Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tonart13 |

Zum vierten Mal: Offene Ateliers in Hamburg Altona

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Künstler geben Einblicke und „Give Peace A Chance“


Über 40 KünstlerInnen präsentieren am  Sonntag, dem 10. Juni 2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr ihre neuesten Werke in der Leverkusenstraße 13 E – ein breites Spektrum an Malerei, Keramik, Skulpturen, Plastiken, Fotos, Objekten, Mode und Schmuck.



Das Atelierhaus in Hamburg-Altona hat sich mittlerweile als vielschichtiger und interessanter Kunstort etabliert. Bereits zum vierten Mal öffnen die KünstlerInnen nun die Türen zu ihren Ateliers, um Einblicke in ihre Arbeit(en) zu geben.

Unter dem Motto „Give Peace A Chance“ findet zwischen 14:00 und 15:00 Uhr eine Kunst-Aktion statt: gemeinsam mit den Besuchern wird eine Großleinwand bemalt.

In dem mit Mosaiken und Malereien verzierten Atelierhaus wird auch das gesellschaftliche Engagement ernst genommen. So arbeitet zum Beispiel der Künstler POM (Peter Märker) mit einer syrischen Mädchengruppe in der Bildhauerwerkstatt. „Die künstlerische Auseinandersetzung mit ihren schrecklichen Erfahrungen hilft den Mädchen die Themen zu verarbeiten“, so POM.

Der Eintritt ist frei, der Zugang zu den Ateliers ist barrierefrei (Aufzug).

Gern stehen Ihnen auch die KünstlerInnen für ein Interview zur Verfügung. Bitte sprechen Sie einen Termin direkt mit uns ab.

Ansprechpartner:

Sabine Geest     |   Tel.: 0171 2012198
Helmut Jenisch     |   Tel.: 0160 243 73 32

Weitere Infos auch auf www.tonart13.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helmut Jenisch (Tel.: 0160 243 73 32), verantwortlich.


Keywords: Atelier, Ausstellung, Skulpturen, Altona, Leverkusenstraße 13

Pressemitteilungstext: 170 Wörter, 1309 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Tonart13

Wir verstehen uns als unabhängige Gemeinschaft von Künstlern aus unterschiedlichen Bereichen der bildenden Kunst. Wir sind offen für Neues, Neugierige und Menschen, die einfach einen Platz für ihre kreative Arbeit suchen.

Neben der Bereitstellung bezahlbarer Atelierplätze ist unser Ziel die Förderung eines kreativen Austauschs verschiedener künstlerischer Disziplinen. Es arbeiten bei uns u.a. Bildhauer, Maler und Objektkünstler.

Die Kerngruppe des Ateliers arbeitet seit vielen Jahren zusammen. Nach der Auflösung des Ateliers in der Goldbachstraße 2014 – POMs Bildhauerwerkstatt – haben wir eine neue Bleibe gefunden. Frei nach dem Motto „Schwerter zu Pflugscharen“ sind wir mit der Ateliergemeinschaft in neue Räume in einer ehemaligen Rüstungsfabrik in der Leverkusenstraße gezogen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema