Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News

DAXTEN GmbH
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Funktioniert per Funk: Nachrüstbares Monitoring für komplette Schaltschränke und Verteilertafeln

Berliner RZ-Optimierer bietet funkgestütztes Stromkreis-Monitoring für Rechenzentren

Ein Rechenzentrum im Hinblick auf die Stromnutzung zufriedenstellend effizient betreiben zu können, setzt voraus, dass das RZ- und Facility-Personal über entsprechende Kennwerte verfügt. In Rechenzentren und Serverräumen jüngeren Datums werden diese in...

Berlin, 29.05.2018 (PresseBox) - Ein Rechenzentrum im Hinblick auf die Stromnutzung zufriedenstellend effizient betreiben zu können, setzt voraus, dass das RZ- und Facility-Personal über entsprechende Kennwerte verfügt. In Rechenzentren und Serverräumen jüngeren Datums werden diese in der Regel über ein Monitoring-System bereitgestellt, das etwa standardmäßig in Schaltschränken integriert ist. Stromkreise können damit überwacht und die Lastverteilung permanent kontrolliert werden. Kommt es zu Leistungsverdichtungen oder Imbalancen, löst die Überwachungslösung proaktiv Warnmeldungen aus, und es kann nachgeregelt werden. Darüber hinaus gestatten es fortschrittliche Monitoring-Systeme, eine Kostenallokation für jeden Stromkreis durchzuführen und auf Grundlage der an der Haupteinspeisung ermittelten Messwerte fortwährend die PUE zu ermitteln. – Und mehr braucht es erstmal nicht. Problematisch ist es allerdings dann, wenn nicht von Anfang an ein umfassendes Monitoring-System für Schaltschränke installiert worden ist. Genau in diesem Fall schafft eine über den RZ-Optimierer Daxten erhältliche Monitoring-Lösung namens Packet Power Abhilfe. Diese ist laut Hersteller einfach nachzurüsten und kommuniziert nicht über Kabel, sondern nutzt einen speziell für Rechenzentren konzipierten, dynamischen Funk-Pfad.

Die Nachrüstung im Schrank wird einfach über einen zum Funk-Monitoring-System gehörenden, vorverdrahteten CT-Kabelbaum vorgenommen, der in dualer Ausführung mit Stromwandlern ausgestattet ist, die die Stromwerte für bis zu 96 Stromkreise erfassen können. Die aufklappbaren Stromwandler lassen sich in wenigen Minuten um die entsprechenden Leitungen auf dem Verteilerpanel legen. Der Kabelbaum selbst ist über zwei Schnittstellenkabel mit einer kompakten Box verbunden, in der Funk-Module mit einer eigenen LED-Anzeige integriert sind. Der besondere Clou ist nun, dass sich die Funk-Module automatisch konfigurieren und selbsttätig die Aufnahme der Messtätigkeit initiieren. Die von den Stromwandlern erfassten Daten für jeden Stromkreis werden über die Monitoring-Module per Funk an ein System-Gateway übertragen, das diese wiederum über SNMP oder Modbus TCP/IP an ein dediziertes Management-Tool oder eine beliebige DCIM- oder BMS-Lösung weiterleitet.

Per Funk alle vitalen Stromwerte im Blick

Für die gesamte Kommunikation ist keine gesonderte Datenverkabelung erforderlich. Denn bei der Datenübertragung wird ein vermaschtes Funknetzwerk genutzt, das die Funkmessmodule sowie das System-Gateway untereinander bilden. Der Transfer der Daten erfolgt dynamisch in Frequenzen zwischen 860 und 930 MHz und kann auf Wunsch komplett verschlüsselt werden. Die Werte zu Volt, Ampere und Watt für den Eingangsstrom lassen sich über eine lokale LED-Anzeige direkt an den Funk-Modulen auf der Box ablesen. Alle diese sowie weitere Parameter wie Voltampere, Wattstunde, Gesamtverzerrungsfaktor, Leistungsfaktor und Frequenz sind über das systemeigene Management-Tool mit dem Namen EMX Energy Portal oder über eine vorhandene Gebäude- oder Datacenter-Management-Anwendung abrufbar.

Das EMX-GUI bereitet die Stromdaten zu Ist- oder Trendreports in Form von Dashboards, Diagrammen oder Listen auf. Anwender haben so stets auf dem Radar, wie es um die Auslastung von einzelnen Stromkreisen bestellt ist. Für kritische Strombedingungen können Schwellenwerte vordefiniert werden, sodass im Fall der Fälle automatische Warnmeldungen ausgelöst werden.

Monitoring von Strom, Umgebung und Leckagen unter einem Dach

Besonders interessant dürfte es für Anwender ferner sein, dass über das gleiche Funknetzwerk, das für das Monitoring der Schaltschränke genutzt wird, auch Funkmessmodule eingebunden werden können, die zum Beispiel die Einspeisungen und Stromabzweigungen bei Stromschienen sowie die Stromnutzung von Rack-PDU-Stromleisten und einzelnen IT-Geräten kontrollieren und messen. Ganzheitlich wird die funkbasierte Monitoring-Lösung dadurch, dass sich ebenfalls Funk-Monitoring-Module zur Erfassung von Temperatur, Feuchte und Differenzdruck sowie zur Überwachung von leckagefährdeten Bereichen auf der gleichen Systemebene integrieren lassen.

Auf diese Weise haben RZ- und Facility Management-Profis alles an der Hand, um die Energie- und Kosteneffizienz sowie die Ausfallsicherheit im Rechenzentrum insgesamt zu erhöhen sowie Strom optimal nutzen und Umgebungsbedingungen perfekt ausbalancieren zu können,

Weiterführende Informationen zu den funkbasierten Monitoring-Lösungen sind unter www.daxten.com/de/, +49 (0)30 8595 37-0 und info.de@daxten.com erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 577 Wörter, 4808 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Funktioniert per Funk: Nachrüstbares Monitoring für komplette Schaltschränke und Verteilertafeln, Pressemitteilung DAXTEN GmbH

Unternehmensprofil: DAXTEN GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von DAXTEN GmbH


 
DAXTEN GmbH
22.01.2019
Berlin, 22.01.2019 (PresseBox) - Seit 2011 wird jährlich der Deutsche Rechenzentrumspreis ausgelobt, der in diesem Jahr im Rahmen der RZ-Branchenveranstaltung future thinking am 11.04.2019 im Chamäleon Beach im Rhein-Main-Gebiet in fünf verschieden Kategorien verliehen werden wird. Zusätzlich wird aus allen Einreichungen über ein Online-Voting der Gewinner des Publikumspreises ermittelt und e... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
DAXTEN GmbH
20.08.2018
Berlin, 20.08.2018 (PresseBox) - Jüngst wurde das Stromschienen-System für Rechenzentren der Marke Starline um einen zusätzlichen Sicherheitsbaustein erweitert: Für die Anschlussklemmen in den Einspeisungen sind nun eigene Temperatursensoren erhältlich. Nahtlos lassen sich diese in die für die Stromschienen erhältliche Strom-Monitoring-Lösung namens Critical Power Monitor (CPM) integrieren... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
DAXTEN GmbH
23.01.2017
Berlin, 23.01.2017 - Die Vitalwerte des Rechenzentrums zu überwachen und zu analysieren ist ja mittlerweile ein Muss für alle RZ- und Facility Manager, die die Lasten in ihrer Umgebung optimal verteilen, Energieeinsparpotenziale ausschöpfen und sichere sowie Wohlfühlumgebungsbedingungen für ihre aktiven Komponenten schaffen wollen. Aber gerade in Bestandsrechenzentren fehlen häufig die dafü... | Vollständige Pressemeldung lesen