Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
10
Apr
2018
Begabtenzentrum Grevenbroich (2018)
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Mangelnde Konzentration bei Kindern kann auf Hochbegabung hindeuten.

Selbst John Nash, der berühmte Mathematiker und Nobelpreisträger aus dem Film "A Beautiful Mind", und zweifellos ein Hochbegabter litt zeitweise an Konzentrationsproblemen.

Grevenbroich, 12.04.2018
Mangelnde Konzentration bei Kindern - Schwäche, Störung oder Hochbegabung?

Sich nicht auf eine Sache konzentrieren zu können, kann bei Kindern und Erwachsenen schon mal vorkommen. Kinder im Grundschulalter können sich nur eine kurze Zeit am Stück (ca. 15 Minuten) konzentrieren und nicht jedes kurzfristige Konzentrationsproblem ist gleich eine Schwäche oder Störung. Manchmal helfen einfache Konzentrationsübungen, damit man sich wieder besser konzentrieren kann.

Wenn die Konzentration allerdings häufiger fehlt und nur in sehr kurzen Abständen vorhanden ist, dann kann das auf eine Konzentrationsschwäche oder eine Konzentrationsstörung hindeuten. In einigen Fällen ist eine Konzentrationsstörung auch ein Hinweis auf Hochbegabung bei Kindern. Wie Hochbegabung erkannt wird und was eine Konzentrationsschwäche von einer Störung unterscheidet, wird nachfolgend erläutert.

Wer die Fähigkeit besitzt, sich gezielt auf eine Handlung zu konzentrieren und das über einen längeren Zeitraum, hat wahrscheinlich keine Konzentrationsprobleme. Ist diese Fähigkeit beeinträchtigt, kann es sich um eine Konzentrationsschwäche oder eine Konzentrationsstörung handeln. Mit gezielten Konzentrationsübungen lässt sich die Fähigkeit zur Konzentration verbessern.

Konzentrationsschwäche oder Konzentrationsstörung?

Bei Konzentrationsschwächen und -störungen sollte allerdings die Ursache ermittelt werden. Der Unterschied zwischen einer Konzentrationsschwäche und einer Konzentrationsstörung liegt im zeitlichen Vorkommen. Ist die Konzentrationsproblematik nur kurzfristig vorhanden, wird von einer Konzentrationsschwäche gesprochen. Verläuft die Konzentrationsproblematik längerfristig, wird von einer Konzentrationsstörung gesprochen.

Da sich die Begriffe nicht immer eindeutig abgrenzen lassen und eine Eruierung der Ursache wichtig ist, sollten Kinder von Spezialisten getestet werden. Wird zudem eine Hochbegabung vermutet, kommt beispielsweise ein Intelligenztest für Kinder infrage. Hochbegabung bei Kindern kann auch mit einer Konzentrationsstörung einhergehen und sollte ausreichend getestet werden. Selbstverständlich können auch andere psychosomatischen, neurologische oder organische Problematiken vorliegen, die zu einer Konzentrationsstörung führen können.
Eine eventuelle Hochbegabung bei Kindern kann vom Begabtenzentrum Grevenbroich durch spezialisierte Testverfahren erkannt werden. Im Begabtenzentrum kann zudem die Konzentrationsfähigkeit des Kindes getestet und eine Konzentrationsschwäche bzw. -störung diagnostiziert werden. Darüber hinaus gibt es dort schnelle Hilfe, durch eine Reihe von bewährten Konzentrationsübungen, um die Konzentrationsfähigkeit zu fördern.

Stellt sich eine Hochbegabung bei einem Kind heraus, ist es mit Konzentrationsübungen alleine nicht getan. Das Kind sollte entsprechend gefördert werden. Wird eine Hochbegabung nicht erkannt, kann das Kind verhaltensauffällig werden oder wird häufig als "Quälgeist" abgetan. Den Kindern wird auch mangelnde Konzentration vorgeworfen, wenn eine Aufgabe sie unterfordert und sie deshalb geistig abschalten.

Wenn eine Konzentrationsübung nicht hilft und das Kind oft und häufig mit der Aussage Konzentrationsmangel konfrontiert wird, dann sollte ein Experte zurate gezogen werden. Im Begabtenzentrum Grevenbroich finden Eltern weiterführende sowie fundierte Informationen zum Thema Hochbegabung. Des Weiteren werden dort auch die Begrifflichkeiten Konzentrationsstörung und Konzentrationsschwäche näher erklärt. Auf Wunsch kann dort auch ein Intelligenztest für Kinder und Jugendliche durchgeführt werden. .



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Diana Haese (Tel.: 02181-7059717), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 4163 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Mangelnde Konzentration bei Kindern kann auf Hochbegabung hindeuten., Pressemitteilung Begabtenzentrum Grevenbroich (2018)

Unternehmensprofil: Begabtenzentrum Grevenbroich (2018)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Begabtenzentrum Grevenbroich (2018)


 
Begabtenzentrum Grevenbroich (2018)
11.03.2019
Grevenbroich, 11.03.2019 - Gehirn- und Gedächtnistraining Das Gehirn ist das Hauptarbeitsinstrument des Menschen und das Gedächtnis unsere persönliche kleine Zeitmaschine. Aber da die Menschen immer älter werden, jagen Krankheiten wie Demenz immer mehr Menschen eine gehörige Angst ein. Doch es gibt Dinge, die eine Abhilfe versprechen und sogar den Verstand generell auf Trapp halten sollen: G... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Begabtenzentrum Grevenbroich (2018)
28.01.2019
Grevenbroich, 28.01.2019 - 10-jähriges Jubiläum des Begabtenzentrums Grevenbroich Genau 10 Jahre ist es her, dass Frau Haese das Begabtenzentrum Grevenbroich gründete. Grund zum Feiern. Was konnte erreicht werden? Was steht für die Zukunft an? Das 10jähriges Jubiläum bietet eine gute Gelegenheit für eine Standortbestimmung. Frau Haese erinnert sich gerne daran, wie alles begann. Ihr kam de... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Begabtenzentrum Grevenbroich (2018)
30.09.2018
Grevenbroich, 30.09.2018 Hochbegabung bei Kindern erkennen und fördern Statistisch gesehen sind zwei von Hundert Menschen hochbegabt, darunter sind auch Kinder. Neben der offiziellen Diagnose durch eine Messung des Intelligenzquotienten (IQ-Test) können auch bestimmte Verhaltensweisen auf eine eventuelle Hochbegabung bei Kindern hindeuten. Sollten diese erkannt werden, rentiert es sich in einem... | Vollständige Pressemeldung lesen