Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
JS Research |

GoverMedia Plus mit rasantem Wachstum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


So konnte seit Februar 2018 die Zahl der aktiven User von 60.000 auf 140.000 gesteigert und damit im Vergleich zum Februar mehr als verdoppelt werden.

Die kanadische GoverMedia Plus Canada Corp. (ISIN: CA3836541001 / CSE: MPLS) bietet eine attraktive Wachstumsstrategie in den russischsprachigen Ländern. Die Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft mit Sitz in Russland eine vollständige Palette von Online-Diensten für die russischsprachigen Länder aufzubauen.



In den vergangenen sechs Monaten hat sich GoverMedia Plus Canada Corp. vor allem darauf konzentriert, seine Internet-Plattform konstant zu verbessern und weiterzuentwickeln. Zudem wurden neue Entwicklungs- und Wachstumschancen sondiert und entsprechende marktstrategische Maßnahmen umgesetzt. Die derzeit schon bestehenden Funktionalitäten der GoverMedia-Plattform bieten schon jetzt viele Möglichkeiten den Bereich der kommerziellen Anwendungen zu erweitern.



Das System hat die beliebtesten Internetfunktionen wie E-Mail und Instant-Messaging, Online-Auktionen und Marketing- sowie Social-Media-Anwendungen integriert und bietet die Möglichkeit, ein persönliches Profil zu erstellen welches über ‚Single-Sign-On' (‚SSO') auf alle Bereiche der Plattform zugreifen kann. Dies ist sowohl für Händler als auch Kunden sehr interessant. Das Geschäftsmodell hat seine Attraktivität für Online-Nutzer bereits unter Beweis gestellt. Das erfahrene Management-Team der Gesellschaft wurde mit Schwerpunkt auf E-Commerce und Software-Entwicklung sowie einer direkten Kenntnis und sehr guten Kontakten in russischsprachigen Ländern ausgewählt.



Bereits jetzt werden im B2B und B2C-Bereich etliche Produkte angeboten und die Auktionsplattform erfreut sich wachsender Beliebtheit. Auch Patente, Anteile an diversen Unternehmen, verschiedene Projekte plus ‚Ready-to-go'-Geschäfte werden gehandelt. So konnte seit Februar 2018 die Zahl der aktiven User von 60.000 auf 140.000 gesteigert und damit im Vergleich zum Februar mehr als verdoppelt werden. Durch die höhere Anzahl von Usern hat natürlich auch die User-Aktivität auf GoverMedias Internet-Handelsplattform zugenommen. In den vergangenen Wochen zeigen die Interaktionen der User sogar exponentielles Wachstum, weshalb GoverMedia an seinem selbst ausgerufenen Ziel von 1,0 Mio. User in den kommenden 12 Monaten festhält.



Denn Onlineshopping wird in den russischsprachigen Ländern immer populärer und Online-Werbung wird auch dort immer wichtiger. Das Internet nimmt den herkömmlichen Werbepräsenzen wie Print oder TV immer mehr Marktanteile ab. Die Kombination aus einem großen Markt, einem schnellen Wachstum des registrierten Kundenstamms und steigenden Trends für den Online-Vertrieb vereint sich in einem sehr leistungsstarken Geschäftsmodell von GoverMedia Plus. Denn russischsprachige Regionen bilden den zweitgrößten europäischen Internetmarkt, der auf mehr als 100 Millionen Menschen geschätzt wird. All dies bietet der noch recht jungen Plattform enormes Wachstumspotential. Die Kombination der besten Eigenschaften des E-Commerce-Geschäftsmodells wird in einem kohärenten System dargestellt, welches in russischer sowie englischer Sprache und in Übereinstimmung mit den russischen Steuergesetzen umgesetzt wurde, um direkt auf einen bisher unterversorgten Markt zu zielen.



Um die Infrastruktur der Plattform zu verbessern und so die Unternehmer in ihrem täglichen Betrieb zu unterstützen, richtet GoverMedia gegenwärtig eine entsprechende Infrastruktur ein. Über die unternehmenseigene Plattform werden die Unternehmen zukünftig auf ‚GM+ CRM' zugreifen können, um die Interaktion mit den Kunden zu verbessern, Marketingbudgets zu optimieren, Umsätze zu steigern und ihre Geschäftsprozesse zu automatisieren. Außerdem hat GoverMedia seine ‚Big Data-Algorithmen' eingebunden, um große Datensätze in Echtzeit zu verarbeiten und so eine effiziente Analyse der Ergebnisse zu ermöglichen.



GoverMedia Plus Canada Corp. scheint gerade die Weichen zu stellen, um einen ganzen Markt zu revolutionieren.



Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte















Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.



Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jörg Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1022 Wörter, 8578 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: JS Research

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von JS Research lesen:

JS Research | 15.12.2018

Zentralbanken lieben Gold - das sollte zu denken geben

So haben 16 Zentralbanken laut dem World Gold Council ihre Goldbestände extrem erhöht. Einer der größten Goldkäufer war Russland. Ungarn hat zum ersten Mal seit 1986 wieder zugeschlagen. Auch die Türkei, Marokko, der Irak, Kasachstan und sogar ...
JS Research | 15.12.2018

Rohstoffe aus der Tiefe des Meeres

Die Tiefsee, das sind Regionen mit mehr als 200 Metern Wassertiefe und diese machen etwa 65 Prozent der gesamten Erdoberfläche aus. Und es gibt durchaus schon einen Ansturm auf die Tiefsee. Autonome Roboter und tief tauchende U-Boote könnten es in ...
JS Research | 14.12.2018

Endeavour Silver: erfolgreiche Bohrungen und Untergrundproben auf Parral

‚Parral' entwickelt sich zur nächsten Erfolgsgeschichte beim kanadischen Silberproduzenten Endeavour Silver Corp. (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR). Das erst Ende 2016 erworbene und aggressiv erkundete Projekt mit einer Größe von 3.432 ha in der m...