Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cypress Development Corp. |

Cypress Development meldet erste Ressourcenschätzung für das Lithiumprojekt Clayton Valley in Nevada

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Cypress Development meldet erste Ressourcenschätzung für das Lithiumprojekt Clayton Valley in Nevada

1. Mai 2018

Angezeigte Mineralressource von 2,857 Millionen Tonnen LCÄ und abgeleitete Mineralressource von 3,683 Millionen Tonnen LCÄ

Vancouver, BC - Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) (OTCQB: CYDVF) (Frankfurt: C1Z1) (Cypress oder das Unternehmen) freut sich, eine erste unabhängige Ressourcenschätzung für sein zu 100 % unternehmenseigenes Lithiumprojekt Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada bekannt zu geben.

Lageplan des Lithiumprojekts Clayton Valley, Nevada:
https://www.cypressdevelopmentcorp.com/site/assets/files/3548/cyp-clayton-topo-satalite-small.jpg

Wichtigste Fakten:

- Gesamte angezeigte Mineralressource von 597 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 899 ppm (0,09 %) Lithium (Li), was 2,857 Millionen enthaltenen Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent (LCÄ) entspricht.
- Gesamte abgeleitete Mineralressource von 779 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 888 ppm (0,089 %) Li, was 3,683 Millionen enthaltenen Tonnen LCÄ entspricht.
- Diese Ressourcenschätzung ist die erste für das Lithiumprojekt Clayton Valley von Cypress und beinhaltet Mineralressourcen in den angrenzenden Konzessionsgebieten Dean und Glory.
- Die Lagerstätte wurde mithilfe von 23 Kernbohrlöchern, die Cypress 2017 und 2018 niedergebracht hat, abgegrenzt. Die Lagerstätte ist in die Tiefe offen, nachdem 21 der 23 Löcher in Mineralisierung endeten.
- Die Lagerstätte wird als eine fossile Lithiumsolelagerstätte interpretiert, die durch Verwerfungen über dem östlichen Rand der heutigen Salztonebene, Playa, gehoben wurde. Das Lithium kommt in einem großen Volumen von Schlammsteinen vor, die aus vulkanischer Asche mit feinkörnigem Ton, Carbonat und Salzmineralien bestehen. Die beständige Beschaffenheit der Mineralisierung lässt sich wie in anderen sedimentären Lagerstätten durch weit auseinander liegende Bohrungen interpretieren.
- Die vorläufigen Untersuchungen bei SGS Canada Inc (Lakefield) und Continental Metallurgical Services, LLC haben gezeigt, dass das Material bei einer kurzen Laugungsdauer hohe Lithiumgewinnungsraten aufweist. In 4 bis 8 Stunden kann mittels konventioneller Laugung mit verdünnter Schwefelsäure eine Lithiumgewinnung von mehr als 80 % erreicht werden. Hazen Research Inc. führt derzeit weitere Laugungstests durch und die ersten Ergebnisse bestätigen die hohen Lithiumgewinnungsraten in den neuen Mineralzonen.
- Das Vorkommen von durch Säure auslaugbarem Lithium stellt eine erhebliche Kostenersparnis dar, da eine Kalzinierung und die erneute Mahlung des Materials während der Verarbeitung so vermieden werden. Die vorläufigen Ergebnisse zeigen auch, dass der Verbrauch von Schwefelsäure und anderen Reagenzien relativ gering ist.
- Die Herstellung von Lithiumcarbonat mit hohem Reinheitsgrad (ein typisches verkaufsfähiges Produkt) wurde im Labor mit konventionellen Gewinnungsverfahren demonstriert.
- Weitere 30 Bohrlöcher sind erforderlich, um den abgeleiteten Anteil der Mineralressource in die angezeigte Kategorie hochzustufen.
- Cypress plant, umgehend eine wirtschaftliche Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) auf Grundlage der aktuellen angezeigten und abgeleiteten Ressourcen durchzuführen und gleichzeitig Möglichkeiten zur Beschleunigung des Projekts durch weitere Bohrungen, metallurgische Untersuchungen und ähnliche Studien zu bewerten.
- Die große Tonnage der Lagerstätte bietet das Potenzial, eine höhergradige Lithiummineralisierung für die PEA anzupeilen, wie in den Abschnitten zwischen GCH-06 und DCH-13 zu sehen ist.

Dr. Bill Willoughby, CEO von Cypress, äußerte sich zur Ressourcenschätzung wie folgt: Dies ist ein wichtiger Meilenstein für Cypress. Es ist wirklich bemerkenswert, dass wir innerhalb von etwas mehr als einem Jahr von einem ersten Bohrloch zu den Ressourcen gelangt sind, die wir jetzt abgegrenzt haben. Spannend ist es zudem, dass wir nicht nur wie erwartet die Größe der Lagerstätte, sondern auch all die anderen Faktoren bestätigt haben, die sich darauf auswirken, wie sich ein Projekt zu einer Mine entwickeln kann. Als nächstes freue mich nun auf die PEA, um deren schnellstmöglichen Abschluss wir uns auf Grundlage der heutigen Ergebnisse meiner Erwartung nach bemühen werden.

Einzelheiten der Mineralressourcenschätzung

Die Mineralressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 wurde von Terre Lane, MMSA Qualified Professional und SME Registered Member, von Global Resource Engineering Ltd. (GRE) aus Denver (Colorado) durchgeführt. GRE hat umfassende Erfahrung in der Ressourcenschätzung, dem Abbau und der Gewinnung von in Sedimentgestein gebetteten Lagerstätten. Der NI 43-101-konforme technische Bericht wird innerhalb von 45 Tagen bei SEDAR eingereicht werden und ist zum 1. Mai 2018 gültig.

GRE schätzte die Mineralressource anhand einer Datenbank aus 23 Bohrlöchern mit einer Gesamtlänge von 1.891 Metern, die Cypress 2017 und 2018 niedergebracht hat. Die Ressource wurde mithilfe eines 2,5-dimensionalen (2,5-D) Gittermodells (üblich für geschichtete Sedimentlagerstätten) der 6 mineralisierten stratigraphischen Einheiten berechnet und anhand eines 3-dimensionalen (3-D) Blockmodells verifiziert. Die mineralisierten Abschnitte in den Bohrlöchern und eine 3-D-Interpretation der Geologie und der Abschnitte wurden von Terre Lane und J.J. Brown von GRE, beides qualifizierte Sachverständige gemäß NI 43-101, durchgeführt.

Alle Proben für das Projekt wurden bei ALS Chemex oder Bureau Veritas, beides gemäß ISO-9000 zertifizierte Labors, untersucht. Die resultierenden Abschnitte wurden für das 2,5-D-Gittermodell für die gesamte Sedimenteinheit zusammengesetzt und für die 3-D-Schätzung als 5 m lange Bohrlochabschnitte zusammengesetzt. Eine Gehaltsbegrenzung der Lithiumwerte war nicht erforderlich. Die Gehalte aus dem Modell wurden in Techbase mit einem Algorithmus nach dem Inverse Distance Squared-Verfahren interpoliert. Ein Tonnagefaktor von 1,7 Tonnen pro Kubikmeter wurde auf Grundlage allgemeiner veröffentlichter Werte zur Darstellung der In-situ-Dichte gewählt. Die angezeigten Mineralressourcen befinden sich per definitionem innerhalb von 300 Metern von einem Bohrloch, wobei die abgeleitete Mineralisierung zwei Bohrlöcher innerhalb einer Suchellipse von 1500 x 800 Metern für jede Einheit erfordert. Die Hauptachse war in Nord-Süd-Richtung entlang des Tales ausgerichtet. Die Sedimenteinheiten sind durch das Vulkanpaket Angel Island und die Grenzen der Konzessionen beschränkt. Die gemeldeten Mineralressourcen unterliegen einem Cutoff-Wert von 300 ppm Li (0,03%), was Abbaukosten von 1 $ pro Tonne, Gemein- und Verwaltungskosten von 0,50 $ pro Tonne sowie Verarbeitungskosten von 3.800 $ pro Tonne LCÄ (~13 $ pro verarbeiteter Tonne) Rechnung trägt. Diese Kosten unterstellen einen Abbau von 10.000 bis 15.000 Tonnen pro Tag aus weichem Sedimentmaterial, das nicht gesprengt werden muss. Die Ressourcenschätzung ging von einer Prozessgewinnungsrate von 80 % aus.

Auf Basis der Ergebnisse aus den Labortests wurde für die Mineralressource eine allgemeine Lithiumgewinnungsrate von 80 % angewendet. Laugungstests zur Bestätigung werden unter Leitung von Dr. Todd Harvey von GRE, einem qualifizierten Sachverständigen für Metallurgie gemäß NI 43-101, bei Hazen in Golden (Colorado) anhand des Kerns aus DCH-16 durchgeführt. Die vorläufigen Laugungsergebnisse deuten darauf hin, dass eine relativ hochwertige Laugungslösung (Pregnant Leach Solution, PLS) hergestellt werden kann, die Li, K, Na und nur begrenzt schädliche Elemente enthält.

Tabelle 1. Angezeigte Mineralressource

--Gesamttonnage-% Li--Tonnen LCÄ
gesamt-597 Mio.--0,090--2,857 Mio.

Tabelle 2. Abgeleitete Mineralressource

--Gesamttonnage-% Li--Tonnen LCÄ
gesamt-779 Mio.--0,088--3,683 Mio.
--
Die CIM-Definitionen für Mineralressourcen wurden eingehalten. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert. Es besteht keine Gewissheit, dass alle oder ein Teil der Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden.

Terre Lane, J.J. Brown und Dr. Todd Harvey von GRE sind qualifizierte Sachverständige gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 und haben die technischen Daten in dieser Pressemitteilung genehmigt.

Über Cypress Development Corp.:

Cypress Development Corp. ist ein börsennotiertes Explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung des zu 100 % unternehmenseigenen Lithiumprojekts Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada gerichtet ist.

Das Cypress-Lithiumprojekt Dean & Glory befindet sich unmittelbar östlich der von Albemarle betriebenen Mine Silver Peak, dem einzigen Lithiumsole-Bergbaubetrieb in Nordamerika. Im Rahmen der jüngsten Explorationsarbeiten hat Cypress eine ausgedehnte Lagerstätte mit lithiumhaltigem Tonstein direkt neben dem Solefeld entdeckt. Nachdem die Mineralisierung anhand von Bohrungen über einen sieben Kilometer langen Trend nachverfolgt werden konnte, macht die Größe der Lagerstätte Dean & Glory das Projekt im Clayton Valley zu einem vorrangigen Ziel, das Potenzial hat, die Zukunft der Lithiumproduktion in Nordamerika maßgeblich zu beeinflussen.

Cypress Development Corp. verfügt über rund 59,1 Millionen ausgegebene und ausstehende Aktien.

Um mehr über Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Website auf www.cypressdevelopmentcorp.com.

CYPRESS DEVELOPMENT CORP.

Dr. Bill Willoughby
-----
WILLIAM WILLOUGHBY, PhD., PE
Chief Executive Officer

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an mich bzw. an: Don Myers
Cypress Development Corp.
Director, Corporate Communications
Tel: 604-639-3851
Tel: 800-567-8181 (gebührenfrei)
Fax: 604-687-3119
E-Mail: info@cypressdevelopmentcorp.com

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DES INHALTS DIESER MELDUNG.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl die Firmenführung annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, im Falle einer Änderung der Prognosen, Schätzungen oder Sichtweisen des Managements bzw. anderweitiger Faktoren eine Berichtigung der zukunftsgerichteten Aussagen durchzuführen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Marktpreise, die erfolgreiche Exploration und Erschließung, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens auf www.sedar.com.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cypress Development Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1483 Wörter, 12138 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cypress Development Corp. lesen:

Cypress Development Corp. | 01.10.2018

Cypress Development legt eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) für sein Clayton Valley Lithium Projekt, Nevada, Kanada vor und beginnt mit einer Machbarkeitsstudie

Cypress Development legt eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) für sein Clayton Valley Lithium Projekt, Nevada, Kanada vor und beginnt mit einer Machbarkeitsstudie Vancouver, BC, Kanada - Cypress Development Corp. (TSX-V CYP) (OTCQB CYDVF) (Fran...
Cypress Development Corp. | 06.09.2018

Cypress Development gibt positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA) für das Clayton Valley Lithium Projekt, Nevada, bekannt

Cypress Development gibt positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA) für das Clayton Valley Lithium Projekt, Nevada, bekannt 6. September 2018 - Vancouver, BC, Kanada - Cypress Development Corp. (TSX-V CYP) (OTCQB CYDVF) (Frankfurt C1...
Cypress Development Corp. | 11.06.2018

Cypress Development veröffentlicht Ressourcenschätzung für Lithiumprojekt Clayton Valley, Nevada

Cypress Development veröffentlicht Ressourcenschätzung für Lithiumprojekt Clayton Valley, Nevada 11. Juni 2018, Vancouver, BC - Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) (OTCQB: CYDVF) (Frankfurt: C1Z1) (Cypress oder das Unternehmen) gibt bekannt, ...