info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
freelance.de |

Top5: Das regt Freelancer am meisten an ihren Auftraggebern auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der unrealistische Erwartungshorizont ist branchenübergreifend auf Platz 1 / Marketer, Designer und Unternehmensberater ärgern sich vor allem über schlechte Briefings / ITler beklagen zusätzlich fehlende Dankbarkeit


Der unrealistische Erwartungshorizont ist branchenübergreifend auf Platz 1 / Marketer, Designer und Unternehmensberater ärgern sich vor allem über schlechte Briefings / ITler beklagen zusätzlich fehlende DankbarkeitMünchen, 28. ...

München, 28. Mai 2018_ Bei der Zusammenarbeit zwischen Freelancern und ihren Auftraggebern gibt es eine entscheidende Hürde: Oft kennen sich beide Seiten noch gar nicht oder nicht gut, was den perfekten Nährboden für Missverständnisse ergibt. freelance.de, Deutschlands größter regionaler Marktplatz, auf dem Freischaffende und Auftraggeber zusammenfinden, hat sich unter seinen angemeldeten Freelancern umgehört und gefragt: Was stört Sie am meisten an Ihren Auftraggebern?
Das Ranking zeigt absteigend geordnet an, was die Freelancer allgemein und in einzelnen Branchen am meisten ärgert und wie viel Prozent diesen Punkt angegeben haben.

Das ärgert die Freelancer branchenübergreifend am meisten an ihren Auftraggebern:

1. Unrealistischer Erwartungshorizont: 37 %
2. Briefing ist unzureichend: 32 %
3. Verspätete Bezahlung: 26 %
4. Feedback ist unklar: 25 %
5. Auftraggeber hält sich nicht an Absprachen, die den Workflow betreffen: 19 %

Das ärgert die Freelancer aus dem Bereich Marketing, Vertrieb, Kommunikation am meisten:

1. Briefing ist unzureichend: 60 %
2. Auftraggeber hält sich nicht an Absprachen, die den Workflow betreffen: 47 %
3. Verspätete Bezahlung: 43 %
4. Unrealistischer Erwartungshorizont: 39 %
5. Feedback ist unklar: 30 %

Das ärgert die Freelancer aus dem Bereich Design, Kunst, Medien am meisten:

1. Briefing ist unzureichend: 61 %
2. Verspätete Bezahlung: 45 %
3. Feedback ist unklar: 38 %
4. Unrealistischer Erwartungshorizont: 30 %
5. Deadlines sind zu knapp: 23 %

Das ärgert die Freelancer aus dem Bereich IT und Entwicklung am meisten:

1. Unrealistischer Erwartungshorizont: 40 %
2. Feedback ist unklar: 29 %
3. Briefing ist unzureichend: 29 %
4. Verspätete Bezahlung: 18 %
5. Fehlende Dankbarkeit: 16 %

Das ärgert die Freelancer aus dem Bereich Management, Unternehmen, Strategie am meisten:

1. Briefing ist unzureichend: 31 %
2. Unrealistischer Erwartungshorizont: 27 %
3. Auftraggeber hält sich nicht an Absprachen, die den Workflow betreffen: 23 %
4. Feedback ist unklar: 21 %
5. Verspätete Bezahlung: 21 %

"Insgesamt gehen die Vorstellungen zwischen Freien und den Projektanbietern zum Teil auseinander, welche Leistungen im Rahmen des Auftrags enthalten sind und auch die Kommunikation zwischen den beiden Parteien funktioniert nicht immer reibungslos", sagt Simon Gravel, Geschäftsführer von freelance.de. "Grundsätzlich lassen sich aber viele der genannten Probleme recht einfach aus der Welt schaffen. Und dann steht auch einer produktiven und entspannten Zusammenarbeit zwischen Projektanbietern und Freelancern nichts mehr im Wege." Firmenkontakt
freelance.de
Stefan Oberdörfer
Nymphenburger Str. 70
80335 München
089/45 21 393-0
stefan.oberdoerfer@freelance.de
https://www.freelance.de/index.php


Pressekontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 - 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://elementc.de/

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Oberdörfer (Tel.: 089/45 21 393-0), verantwortlich.


Keywords: freelance.de, Marktplatz, Freelancer, Top 5, Aufreger, Zusammenarbeit, Auftraggeber, Ranking, Störfaktoren, Marketing, Kunst, IT, Management

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 3502 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: freelance.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von freelance.de lesen:

freelance.de | 26.04.2018

Neues Datenschutz-Tool für Freelancer: freelance.de launcht Datenschutz-Cockpit

München, 26. April 2018_ Der Freelancer-Markplatz freelance.de launcht ein umfangreiches, neuartiges Datenschutz-Feature: Mit dem Datenschutz-Cockpit sehen Freelancer ab sofort jederzeit und auf einen Blick, welchem Projektanbieter sie welche Zustim...
freelance.de | 23.04.2018

Bewerberkontakte EU-DSGVO-konform verwalten: freelance.de launcht Datenschutz-Cockpit

München, 23. April 2018_ Personaldienstleister und Recruiter haben mit Wirksamwerden der EU-DSGVO am 25. Mai ein ernstzunehmendes Problem. Das Sammeln und Verwalten der Bewerberkontakte wird wesentlich aufwendiger. Noch schlimmer ist: Viele müssen ...
freelance.de | 20.12.2017

Beginn der GroKo-Sondierungsgespräche: Das fordern Freelancer jetzt von der Politik

München, 20. Dezember 2017__ Kommt es doch erneut zu einer Großen Koalition in Berlin? Nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen im November haben heute CDU/CSU und SPD Sondierungsgespräche über eine mögliche gemeinsame Regierungsbildung bego...