Alter gut davon leben zu können. Deshalb macht es Sinn, die zusätzliche Altersvorsorge möglichst früh in die eigene Hand zu nehmen. Hilfe bietet dabei der neue kostenfreie Ratgeber "Sparen für später". Er wird von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe, herausgegeben und ist unter http://www.geld-und-haushalt.de oder unter Telefon 030 - 204 55 818 bestellbar.

Viele denken immer noch, dass sich Sparen nur für Menschen lohnt, die große Beträge aufbringen können. Aber auch kleine Beträge helfen, wenn man möglichst früh etwas zur Seite legt und staatliche Förderungen mitnimmt. Selbst bei minimalen Zinsen summieren sich dann die Sparbeträge mit der Zeit.

Wer den Lebensstandard im Alter halten will, braucht etwa 80 Prozent des momentanen Nettoeinkommens. Mit einem Rentenlückenrechner lässt sich genau ausrechnen, wie viel am Ende fehlt. Damit kann jeder seinen notwendigen Sparbetrag ermitteln. Ansonsten gilt die Faustregel: 10 Prozent des Bruttoeinkommens sollte für die Rente auf die Seite gelegt werden.

"Am besten klappt das mit einem Dauerauftrag, der die Sparrate jeden Monat automatisch vom Konto abzieht. So kommt man nicht in Versuchung, das Geld anderweitig auszugeben", verrät Korina Dörr, Leiterin des Beratungsdienstes Geld und Haushalt. Welche Sparformen für die Altersvorsorge besonders geeignet sind und wie man geschickt die staatlichen Förderungen mitnimmt, erläutert der neue Ratgeber. Fachbegriffe werden ebenfalls leicht verständlich erklärt.

23. Mrz 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Lena Salein (Tel.: 030 20225 5196), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 2168 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Geld und Haushalt, Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Geld und Haushalt, Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe


14.02.2019: Egal ob beim Kauf eines trendigen Smart-TVs, eines schicken Möbelstücks oder des neuen Autos: Null-Prozent-Finanzierungen begegnen Verbraucherinnen und Verbrauchern überall im Handel. Gerade weil sie einen unkomplizierten und sofortigen Konsum verheißen, führt diese Finanzierungsform schnell zum unüberlegten Kauf. Die neu aufgelegte Broschüre "Finanzieren nach Plan" erläutert deshalb, was bei Null-Prozent-Finanzierungen und anderen gängigen Kreditformen zu beachten ist. Die Leserinnen und Leser erfahren, wie sie die eigenen Konsumwünsche kritisch bewerten und wann eine Kreditaufnah... | Weiterlesen

11.10.2018: Aktuell hat jeder Deutsche im Durchschnitt mehr als fünf Versicherungen. Aber nicht immer sind damit die größten Lebensrisiken abgesichert. Mit dem neu erschienenen Ratgeber "Versichern mit Maß" vom Beratungsdienst Geld und Haushalt können Verbraucherinnen und Verbraucher die eigenen Versicherungen auf den Prüfstand stellen. Das hilft bei der Entscheidung, welche Versicherungen für die eigene Lebenssituation sinnvoll sind. "Versicherungen bilden das Fundament der privaten Finanzplanung. Bevor man anfängt zu sparen und Vermögen aufzubauen, sollten alle existenzbedrohenden Risiken abg... | Weiterlesen

27.09.2018: Wer den guten Vorsatz hat, im neuen Jahr das eigene Geld besser im Griff zu haben, findet mit dem Haushaltskalender 2019 eine praktische Hilfe für den Alltag. Die handliche Broschüre ist Kalender und Haushaltsbuch in einem. In den Monatsübersichten finden die eigene Termin- und Ferienplanung, aber auch wichtige Zahlungstermine Platz. So wird das ganze Jahr über nichts Wichtiges vergessen. Der Haushaltskalender wird kostenfrei von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe, herausgegeben. Rund einer Viertelmillion Leserinnen und Lesern hilft der Haushaltskalender im... | Weiterlesen