Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
vox nova e. V. |

Kunstlieder bearbeitet für Chor und Klavier (Erstaufführung)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


"Geister, Grusel, Gänsehaut" - schaurig-schöne Balladen zur Walpurgisnacht

Burkhart M. Schürmann, von dem das Konzept zu "Geister, Grusel, Gänsehaut" stammt, hat einige berühmte Kunstlieder und Balladen eigens für dieses Programm bearbeitet. Diese werden als vier- bis achtstimmige Chorfassung mit Klavierbegleitung gesungen. Es handelt sich bei all diesen Werken um Erstaufführungen.

Außerdem erklingen Originalkompositionen von Hugo Distler, Carl Loewe, Josef Gabriel Rheinberger, Franz Schubert, Robert Schumann und Hugo Wolf.



Erzählt wird von Fabelwesen wie der Wasserfee, dem Erlkönig und seiner Tochter. Die zugrundeliegenden Texte stammen von Grillparzer, Herder, von Goethe, Uhland u. a.



Die Konzerte finden statt am:

Sonntag, den 29. April 2018, um 20:00 Uhr

im Historischen Rathaussaal, Wasserburg am Inn

(Marienplatz 2, 83512 Wasserburg am Inn),



Montag, den 30. April 2018, um 20:00 Uhr

im Festsaal des Münchner Künstlerhauses

(Lenbachplatz 8, 80333 München),



Dienstag, den 1. Mai 2018, um 17:00 Uhr,

im Zedernsaal des Schlosses Kirchheim in Schwaben

(Marktplatz 4, 87757 Kirchheim in Schwaben).



Es singt die vox nova in Kammerchorbesetzung. Solistin des Abends ist Ute Ziemer, Sopran, Thomas Pfeiffer begleitet am Flügel, die Leitung hat Felix Mayer.



Karten zum Preis von 23 € (ermäßig 15 €) erhalten Sie unter tickets@voxnova.de.

Restkarten gibt es an der Abendkasse ab einer Stunde vor Konzertbeginn.



Pressekontakt: Barbara Lucke



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Barbara Lucke (Tel.: 089 21578178), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 2100 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: vox nova e. V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema