Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
28
Mrz
2018
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Bernd Lucke besucht Carles Puigdemont in der JVA Neumünster


Bernd Lucke besucht Carles Puigdemont in der JVA Neumünster.

  

Der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer, LKR) wird heute, 28.03.2018, den katalanischen Politiker Carles Puigdemont in der JVA Neumünster besuchen.

  

Mittwoch, 28. März 2018,

ab 12.30 Uhr,

Justizvollzugsanstalt Neumünster

Boostedter Str. 30

24534 Neumünster




Pressemitteilungstext: 45 Wörter, 419 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Bernd Lucke, Carles Puigdemont,

Unternehmensprofil: Liberal-Konservative Reformer (Partei)
Liberal Konservative-Reformer– eine unverbrauchte Partei. Unsere Zielgruppe sind die Leistungsträger, die Mittelschicht, welche als Unternehmer oder Arbeitnehmer den Staat durch ihre tägliche Arbeit am Laufen halten. Sie verdienen Fachkompetenz statt Parteipropaganda.

Wir wissen, dass Politiker

• nicht die besseren Unternehmensführer sind,
• faire und gerechte Rahmenbedingungen für die Wirtschaft schaffen müssen,
• auf einen sozialen Ausgleich achten müssen, der jedem Bürger in unserem Land ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.

Wir wollen, dass

• die soziale Marktwirtschaft im Sinne Ludwig Erhards mit Aufstiegschancen für jeden Bürger wieder gelebt wird und nicht nur zur Worthülse wechselnder Regierungen verkommt,
• Enteignungsphantasien, überbordende Bürokratie und die selektive Unterstützung von nationalen Champions ihren wohlverdienten Platz in der Geschichte finden, nicht jedoch die heutige Politik beeinflussen,
• ein strikt einzuhaltendes Wettbewerbsrecht die Interessen des Mittelstandes auch gegen die Interessen multinationaler Konzerne sowie die Finanzindustrie wahrt und
• ein die Eigenverantwortung der Tarifparteien betonendes Arbeitsrecht angemessene Löhne und Arbeitsbedingungen umsetzt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Liberal-Konservative Reformer (Partei)


 
Brüssel, 4. Dezember 2016 – „Das Scheitern von Mario Renzi ist in diesem Jahr nach Brexit und US-Wahl bereits der dritte Nackenschlag für die EU“, sagte Ulrike Trebesius. Es sei zu keinem Zeitpunkt gelungen, die Folgen der Euro-Krise zu überwinden und die Folgen der verfehlten Politik könnten jetzt das Ende für die Europäische Union einleiten. Die wirtschaftliche Situation Italiens sei... | Vollständige Pressemeldung lesen