Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News

tredition GmbH
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

UGANDA - profunder Reisebericht, der mehr zeigt als nur touristische Highlights

Katharina Füllenbach wirft in "UGANDA" das Scheinwerferlicht auf die Lebensumstände der Bevölkerung.

Uganda wurde von Winston Churchill im Jahr 1908 als die Perle Afrikas beschrieben. Seitdem hat sich in dem afrikanischen Land viel verändert - und nicht alles zum Positiven. Die Geschichte des Landes ist wechselhaft und oft nicht sehr erfreulich, doch nichtsdestotrotz, oder gerade deswegen, ist Uganda ein faszinierendes Reiseziel. Zahlreiche Nationalparks und die Möglichkeit des Gorillatrackings machen es nicht nur für ausgewiesene Liebhaber afrikanischer Sehnsuchtslandschaften zu einem attraktiven Urlaubsort. Doch diese stehen in Katharina Füllenbachs packendem Reisebericht nicht im Mittelpunkt. Die Autorin legt ihren Fokus auf die Lebensumstände der Bevölkerung und reist allein mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch das Land. Sie beschäftigte sich mit den Lebensgewohnheiten der unterschiedlichen Ethnien und Volksstämme, die dem heutigen Nationalstaat Uganda seine große ethnische Vielfalt bescheren.

Die Leser erhalten in "UGANDA" von Katharina Füllenbach durch ganz individuelle Geschichten und Erlebnisse viele interessante Einblicke in ein Land, das für immer mehr Reisende attraktiv wird. Der Humor und die scharfe Beobachtungsgabe der Autorin verwandeln das Reisetagebuch in ein Werk, das nicht nur große Lesefreude liefert, sondern auch viel Wissen über das Leben im modernen Uganda vermittelt. Die Leser lernen etwa, dass man unverschuldet Opfer einer Straftat werden kann und bei den örtlichen Sicherheitsbehörden darauf bestehen muss, damit tatsächlich auch Ermittlungen aufgenommen werden. Wer selbst einmal nach Uganda reisen will, der sollte Füllenbachs Werk genau studieren, um optimal auf die nicht ganz alltäglichen Einsichten in dem afrikanischen Land vorbereitet zu sein.

"UGANDA" von Katharina Füllenbach ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0751-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: +49 (0)40 / 28 48 425-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 335 Wörter, 2689 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: UGANDA - profunder Reisebericht, der mehr zeigt als nur touristische Highlights, Pressemitteilung tredition GmbH

Unternehmensprofil: tredition GmbH
Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Self-Publishing-Dienstleister ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von tredition GmbH


 
28.02.2020
Bewerbungen für einen neuen Job sind nervenaufreibend. Man will einen guten Eindruck hinterlassen und die Chancen auf das Erhalten der Stelle so gut wie möglich maximieren. Vor allem für Bewerber, die sich in Deutschland neu integrieren, kann dies zu einer ernsten Herausforderung werden. In dem dritten Teil der Begleithefte zur Reihe "Integration ... leicht gemacht" erhalten die Lerne... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
28.02.2020
Die Integration in die Arbeitswelt ist für niemanden sehr einfach, und vor allem Menschen aus anderen Kulturen und Ländern haben es schwer, sich in der deutschen Arbeitswelt zurecht zu finden. Stephanie Tsomakaeva beweist mit ihrer umfangreichen und leicht verständlichen Buchreihe jedoch, dass Integration genauso einfach vermittelt werden kann wie das Lesen und Schreiben. Im vierten der Module ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
28.02.2020
Das zweite Begleitheft zu der Reihe "Integration ... leicht gemacht" hat das Ziel der Entwicklung einer individuellen Perspektive. Die Lernenden sollen am Ende wissen, wie sie sich in der Mehrheitsgesellschaft bewegen, dass ihnen ihre Gruppe Halt und Motivation gibt, und vor allem, dass sie eine reale Chance haben, sich ihre eigene Zukunft aufzubauen. Das wichtigste Ziel des zweiten Kurs... | Vollständige Pressemeldung lesen