Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Kai Ostermann als BDL-Präsident bestätigt

Von Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e. V.

Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen wählt Vorstand Guter Start ins Jahr / Forderung nach besseren Rahmenbedingungen

Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen wählt Vorstand Guter Start ins Jahr / Forderung nach besseren RahmenbedingungenMünchen, 18. April 2018 - Kai Ostermann (Deutsche Leasing AG) ist heute als Präsident des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) wie-dergewählt worden. ...
München, 18. April 2018 - Kai Ostermann (Deutsche Leasing AG) ist heute als Präsident des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) wie-dergewählt worden. Die 34. Mitgliederversammlung in München bestätigte auch die beiden Vizepräsidenten Jochen Jehmlich (GEFA Bank GmbH) und Thomas Kolvenbach (COMCO Leasing GmbH) sowie die weiteren sechs Mit-glieder des Vorstands.
Der wiedergewählte Präsident konnte in seiner Rede über ein Rekordjahr 2017 mit 67 Mrd. Euro Neugeschäft und einen guten Start der Branche ins laufende Jahr berichten. "Leasing ist attraktiver denn je", begründete er das gute Neugeschäft. "Denn Leasing bietet passende Antworten für die Herausforderungen der heutigen Zeit mit ihrem beschleunigten Innovationstempo, der Digitalisierung sowie der Sharing Economy mit serviceorientierten Ansätzen."
Als Erfolgsfaktoren der Branche nannte Ostermann Objektkompetenz und Markt-Know-how, die Nähe zur Realwirtschaft sowie das Asset-Management. Ebenso gehöre zur "Leasing-DNA" die mittelständische Struktur der Branche, die die Un-ternehmenslandschaft in Deutschland widerspiegelt. "Damit die Leasing-Gesell-schaften ihrer Rolle als Investitionsmotor besonders für den Mittelstand gerecht werden können, muss die Politik für verlässliche Rahmenbedingungen sorgen", forderte er.
Steuerpolitik ist Standortpolitik
Mit Blick auf den sich verschärfenden internationalen Steuerwettbewerb erklärte der BDL-Präsident: "Um am Standort Deutschland zu investieren, benötigen Un-ternehmen wettbewerbsfähige Bedingungen. Dazu gehört auch eine entsprechen-de Steuerpolitik. Denn Steuerpolitik ist Standortpolitik." Deutschland benötige ein klares wirtschaftspolitisches Bekenntnis sowie wichtige Impulse für Investitionen und Innovationen. Der BDL werde sich daher bei Politik und Regierung weiterhin dafür einsetzen, die Voraussetzungen für Investitionen zu verbessern. Bürokratie und überbordende Regulierung müssen abgebaut und die AfA-Tabellen dringend überarbeitet werden: "Diese wurden seit fast 20 Jahren nicht mehr angepasst und entsprechen längst nicht mehr den tatsächlichen Technologiezyklen."
Vorstand des BDL
Kai Ostermann (50) steht seit einem Jahr an der Spitze des BDL, zuvor war er sechs Jahre Vizepräsident des Verbandes. Er folgte im April 2017 auf Martin
Mudersbach (akf Leasing GmbH & Co KG), der während der laufenden Amtszeit in den Ruhestand getreten ist und daher sein Amt niedergelegt hatte.
Die Mitglieder des BDL wählen alle drei Jahre den Verbandsvorstand. Bei der heutigen Wahl bestätigte die Mitgliederversammlung die bisherigen Vorstände Anthony Bandmann (Volkswagen Leasing GmbH), Maximilian Meggle (MMV
Leasing GmbH), Michael Mohr (abcfinance GmbH), Marion Schäfer (Miller
Leasing Miete GmbH), Kerstin Scholz (VR-LEASING AG) und Hubert Spechten-hauser (UniCredit Leasing GmbH).

Der BDL vertritt die Leasing-Wirtschaft in Deutschland. Seine rund 150 Mitglieder repräsentieren über 90 Prozent des deutschen Leasing-Marktvolumens. Mit einem Neugeschäft von jährlich rund 65 Mrd. Euro ist die Branche der größte Investor des Landes. Derzeit sind Fahrzeuge, Maschinen, IT-Equipment und Software, Medizintechnik, Energieanlagen und andere Wirtschaftsgüter sowie Immobilien im Wert von über 200 Mrd. Euro in Deutschland verleast.

Ein Foto des Präsidenten Kai Ostermann steht zum Download auf der BDL-Website unter https://bdl.leasingverband.de/presse-aktuelles/pressebilder/ zur Verfügung.


Bei Rückfragen:
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen
Heike Schur, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 20 63 370 | E-Mail: schur@leasingverband.de
Twitter: @LeasingVerband
Website: www.leasingverband.de Kontakt
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e. V.
Heike Schur
Markgrafenstrasse 19
10969 Berlin
+49 (0) 30 20 63 37 22
schur@leasingverband.de
http://www.leasingverband.de
18. Apr 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Schur (Tel.: +49 (0) 30 20 63 37 22), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 534 Wörter, 4446 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 10 + 2

Weitere Pressemeldungen von Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e. V.


Rekordhoch für Leasing bei außenfinanzierten Investitionen

Leasing bietet Lösungen für die aktuellen Herausforderungen der Wirtschaft

11.02.2020
11.02.2020: Mit einem Leasing-Anteil von 53,5 Prozent an den außenfinanzierten Anlageinvestitionen erzielte die Leasing-Wirtschaft 2019 einen neuen Rekord. Noch nie zuvor realisierten Unternehmen einen derartig hohen Anteil ihrer außenfinanzierten - also nicht über den internen Cashflow finanzierten - Investitionen in Maschinen, Fahrzeuge, Produktionsanlagen etc. mittels Leasing. Damit dominiert Leasing alle Formen der Außenfinanzierung und erweist sich als Investitionsmotor der Wirtschaft in aktuell unsicheren Zeiten. Die Unternehmen in Deutschland sind einerseits mit instabilen internationalen Rahme... | Weiterlesen

Leasing-Neugeschäft wächst um 9 Prozent

Branche realisiert Investitionen für 74,4 Mrd. Euro und punktet mit qualitativer Beratung und Expertise | Unterstützung bei grünen Investitionen

04.12.2019
04.12.2019: Berlin, 4. Dezember 2019 - Die Leasing-Wirtschaft wächst 2019 deutlich stärker als die deutsche Wirtschaft, ihr Neugeschäft steigert sich um 9 Prozent. Für 74,4 Mrd. Euro realisieren die Leasing-Gesellschaften in Deutschland Investitionen in Immobilien, Maschinen, Fahrzeuge, IT-Equipment und andere Wirtschaftsgüter, davon 9,1 Mrd. Euro mittels Mietkauf. Der Leasing-Anteil an den Ausrüstungsinvestitionen erhöht sich auf 24 Prozent. Von den außenfinanzierten Investitionen werden rund 54 Prozent aktuell über Leasing realisiert. "In unsicheren Zeiten stellen viele Unternehmen ihre Invest... | Weiterlesen

BFM und BDL vernetzen sich stärker

Bundesverband Factoring für den Mittelstand ist assoziiertes Mitglied im BDL

03.09.2019
03.09.2019: Der Bundesverband Factoring für den Mittelstand (BFM) ist neues assoziiertes Mitglied im Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL). Im Gegenzug wurde der BDL Verbandspartner des BFM - der Interessenvertretung für das mittelständische Factoring in Deutschland. "Gerade in Bezug auf die Regulatorik gibt es viele gemeinsame Themen, da eine Reihe von Anforderungen für Leasing- und Factoring-Unternehmen gleichermaßen gelten", erläutert Horst Fittler, Hauptgeschäftsführer des BDL. "BDL und BFM treten daher punktuell schon länger mit gemeinsamen Forderungen gegenüber Politik und Aufs... | Weiterlesen