info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Begabtenzentrum Grevenbroich (2018) |

Mangelnde Konzentration bei Kindern kann auf Hochbegabung hindeuten.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Selbst John Nash, der berühmte Mathematiker und Nobelpreisträger aus dem Film "A Beautiful Mind", und zweifellos ein Hochbegabter litt zeitweise an Konzentrationsproblemen.

Grevenbroich, 12.04.2018

Mangelnde Konzentration bei Kindern - Schwäche, Störung oder Hochbegabung?



Sich nicht auf eine Sache konzentrieren zu können, kann bei Kindern und Erwachsenen schon mal vorkommen. Kinder im Grundschulalter können sich nur eine kurze Zeit am Stück (ca. 15 Minuten) konzentrieren und nicht jedes kurzfristige Konzentrationsproblem ist gleich eine Schwäche oder Störung. Manchmal helfen einfache Konzentrationsübungen, damit man sich wieder besser konzentrieren kann.



Wenn die Konzentration allerdings häufiger fehlt und nur in sehr kurzen Abständen vorhanden ist, dann kann das auf eine Konzentrationsschwäche oder eine Konzentrationsstörung hindeuten. In einigen Fällen ist eine Konzentrationsstörung auch ein Hinweis auf Hochbegabung bei Kindern. Wie Hochbegabung erkannt wird und was eine Konzentrationsschwäche von einer Störung unterscheidet, wird nachfolgend erläutert.



Wer die Fähigkeit besitzt, sich gezielt auf eine Handlung zu konzentrieren und das über einen längeren Zeitraum, hat wahrscheinlich keine Konzentrationsprobleme. Ist diese Fähigkeit beeinträchtigt, kann es sich um eine Konzentrationsschwäche oder eine Konzentrationsstörung handeln. Mit gezielten Konzentrationsübungen lässt sich die Fähigkeit zur Konzentration verbessern.



Konzentrationsschwäche oder Konzentrationsstörung?



Bei Konzentrationsschwächen und -störungen sollte allerdings die Ursache ermittelt werden. Der Unterschied zwischen einer Konzentrationsschwäche und einer Konzentrationsstörung liegt im zeitlichen Vorkommen. Ist die Konzentrationsproblematik nur kurzfristig vorhanden, wird von einer Konzentrationsschwäche gesprochen. Verläuft die Konzentrationsproblematik längerfristig, wird von einer Konzentrationsstörung gesprochen.



Da sich die Begriffe nicht immer eindeutig abgrenzen lassen und eine Eruierung der Ursache wichtig ist, sollten Kinder von Spezialisten getestet werden. Wird zudem eine Hochbegabung vermutet, kommt beispielsweise ein Intelligenztest für Kinder infrage. Hochbegabung bei Kindern kann auch mit einer Konzentrationsstörung einhergehen und sollte ausreichend getestet werden. Selbstverständlich können auch andere psychosomatischen, neurologische oder organische Problematiken vorliegen, die zu einer Konzentrationsstörung führen können.

Eine eventuelle Hochbegabung bei Kindern kann vom Begabtenzentrum Grevenbroich durch spezialisierte Testverfahren erkannt werden. Im Begabtenzentrum kann zudem die Konzentrationsfähigkeit des Kindes getestet und eine Konzentrationsschwäche bzw. -störung diagnostiziert werden. Darüber hinaus gibt es dort schnelle Hilfe, durch eine Reihe von bewährten Konzentrationsübungen, um die Konzentrationsfähigkeit zu fördern.



Stellt sich eine Hochbegabung bei einem Kind heraus, ist es mit Konzentrationsübungen alleine nicht getan. Das Kind sollte entsprechend gefördert werden. Wird eine Hochbegabung nicht erkannt, kann das Kind verhaltensauffällig werden oder wird häufig als "Quälgeist" abgetan. Den Kindern wird auch mangelnde Konzentration vorgeworfen, wenn eine Aufgabe sie unterfordert und sie deshalb geistig abschalten.



Wenn eine Konzentrationsübung nicht hilft und das Kind oft und häufig mit der Aussage Konzentrationsmangel konfrontiert wird, dann sollte ein Experte zurate gezogen werden. Im Begabtenzentrum Grevenbroich finden Eltern weiterführende sowie fundierte Informationen zum Thema Hochbegabung. Des Weiteren werden dort auch die Begrifflichkeiten Konzentrationsstörung und Konzentrationsschwäche näher erklärt. Auf Wunsch kann dort auch ein Intelligenztest für Kinder und Jugendliche durchgeführt werden. .



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Diana Haese (Tel.: 02181-7059717), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 463 Wörter, 4195 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Begabtenzentrum Grevenbroich (2018) lesen:

Begabtenzentrum Grevenbroich (2018) | 12.03.2018

Das Begabtenzentrum Grevenbroich hilft Hochbegabung zu erkennen

Grevenbroich, 12.03.2018 Etwa 2 % der deutschen Bevölkerung sind hochbegabt; viele davon sind Kinder. Hochbegabung zu erkennen ist allerdings nicht immer einfach. Nicht selten werden hochbegabte Kinder als "nervig" oder "neunmalklug" abgestempelt, ...