Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Die Reise des Fürstenpaares Franz und Louise von Anhalt-Dessau in die Schweiz - das etwas andere Tagebuch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Christophe Losfeld ermöglicht den Lesern durch "Die Reise des Fürstenpaares Franz und Louise von Anhalt-Dessau in die Schweiz im Jahr 1770" einen Einblick in eine vergangene Epoche

Die Fürstin Louise von Anhalt-Dessau reiste zwischen Juli und Oktober 1770 zum ersten Mal zusammen mit ihrem Angetrauten Leopold III. Friedrich Franz in die Schweiz. Die Eindrücke auf der Reise veranlassten sie dazu, ein Tagebuch zu führen, um ihre Gedanken festzuhalten. Das Tagebuch wird nun zum ersten Mal in editierter Form veröffentlicht und ermöglicht den Lesern nicht nur einen persönlichen und direkten Einblick in das alltägliche Leben der Oberschicht im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts, sondern gewährt zudem einen wertvollen Einblick in eine Zeit, die für die Fürstin zum Schlüsselerlebnis wurde. Sie entdeckte während dieser Reise nämlich nicht nur eine Faszination für die Berge, sondern auch, dass sie das Schreiben als ein persönliches Refugium verwenden konnte.



Der Reisebericht, der den Lesern in "Die Reise des Fürstenpaares Franz und Louise von Anhalt-Dessau in die Schweiz im Jahr 1770" von Christophe Losfeld (Hg.) zugänglich gemacht wird, unterscheidet sich natürlich sehr von heutigen Reiseberichten von Menschen, die in die Schweiz reisen. Immerhin konnte die Fürstin nicht einfach in ein Flugzeug oder einen Zug steigen und in einem billigen Hotel übernachten. Die Lektüre dieses Buches zeigt, wie sehr sich das Leben innerhalb der letzten Jahrhunderte verändert hat und liefert faszinierende Details über den Alltag aus dem Jahr 1770.



"Die Reise des Fürstenpaares Franz und Louise von Anhalt-Dessau in die Schweiz im Jahr 1770" von Christophe Losfeld (Hg.) ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0595-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: +49 (0)40 / 28 48 425-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 330 Wörter, 2567 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: tredition GmbH

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 13.12.2018

Wipfelhüpfel und Springi als Streithansln - eine spannende, lustige und zugleich einfühlsame Erzählung

Die Protagonisten von Heike Salzwimmers Buch "Wipfelhüpfel und Springi" sind zwei Eichhörnchen-Geschwister, die normalerweise gut miteinander auskommen. Doch eines Tages werden sie durch einen starken Wolkenbruch überrascht und laufen zu ihrer Bau...
tredition GmbH | 12.12.2018

Die Brosche - ein packender Thriller basierend auf einer wahren Geschichte

Der einzige Hinweis auf die Identität eines ermordeten Mannes, der im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Tschechien in der Elbe gefunden wurde, ist eine wertvolle Brosche, die in seiner Kleidung versteckt war. Deutsche und tschechische Polizisten ...
tredition GmbH | 12.12.2018

... und zur Not kommen wir durch´s Fenster - humorvolle Geschichten aus der Hauskrankenpflege

Viele chronisch kranke und ältere Menschen sind abhängig von Krankenpflegern, die zu ihnen nach Hause kommen. Karin Beisteiner ist eine der Pflegerinnen, die es diesen Menschen ermöglicht, dem Aufenthalt in einem Krankenhaus oder Pflegeheim zu ent...