Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BHR Bauherrenreport GmbH |

Was Bauinteressenten vor der Kontaktaufnahme zum Bauträger wissen sollten.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
11 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)


Qualitätsinformationen sollten über das Internet abgerufen werden können.


Die kritische Betrachtung und Vorauswahl Ihres zukünftigen Baupartners ist für Sie als Bauinteressent besonders wichtig! Überall stoßen angehende Bauherren auf vermeintliche Qualitätsanbieter. 

 



Die zielgenaue Vorauswahl des zukünftigen Baupartners.

 

Diejenigen, die sich als Top-Performer bezeichnen, sollten das allerdings belegen können. Nur dann tragen sie zu Recht diese Bezeichnung. Das Dickicht an Katalogen und Hausprospekten hilft nicht. Zu oft werden unstimmige Leistungen abgedruckt. Die Fülle redundanter Informationen verwirrt zusätzlich! Viel mehr aber fällt den meisten Fertig- und Massivhaus-Anbietern nicht ein!

 

Was den wirklichen Hausbau-Profi kennzeichnet!

 

Bei Bauprofis, wie zum Beispiel bei der OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT mbH oder der ROTH BAU GmbH ist das anders. Sie brauchen kein Schmuckwerk. Sie arbeiten mit einer repräsentativen Qualitätstransparenz. Authentische Bauherrenbefragungen zeigen, dass diese Unternehmen ihre Bauherren von Anfang an verstanden haben. Und Bauherren belegen, dass sie jederzeit zuverlässig betreut wurden. Das nennen wir Qualität!

 

In solchen Bauunternehmen kennt Jeder die Bauherren. Deren Erfahrungen werden für Optimierungen eingesetzt. Das zeichnet sie aus. Das macht sie verlässlich! Das ist das Kapital, mit dem sie sich von anderen Anbietern unterscheiden. Ob Empfehlung oder eigene Recherche: Was ein gutes Bauunternehmen ausmacht, sollten Sie immer an den Erfahrungen ehemaliger Bauherren messen. Lassen Sie sich Nichts erzählen, sondern alles vorlegen, authentisch und verbindlich!

 

Gute Bauunternehmen verstehen es, das Internet für sich zu nutzen!

 

Um bei der Suche eines Bauunternehmens erfolgreich zu sein, ist entscheidend, welche Qualität an Informationen zur Verfügung gestellt wird. Zunächst im Internet. Erst dann sollten Sie über einen Kontakt nachdenken.

 

Ergibt Ihre Recherche keine befriedigenden Informationen, gibt es keinen nennenswerten Vorsprung gegenüber Mitbewerbern. Nicht einmal dann, wenn das Unternehmen Ihnen empfohlen wurde!

 

Mittelmäßige Bauunternehmen sollten Sie einfach ignorieren!

 

Wenn der Mitbewerber noch weniger bietet, ist das aber kein Trost. Mit dieser Strategie kommen Sie nicht ans Ziel! Nur wer mit authentischen Bauherren-Informationen im Internet vorne dabei ist, verdient genaueres Hinsehen!

 

Die Branche tut viel. Da sind Testimonials auf Homepages. Hausfotos werden veröffentlicht, Referenzschreiben aufgeführt u.v.m. Alles bekannte und beliebte Themen. Alles Beispiele für Wege, die Bauunternehmen ein Stück weit zum Ziel führen. Deren Wirkung auf Sie als angehenden Bauherren sollte allerdings begrenzt bleiben.

 

Anspruchsvolle Bauinteressenten sollten die Glaubwürdigkeit mancher Qualitätsdarstellungen bezweifeln. Denn im Internet können Bauunternehmen veröffentlichen, was sie wollen! Oft sind es geschickt formulierte Selbstdarstellungen, die durchschaubar sind! Im Netz wird gelogen, dass sich die Balken biegen!

 

 

MEHR erfahren.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 01722132602), verantwortlich.


Keywords: bauherrensicherheit, bauqualität, anforderungen, baubudget, zeitrahmen

Pressemitteilungstext: 373 Wörter, 3234 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: BHR Bauherrenreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitäts-Empfehlungsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH in einer Gütegemeinschaft und betreibt die Qualitäts-Plattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Qualitäts-Referenzmarketing für das Bauwesen, also Testimonials in Form von Erfahrungen, Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftliche Bauherren-Befragungen ab und zitieren ausschließlich aus deren verbindlichen Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Außerdem wird das Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt.

Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Rezensionsmarketing, Influencer-Marketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BHR Bauherrenreport GmbH lesen:

BHR BAUHERRENreport GmbH | 05.12.2019

Wie Bauunternehmen mit sichtbarer Bauherrenzufriedenheit deutlich mehr Umsatz generieren


Ein positives Qualitäts-Image entsteht durch die Reputation zufriedener Bauherren   Qualitätsmarketing im Haus- und Wohnungsbau beschreibt die für Bauinteressenten strategisch wichtigen Botschaften der Qualitätsmarke eines Bauunternehmens. Deren wichtigste Aufgabe besteht darin, in erster Linie die Grundbedürfnisse von Bauinteressenten zu befriedigen, und zwar in punkto Qualität UND Sicherh...
BHR BAUHERRENreport GmbH | 05.12.2019

Fertighaus- und Massivhaus-Bau: Mehr Wertschöpfung aus zufriedenen Bauherren anstatt Digitalisierung?


Zunächst ist festzustellen, wo die wirtschaftlichen Potenziale einer Digitalisierung liegen   Das Ziel der Digitalisierung sind schlankere, effektivere Prozesse, mehr Genauigkeit und eine höhere Geschwindigkeit zugunsten der verbesserten Wertschöpfung. Fragt sich dennoch, was vernünftigerweise überhaupt einigermaßen wirtschaftlich zu digitalisieren ist. Das gilt insbesondere für kleinere u...
BHR BAUHERRENreport GmbH | 05.12.2019

Bauunternehmen haben immer die Wahl, zu Dumping- oder zu Qualitätspreisen zu verkaufen


Die Favoriten liegen meist sehr weit im Preis auseinander   Das sind die Favoriten, alle anderen sind zu diesem Zeitpunkt raus. Beide liegen aus Sicht der Interessenten zwar auf Augenhöhe, nur (leider) entscheidet dann zu oft der (optische) Preisabstand. Das ist auch kein Wunder, denn wenn der Preisunterschied isoliert betrachtet wird, kann dieser € 20.000,00 und mehr betragen. Bauinteressen...