Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zahnärzte Saarland (2018) |

Professionelle Zahnreinigung - wirklich so wichtig?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zahnpflege gehört zum Alltag, morgens und abends, ohne großes Überlegen. Benötigt es da wirklich noch zusätzlich eine professionelle Zahnreinigung? Wo ist der Unterschied?

Saarlouis, 12.04.2018 professionelle Zahnreinigung



Häufig hört man bei Zahnärzten oder Apotheken, man solle ein- bis zweimal im Jahr zum Zahnarzt, um eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Ist das wirklich nötig oder nur Geldmacherei? Was unterscheidet die Zahnreinigung beim Zahnarzt von der täglichen Zahnpflege? Viele machen sich damit schon große Mühe, putzen morgens und abends die Zähne, verwenden sogar noch zusätzlich Zahnseide. Ist da eine zusätzliche Zahnreinigung nicht etwas übertrieben?



Diverse Lebensmittel und Nikotin verursachen Verfärbungen an den Zähnen, die auch eine Zahnbürste nicht rückstandslos beseitigen kann. Hinzu kommt, dass etliche Stellen im Mundraum mit einer Zahnbürste nur schwer zugänglich sind. Darüber hinaus befindet sich im Mundraum eine Unzahl an Mikroorganismen, die sich auf den Zähnen ansiedeln und einen bakteriellen Zahnbelag (dentale Plaque) verursachen.



Vergisst man außerplanmäßig den Gebrauch der Zahnbürste, verbinden sich die vorhandenen Speisereste mit Plaque zu einer Masse, die sich am Zahnfleischrand absetzen und verhärten kann. (Zahnstein). Diese greifen den gesunden Zahn an und zerstören die Zahnsubstanz. Die Folgen sind Karies, Zahnfleischentzündungen, Parodontitis und Mundgeruch. Patienten werden die Reinigung der Zähne zu Hause nicht so erfolgreich umsetzen können, trotz der diversen Hilfsmittel, die man heutzutage erwerben kann.



Die Durchführung einer Zahnreinigung erfolgt heutzutage durch speziell ausgebildetes Personal, sogenannte Dentalhygienikerinnen oder Prophylaxe-Assistentinnen, sofern sie der Zahnarzt oder die Zahnärztin nicht selbst durchführt.. Vor Beginn der Behandlung werden Fragen zum täglichen Putzverhalten gestellt. Im Anschluss erfolgt die Aufklärung über die bevorstehenden, einzelnen Schritte. Um unangenehme Begleiterscheinungen auszuschließen, werden der Mundinnenraum, das Zahnfleisch sowie die Zähne untersucht. Mithilfe eines speziellen Messgerätes kann die Zahnfleischtaschentiefe gemessen werden. Eine Beratung zur zukünftigen Zahnreinigung rundet das Beratungsgespräch ab.



Mit Beginn der Reinigung erfolgt dann die Zahnreinigung. Dabei wird weicher Zahnstein und Plaque mithilfe von Pulverstrahlgeräten gründlich entfernt. Hartnäckige Verhärtungen können mittels Ultraschallgeräten abgelöst werden. Die Zahnfleischtaschen lassen sich durch spezielle Schaber reinigen. Mit einer anschließenden Politur erstrahlen die Zähne wie neu. Abschließend werden die Zähne mit einem Fluoridgel bestrichen, das den Zahnschmelz stärkt. Da die Behandlung sehr umfangreich ist, sollte dies auch nur von entsprechend geschultem Personal durchgeführt werden.



Die Kosten werden in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Bei einigen Krankenkassen werden die Kosten ganz oder teilweise im Rahmen eines Bonusprogramms übernommen, ansonsten müssen die Kosten vom Patienten selbst übernommen werden und bewegen sich im Rahmen von 70-140 Euro, je nachdem wie lange und aufwändig sich die Behandlung gestaltet. Viele Zahnzusatzversicherungen bieten die Übernahme der Kosten für eine Zahnreinigung in ihren Tarifen mit an.



Jeder Patient, der eine professionelle Zahnreinigung zweimal jährlich durchführen lässt, wird mit gesunden und weißen Zähnen belohnt. Kronen und vorhandene Brücken werden viel länger halten. Patienten, die an Parodontitis leiden, können mit einer regelmäßigen Zahnreinigung einen krankheitsbedingten Zahnverlust vermeiden. Darüber hinaus kann eine gute Zahn- und Mundgesundheit bei der Vorbeugung einer ganzen Reihe von schweren Erkrankungen hilfreich sein.



Die gut geschulten Mitarbeiter der Zahnärzte Saarland bieten Ihren Patienten eine professionelle Zahnreinigung an, die die tägliche Mundhygiene zu Hause ergänzt. Die dafür speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich mit Ihnen beratend zusammensetzen und Ihnen alles verständlich erklären. Eventuell erkannte Problembereiche im Mundraum werden erkannt und Tipps für die weitere Vorgehensweise gegeben. Die Behandlung erfolgt schonend und ist schmerzfrei.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Julian Jankowski (Tel.: 06831-98614-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 554 Wörter, 4694 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zahnärzte Saarland (2018) lesen:

Zahnärzte Saarland (2018) | 26.10.2018

Was tun gegen Zähneknirschen (Bruxismus)?

Saarlouis, 26.10.2018 - Zähneknirschen (Bruxismus) - Ursachen, Folgen und Behandlung Als Bruxismus bezeichnet man das unterbewusste Zähneknirschen, das nachhaltige Schäden an den Zähnen, sowie am gesamten Kauapparat verursacht. Wenn dies häufig...
Zahnärzte Saarland (2018) | 30.09.2018

Wechselwirkungen zwischen Diabetes und Parodontitis

Saarlouis, 30.09.2018 - Parodontitis und Diabetes gehen Hand in Hand Bei der Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnfleisches, die durch Bakterien verursacht wird und im schlimmsten Fall zum Verlust des Zahnes führen kann. Parodon...
Zahnärzte Saarland (2018) | 23.08.2018

Mundtrockenheit - Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten

Saarlouis, 23.08. 2018 - Mundtrockenheit und die Folgen für die Betroffenen Mundtrockenheit ist ein Problem, dass sowohl Männer als auch Frauen betrifft. Die Ursachen können harmlos sein oder ihren Grund in einer ernsthaften Erkrankung haben. Des...