Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Theresienöl® HAUT & NARBE - nach der Geburt ein bewährtes Mittel zur Wundheilung

Von mainZIT medical powered by mainZIT GmbH

Damit die Wundheilung bei Geburtsverletzungen schneller und leichter vorangeht, wird von Hebammen seit Generationen das traditionelle Theresienöl® eingesetzt.

So schön die Geburt eines Kindes auch ist, sie kann unangenehme Begleiterscheinungen haben. Wenn Geburtsverletzungen der Mutter nicht besonders gut heilen, wie z.B. bei einem Dammschnitt/-riss oder einem Kaiserschnitt, kann das für die Mutter sehr schmerzhaft und belastend sein. Bereits seit Generationen wird von Hebammen bei Geburtsverletzungen das traditionelle Theresienöl® eingesetzt. Theresienöl® aktiviert das Gewebe und unterstützt die Wundheilung. Die Grundlage des Theresienöls® bilden ausschließlich 100% naturreine und kontrollierte Inhaltsstoffe. Seine Vielseitigkeit macht es so besonders. Hebammen und Geburtshelfer schätzen die Vorteile von Theresienöl® HAUT & NARBE.

Wundheilung nach der Geburt
Je früher die Behandlung mit Theresienöl® HAUT & NARBE begonnen wird, desto erfolgversprechender ist die Behandlung. Bereits kurz nach der Geburt - direkt nachdem die Wunde verschlossen ist - kann die Betroffene mit der Verwendung beginnen. Bei den folgenden Einsatzgebieten hat sich das Theresienöl® HAUT & NARBE sehr bewährt:

Dammpflege
Dammverletzungen sind ein unangenehmes Thema. Theresienöl® HAUT & NARBE hilft sowohl bei der Vorsorge (Dammmassage vor der Geburt) als auch bei der Nachsorge (Dammpflege nach der Geburt). In den ersten drei bis sieben Tagen nach der Geburt ist eine Dammnaht besonders unangenehm. Eine wirksame Behandlung von verheilten Dammnähten ist die Pflege mit Theresienöl® HAUT & NARBE.

Wunde Brustwarzen
Die Ursache wunder Brustwarzen ist vielfältig. Vor allem zu Beginn der Stillzeit entstehen leicht Beschädigungen der Brustwarzen - in erster Linie durch die unphysiologische mechanische Beanspruchung beim Stillen. Das Auftragen von Theresienöl® HAUT & NARBE wirkt der Bildung eines bakteriellen Biofilms entgegen, kann Beschwerden lindern und diesen fallweise vorbeugen, ohne Folgen für das Kind.

Kaiserschnittnarben
Theresienöl® HAUT & NARBE sollte bei frischen Narben je nach Größe und Ausprägung 2 - 4 mal täglich aufgetragen werden. Bei älteren Narben wird eine Behandlung von 2 mal täglich empfohlen. Theresienöl® HAUT & NARBE ist sehr konzentriert und ergiebig, weshalb nur kleine Mengen benötigt werden.

Theresienöl® HAUT & NARBE unterstützt den Heilungsprozess aktiv
Um negativen Begleiterscheinungen bei der Narbenbildung entgegenzuwirken und eine komplikationsfreie Rückbildung und Pflege zu unterstützen, ist der Einsatz von Theresienöl® HAUT & NARBE gleich von Beginn an eine sinnvolle Alternative. Es mindert die Narbenbildung, pflegt und unterstützt nachhaltig.

Theresienöl - Ein Öl mit Geschichte
Die Rezeptur und Zubereitung des Theresienöls ist bereits seit dem 14. Jahrhundert in einer Tiroler Familie fest verankert. Traditionell kam die Theresienöl-Rezeptur in erster Linie bei allen Formen von Brandverletzungen zum Einsatz. Dabei konnten nicht nur hervorragende Pflegeerfolge erzielt, in vielen Fällen konnten auch drohende lebenslange Vernarbungen verhindert werden. Auch bei allen anderen Verletzungsarten oder schlecht heilenden Wunden war dieses Öl in der Bevölkerung Tirols ein geschätztes Mittel zur Problemlinderung und Pflege. Aktuell ist Theresienöl auf dem Weg eine wirksame und ganz natürliche Alternative zu chemischen Pflegeprodukten bei problematischer Haut zu werden.

Theresienöl® HAUT & NARBE ist in Apotheken, bei ausgewählten Ärzten und Hebammen sowie über theresienoel.com/haut-narbe erhältlich.

14. Mai 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Marion Gräfin Wolffskeel-Lieblein (Tel.: 0931 40 620 121), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 3988 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von mainZIT medical powered by mainZIT GmbH


04.05.2018: Bereits im 14. Jahrhundert galt Theresienöl als eines der wenigen effizienten Wundheilmittel seiner Zeit. Heute hat es den Schritt zum anerkannten dermatologisch getesteten Hautserum zur Abdeckung und Regeneration von Hautproblemen geschafft. Theresienöl MED HAUT SERUM erhält und reguliert das feuchte Milieu der Haut, fördert so die Wundregeneration und beugt Komplikationen und Infektionen vor. Durch sofortiges Auftragen von Theresienöl MED HAUT SERUM erfolgt zeitnah eine Linderung und Antiseptierung der Wunde. Die Grundlage des Theresienöl MED HAUT SERUMs bilden ausschließlich 100% nat... | Weiterlesen