Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Innovativer 3D- und Digitaldruck - die Hong Kong International Printing & Packaging Fair

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vom 27. bis 30. April 2018 wird die Hongkonger AsiaWorld-Expo zum Marktplatz für Neuheiten aus der Druck- und Verpackungsindustrie.

Zur dreizehnten Ausgabe der Hong Kong International Printing & Packaging Fair werden erstmals über 480 Aussteller erwartet. Neu dabei sind unter anderem Gemeinschaftsstände der Graphic Arts Association of Hong Kong (GAAHK) und aus Korea. Organisiert wird die Messe vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) und der CIEC Exhibition Company (HK) Limited.



Digitaldruck und 3D-Druck dominieren die Druckindustrie in den letzten Jahren. Ein vom Branchenexperten Smithers Pira erstellter Report sagt für den 3D-Druck Markt ein explosives Wachstum von 5,8 Milliarden USD in 2016 auf 55,8 Milliarden USD in 2027 voraus, dies entspricht einem jährlichen Wachstum von 23 Prozent. Zudem überschreite inzwischen der digitale den traditionellen Druck bei Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit und sei damit in der Lage, den ständig wechselnden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Auch beim Digitaldruck erwartet Smithers Pira einen starken Markt, der im Jahr 2024 225 Prozent des Wertes von 2013 erreicht.



Vielfältige Anwendungen, hohe Bildqualitäten

Auf diesen wachsenden Bedarf ist die Digital Printing & 3D Printing Zone der Messe mit hochwertigen Druckern und Services eingestellt. Die neuen Entwicklungen und Anwendungen im Digitaldruck stellt unter anderem ein Seminar am ersten Messetag vor. Premiere auf dem GAAHK Pavillon feiert etwa der HP Latex 570 Drucker, vertrieben vom Hongkonger Aussteller Media By Phone Co. Der Drucker bietet vielfältige Anwendungen, hohe Bildqualitäten mit bis zu 1.200 x 1.200 dpi und nutzt wasserbasierte Druckfarben, die umweltfreundlich und schadstofffrei sind. Zudem haben auf diesem Drucker gefertigte Motive eine Außenhaltbarkeit von drei bis fünf Jahren und können auf Event-Banner, Beschilderungen und Poster appliziert werden.



Der steigenden internationalen Nachfrage nach Luxusgütern folgt die nach hochwertigen Verpackungen. Research and Markets geht davon aus, dass der globale Verpackungsmarkt für Luxusgüter Ende 2021 bei 23 Milliarden USD liegen wird, dies bedeutet ein jährliches Plus von 4,96 Prozent. Die erforderlichen Druck- und Verpackungslösungen mit modernsten Designs präsentiert die De Luxe Zone, etwa für Schmuck, Uhren, Kosmetik und Parfüms, Modeaccessoires, Wein und Gourmet-Produkte.



Fälschungssichere Label

Thema der Fachmesse sind zudem fälschungssichere Label auf Verpackungen, die dem Kunden eine direkte Prüfung der Echtheit etwa per Smartphone ermöglichen. In der Packaging Services Zone stellt Right Tech (China) Limited das Produkt Packplus vor. Die führende Technik integriert NFC- und RFID-Sensoren in die Verpackung. Zur Echtheitsprüfung muss der Kunde nur das Smartphone an die Verpackung halten. Zusätzlich stehen weitere Informationen zur Verfügung und Interaktionen mit der Marke sind möglich. Exklusiv bei Packplus ist eine Identifizierungsfunktion, die anzeigt, ob die Verpackung noch versiegelt ist oder bereits geöffnet wurde.



Zu den weiteren Themenzonen gehört die Green Printing & Packaging Solutions Zone mit recycelbaren und biologisch abbaubaren Materialien, recycelten Druckfarben sowie weiteren nachhaltigen Entwicklungen. Im Bereich Food & Beverage Packaging Solutions stellen rund 40 Aussteller sichere und lebensmittelgerechte Verpackungen vor. Im Rahmen der verschiedenen Seminare und Foren wird am letzten Messetag ein Vertreter des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH über die Bedeutung von RFID für innovative Verpackungen informieren.



Geschenke und Werbemittel

Synergien nutzen können Einkäufer beim Besuch der parallel stattfindenden HKTDC Hong Kong Gifts & Premium Fair im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC). Zwischen beiden Messegeländen steht ein Shuttle-Bus-Service zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4242 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 11.10.2018

Hongkong: Co-Living ergänzt Co-Working

Es ist Hmlets erste Akquisition eines direkten Wettbewerbers und soll die Speerspitze einer ehrgeizigen Expansion sein. "Hongkong war für uns der natürliche nächste Schritt mit dem Hmlet die Zielgruppe der Millennials ansprechen und unterstützen ...
Hong Kong Trade Development Council | 08.10.2018

Die HKTDC Hong Kong Optical Fair erweitert ihr Angebot

Das Angebot umfasst Brillen, Accessoires, Gestelle und Gläser sowie Instrumente für Diagnose und Optometrie. Premiere feiert in diesem Jahr eine Zone für IT-Lösungen und Ladeneinrichtungen. Hier stellt unter anderem das Hongkonger Unternehmen 3DN...
Hong Kong Trade Development Council | 04.10.2018

Weine und Spirituosen aus aller Welt - die HKTDC Hong Kong International Wine & Spirits Fair

Unter ihnen finden sich einzelne Weingüter ebenso wie Länderpavillons und Handelsorganisationen, die den Besuchern Weine und Spirituosen aus aller Welt nahebringen wollen. Im vergangenen Jahr nutzten diese Gelegenheit rund 20.000 Besucher. Seit de...