info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ORBIS AG |

Mit ORBIS MES und ORBIS Logistics: STI Group vernetzt Produktion und Intralogistik im Sinne von Industrie 4.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das international tätige Software- und Business-Consulting-Unternehmen ORBIS AG hat bei der STI Group die Lösungen ORBIS MES und ORBIS Logistics, die sich komplett in das vorhandene SAP-ERP-System integrieren, eingeführt. Die STI Group, ein führender Verpackungs- und Displayhersteller sowie Full-Service-Partner für die Präsentation von Waren am Point of Sale (POS) in Europa, schafft damit in der Produktion und der Intralogistik die Voraussetzung für digital vernetzte und Industrie-4.0-fähige Prozesse. Ausschlaggebend für die Wahl war unter anderem, dass die ORBIS-Lösungen die Anforderungen am besten erfüllten und sich zu 100 Prozent und damit releasekompatibel in SAP ERP einbetten. Außerdem überzeugten die ORBIS-Experten durch ihr Beratungs-, Prozess- und SAP-Know-how.



Der Einsatz des ORBIS MES sorgt im Shop-Floor durch die Echtzeitsicht auf den Status der Anlagen – Rüsten, Produktion, Störung, Stillstand, Gut- und Ausschussmenge – für eine nie dagewesene Transparenz. Das MES – es ersetzt ein veraltetes, nicht in SAP ERP integriertes BDE-System und papiergestützte Prozesse – erfasst Daten und Kennzahlen aus der Produktion elektronisch, verarbeitet sie automatisch und visualisiert sie übersichtlich, je nach Bedarf auf Werks-, Maschinen- oder Arbeitsplatzebene.

Umgekehrt fließen in ORBIS MES erfasste Daten in SAP ERP ein und sind damit direkt in den Folgeprozessen verfügbar. Davon profitieren unter anderem die Disposition und die Fertigungsplanung, die Vorgänge nun effizienter bearbeiten und umgehend Maßnahmen veranlassen können. Bei alldem erweist sich ORBIS MES als so flexibel, um Shop-Floor-Prozesse über alle Werke hinweg zu vereinheitlichen – das ist eine wichtige Voraussetzung für Leistungsvergleiche –, und zugleich ihre spezifischen Besonderheiten abzubilden.

Das ORBIS MES konnte dank der partnerschaftlichen Zusammenarbeit aller Beteiligten und der Einsatzbereitschaft der ORBIS-Berater in den Werken Lauterbach, Alsfeld, Grebenhain und Neutraubling unter Einhaltung des Go-Live-Termins und des Kostenrahmens eingeführt werden. Ganz wesentlich zum Erfolg des MES-Projekts trug die schon zu Beginn aufgebaute Key-User-Struktur bei genauso wie der Template-gestützte Rollout, der eine zügige Implementierung in den Werken ermöglichte.

Um auch die Intralogistik zu optimieren und effizienter zu machen, hat STI in Lauterbach vor dem MES-Projekt bereits ORBIS Logistics eingeführt. Mit dieser Lösung, die reibungslos mit dem MES zusammenspielt, lassen sich nun WIP-Bestände transparent darstellen; sie unterstützt zudem die Lagerverwaltung und ermöglicht eine behälterorientierte Transportplanung. Als nächstes steht der MES-Rollout im STI-Werk im ungarischen Petöfi an und in Lauterbach die Einführung des SAP-basierten ORBIS Planungstools zur Optimierung der Produktionsplanung und -steuerung.

Wie die STI Group mit ORBIS MES und ORBIS Logistics die Prozesse in der digitalen Fabrik vernetzt und automatisiert, davon haben sich die zahlreichen Besucher auf dem „Smart Factory Day“, der am 22. März 2018 bei STI in Lauterbach stattfand, in informativen Praxisberichten und im Rahmen einer Werksbesichtigung selbst überzeugt.

Über die STI Group
Die STI Group bietet kreative und innovative Verpackungs- und POS-Lösungen, welche die Marken und Produkte ihrer Kunden schützen und sie am POS in Szene setzen – effektiv und kosteneffizient. Als Partner der Marken schafft die STI Group einen nachhaltigen Mehrwert für ihre Kunden und macht diese am POS erfolgreich. 15 der 20 international beliebtesten Marken sowie führende Handelskonzerne und Agenturen zählen zu den Kunden der STI Group. 2017 erzielte die Unternehmensgruppe, die über acht Produktionsstandorte in vier Ländern und zahlreiche Design- und Vertriebsbüros verfügt sowie Kooperationspartner auf der ganzen Welt hat, mit mehr als 2.000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 300 Millionen Euro. Das Familienunternehmen in vierter Generation überzeugt durch seine Innovationskraft und Qualität und investiert dazu rund sechs Prozent des Umsatzes in Produktentwicklung, Prozessoptimierung und Verfahrensinnovation. STI steht für Service – Technology – International und ist seit 1998 die Dachmarke der STI – Gustav Stabernack GmbH sowie ihrer Tochtergesellschaften und Niederlassungen.
Weitere Informationen zur STI Group unter: https://www.sti-group.com

Über ORBIS
ORBIS begleitet mittelständische Unternehmen sowie internationale Konzerne bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse: von der gemeinsamen Ausarbeitung des kundenindividuellen Big Pictures bis hin zur praktischen Umsetzung im Projekt. Die Digitalisierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg sichern die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden. Das tiefe Prozess-Know-how und die Innovationskraft unserer 440 Mitarbeiter verbunden mit der Expertise aus über 30 Jahren erfolgreicher, internationaler Projektarbeit in unterschiedlichen Branchen machen uns dabei zum kompetenten Partner. Wir setzen auf die Lösungen und Technologien unserer Partner SAP und Microsoft, deren Portfolios durch ORBIS-Lösungen abgerundet werden. Dabei liegt unser Fokus auf SAP S/4HANA, Customer Engagement und der Realisierung der Smart Factory. Auf der Basis smarter Cloud-Technologien wie Machine Learning, Cognitive Services oder IoT fördern wir die Innovationskraft unserer Kunden bei der Entwicklung innovativer Produkte, Services und Geschäftsmodelle. Unsere Expertise resultiert aus über 2000 Kundenprojekten bei mehr als 500 Kunden in den Branchen Automobilzulieferindustrie, Bauzulieferindustrie, Elektro- und Elektronikindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Metallindustrie, Konsumgüterindustrie und Handel. Langjährige Kunden sind unter anderem der ZF-Konzern, Hörmann, Hager Group, Rittal, Kraftverkehr Nagel, ArcelorMittal, Montblanc, Bahlsen und Sonepar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephanie Schommer (Tel.: +49 (0)681/99 24-675), verantwortlich.


Keywords: ORBIS MES, ORBIS Logistics, Industrie 4.0, digitale Fabrik, SAP ERP

Pressemitteilungstext: 672 Wörter, 5280 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: ORBIS AG

ORBIS ist ein international tätiges Business Consultingunternehmen. ORBIS berät und unterstützt internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen - von der IT-Strategie und Systemauswahl über die Optimierung der Geschäftsprozesse bis hin zur Systemimplementierung und Systemintegration. Dabei setzt ORBIS auf die Lösungen der Marktführer SAP und Microsoft, mit denen uns eine enge Partnerschaft verbindet.

Die Kernkompetenzen umfassen klassisches Enterprise Resource Planning (ERP), Supply Chain Management (SCM), Logistik (EWM/LES), Manufacturing Execution Systeme (MES), Variantenmanagement, Customer Relationship Management (CRM), Business Analytics (BI, EPM und Data Warehousing) und Product Lifecycle Management (PLM). ORBIS unterstützt als zuverlässiger Partner weltweite Rollouts von ERP-Lösungen und Prozessen. Eigene Lösungen u. Variantenmanagement sowie Add-Ons auf Basis von SAP vervollständigen das Leistungsportfolio. Auf der Plattform von Microsoft Dynamics CRM bietet ORBIS zahlreiche eigene Branchenlösungen und Best Practices.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ORBIS AG lesen:

ORBIS AG | 28.08.2018

Mit Microsoft Dynamics CRM und ORBIS Austria: Künz realisiert 360-Grad-Sicht auf Vorgänge zum Kunden

Mit Microsoft Dynamics CRM schafft Künz eine 360-Grad-Sicht auf kundenbezogene Vorgänge und etabliert durchgängige und effiziente Prozesse im Vertrieb – von der Anfrage über das Angebot samt Projektbeschreibung bis zur Auftragsvergabe – gena...
ORBIS AG | 16.07.2018

Mit SAP-basiertem BI-Tool und ORBIS: Rittal bringt mehr Effizienz und Transparenz in die Umsatzplanung

  Das neue BI-Tool bildet einen wichtigen Baustein in der „Digital Sales Excellence“-Strategie von Rittal, einem führenden Schaltschrank- und Systemanbieter und Teil der Friedhelm Loh Group. Es entstand in enger Kooperation mit ORBIS, die auch ...
ORBIS AG | 15.05.2018

SAP-Rollout mit Template: ORBIS führt FI-CO-Modul bei BWF Envirotec in China ein

Maßgeblichen Anteil am Erfolg des Rollouts in China hatten die Template-gestützte Implementierungsmethode und die Beratungs- und Prozesskompetenz von ORBIS Consulting Shanghai. Seit BWF Envirotec China mit Sitz in Wuxi ihre Finanzdaten ausschließl...