Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wanderregion des Monats Juni: Das Ferienland Cochem auf wanderkompass.de

Von Masepo GmbH

Zum Start in die Sommersaison skizziert das Masepo-Team die Vorzüge des Ferienlandes Cochem, das mit malerischer Natur, romantischen Weinorten und idyllischer Mosel zum entspannten Wandern einlädt.

Das Ferienland Cochem erstreckt sich zwischen Hunsrück und Eifel und bietet eine Landschaft, die geradezu zum Wandern erschaffen worden zu sein scheint. Ein dichtes Wandernetz führt durch die Region, die beispielsweise entlang der Mosel mit faszinierenden Burgen und Ruinen Geschichten, Sagen und Märchen wieder aufleben lässt. Wanderer, die die Besonderheiten der Mosel-Kulinarik entdecken möchten, genießen sowohl die Routen durch die Weinlagen und zu den Weingütern als auch die regionalen Spezialitäten in den Restaurants und Gasthöfen der großen und kleinen Ortschaften.

Auf historischen Spuren durch das Ferienland Cochem

Die Region, in der sich das Ferienland Cochem befindet, ist reich an historischen Schätzen. Bei seinen Wanderungen zu den Burgen, Schlössern und Ruinen lernt man hochherrschaftliche Familienbande kennen und taucht immer wieder ein in die Geschichten, die von diversen Adelsgeschlechtern erzählen. Oder man erfährt auf zahlreichen Themenwanderungen jene Details, die beispielsweise die Kelten und Römer mit dem regionalen Weinanbau verbinden. Das Ferienland Cochem zeigt sich auf alle Fälle als Wanderregion für Individualisten, Genusswanderer und Familien. Denn auf die unterschiedlichen Bedürfnisse abgestimmte Spazier- und Wanderwege erfreuen mit abwechslungsreichen Routen oder mit Tracks, die eine gewisse Trittsicherheit erfordern. Solche Wege führen durch das Tal der Wilden Endert oder zum Klettersteig am Calmont, dem steilsten Weinberg Europas. Das fast schon mediterrane Klima an der Mosel lädt immer wieder zum entspannten Genusswandern ein - insbesondere während der Weinlese und der Weinfeste. Gerade in dieser Zeit bilden Themenrouten, Weinverkostungen und Winzerfeste einen bunten Mix der Möglichkeiten im Ferienland Cochem.

29. Mai 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Helge Lägler (Tel.: 07725-9799040), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 267 Wörter, 2258 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Masepo GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Masepo GmbH


28.02.2019: Als Fernwanderweg des Monats März hat die Masepo GmbH den Rothaarsteig ausgewählt. Er gehört zu den wohl abwechslungsreichsten Wanderrouten Deutschlands. Der ca. 157 Kilometer lange Fernwanderweg wurde 2001 eröffnet. Zunächst zeichnete man ihn als Premiumweg aus und zertifizierte ihn schließlich im Jahr 2016 als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Auf seiner Nord-Süd-Route verbindet er das nordrhein-westfälische Brilon im Sauerland mit dem hessischen Dillenburg. Dabei zieht er sich durch den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge, verläuft entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide und pa... | Von Masepo GmbH

28.02.2019: Das süddeutsche Mittelgebirge, die Schwäbische Alb, erstreckt sich auf eine Länge von etwa 200 Kilometern und einer Breite von ca. 40 Kilometern. Hauptsächlich verläuft sie durch Baden-Württemberg, einige Ausläufer ziehen sich bis nach Bayern und in die Schweiz. Im Nordwesten trennt der sogenannte Albtrauf die Albhochfläche vom Albvorland. Auf einer Fläche von ca. 5.900 km² bietet die Schwäbische Alb ein faszinierendes Kaleidoskop unterschiedlicher Landschaften, die von einem interessanten Wanderwegenetz durchzogen sind. Wanderrouten führen beispielsweise hoch auf den Zeugenberg Zo... | Von Masepo GmbH

01.02.2019: Seit seiner Eröffnung im Jahr 2011 konnte sich der ca. 550 Kilometer lange Wanderweg bestens etablieren und reiht sich heute in die Riege der eindrucksvollen Pilgerwege unseres Landes ein. Er verbindet die turbulente Vergangenheit des Martin Luther mit dem Heute. Dabei führt er Wanderer und Pilger gleichermaßen zu den bedeutenden Stätten, die das Leben und Wirken jenes Mannes skizzieren, der auch als Priester und Theologie-Professor tätig war. Der Lutherweg Sachsen lässt sich bequem in 27 Etappen aufteilen, die in beiden Richtungen mit einem grünen "L" auf weißem Grund gekennzeichnet s... | Von Masepo GmbH