Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
agmadata GmbH |

agmadata gibt Kooperation mit guenter borchers rezepturenmanagement bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


iFood-Schnittstelle zu ReSy4 ermöglicht rechtssichere Deklaration, Nährwertberechnung und Allergenkennzeichnung von Lebensmitteln

Nikolausdorf, 18. April 2018. Der IT-Partner der Lebensmittelbranche agmadata gibt den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit guenter borchers rezepturenmanagement bekannt. Im Rahmen der Zusammen-arbeit hat das Lebensmittel-ERP-System iFood eine direkte Schnittstelle zum Rezepturmanagement-System ReSy4 erhalten. Damit können iFood-Anwender ReSy4 für die rechtssichere Deklaration, Allergen-kennzeichnung und Nährwert¬berechnung von Rezepturen für verpackte Lebensmittel nutzen. Die dabei erzeugten Texte werden anschließend an iFood zurück geliefert und können dort für den Druck von Etiketten und das Erstellen der einschlägigen Lieferpapiere verwendet werden. Nach einer erfolgreichen Pilotinstallation im November ist die neue Schnittstelle nun für alle Anwender standardmäßig verfügbar.



"Die Vielzahl zu beachtender EU-Verordnungen hat aus der Deklaration von Rezepturen ein lebensmittelrechtliches Minenfeld gemacht", erläutert der Entwickler von ReSy4, Dipl. oec. Guenter P. Borchers. "Verwendet man beispielsweise für einen Fleischsalat Gurken aus einem Aufguss mit Süßungsmitteln, muss die Verkehrsbezeichnung in ‚Fleischsalat mit Zucker und Süßungsmittel' geändert werden. Solche Abhängigkeiten nehmen von Jahr zu Jahr zu und lassen sich ohne eine datenbankbasierte Software kaum noch zuverlässig handhaben."



Damit die Deklaration per Knopfdruck funktioniert, werden in ReSy4 alle verwendeten Basiszutaten ebenso wie zugekaufte Fremdprodukte angelegt. Sind die Zutaten nicht exakt mengenmäßig angegeben, hilft die Software dabei, die Proportionen anhand der Nährwerttabelle grob einzuschätzen, um zu einer korrekten Deklaration zu gelangen. Ähnlich verhält es sich bei Verarbeitungsfleisch, für das die Software fehlende Angaben aus einer eigenen Datenbank mit empirisch ermittelten Werten auf Basis der GEHA-Sortierungsklassen ergänzt.



Sind diese Vorarbeiten erst einmal erledigt, kann für jede in iFood hinterlegte Rezeptur die automatische Deklaration jederzeit per Schnittstelle angestoßen werden. Zurückgeliefert werden dann die gegebenenfalls angepasste Verkehrsbezeichnung, das Zutatenverzeichnis gemäß Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV), also unter Hervorhebung der Allergene, mit mengenmäßiger Angabe der wertbestimmenden Zutaten (QUID-Angabe) und wo nötig Fußnoten mit den vorgeschriebenen zusätzlichen Angaben für bestimmte Zutaten, sowie die vollständige Nährwertkennzeichnung.



"Unsere Strategie ist es schon immer gewesen, die besten Köpfe der Branche zu vernetzen, um das Optimum für den Anwender herauszuholen", fasst agmadata-Gründer und Geschäftsführer Helmut Voßmann zusammen. "Dafür ist die Einbindung von ReSy4 erneut ein gutes Beispiel. Auf seinem Spezialgebiet der Lebensmitteldeklaration nimmt Guenter Borchers eine absolute Spitzenstellung in Deutschland ein. Unsere Kunden arbeiten somit mit dem besten Rezepturmanagement am Markt, und wir können uns auf das konzentrieren, was iFood im Kern ausmacht - digitale Prozesse für gute Lebensmittel."



(386 Wörter / 3.192 Zeichen)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Helmut Voßmann (Tel.: (04474) 9486-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 394 Wörter, 3446 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: agmadata GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von agmadata GmbH lesen:

agmadata GmbH | 16.12.2016

agmadata wird Mitglied in der Industrial Data Space Association

Nikolausdorf, 16. Dezember 2016. agmadata ist der Industrial Data Space Association beigetreten. Die Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft startete letztes Jahr als Förderprojekt, in dessen Rahmen Forscher an einer Referenzarchitektur für den sich...