Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Mustang Resources: Scoping-Studie für das Vanadium-Graphit-Projekt Caula im Gange

Von Mustang Resources Limited

Scoping-Studie für das Vanadium-Graphit-Projekt Caula im Gange Erste Produktion und Cashflow bis Mitte 2019 angestrebt Wichtigste Punkte - Hoch angesehene Spezialisten von Bara International mit der Durchführung der Scoping-Studie für das Vanadium-Graphit-Projekt Caula beauftragt - Scoping-Studie soll bis Ende Juli 2018 abgeschlossen werden und damit die Weichen für die Produktionsaufnahme und Cashflow-Generierung ab Mitte 2019 stellen - Die wichtigsten bevorstehenden Ergebnisse und Meilensteine für Caula beinhalten: o Bevorstehender Erhalt aller Graphit- und Vanadium-Analyseergebnisse aus der im Jahr 2017 für die Rahmenbewertung durchgeführten Bohrkampagne o Erste Ergebnisse der Tests zur Graphit- und Vanadiumerzsortierung und Erzaufbereitung - voraussichtlich Anfang Juni 2018 o Zusätzliche metallurgische Testarbeiten im Hinblick auf Graphit und erste Ergebnisse der metallurgischen Vanadiumtests - voraussichtlich Juni 2018 o Erste JORC-komforme Vanadiumressource auf Grundlage der kombinierten Bohrergebnisse aus 2016 und 2017 - voraussichtlich Ende Juni 2018 o Aktualisierte JORC-komforme Graphitressourcenschätzung - voraussichtlich Ende Juni 2018 o Fertigstellung des geologischen Ressourcenmodells und der technischen Planung einer integrierten Vanadium- und Graphit-Verarbeitungsanlage - voraussichtlich Juli 2018 o Aufnahme des Arbeitsprogramms für eine endgültige Machbarkeitsstudie (Definitive Feasibility Study, DFS) Mustang Resources (ASX: MUS) freut sich, bekannt zu geben, dass seine Strategie zur Erschließung des Vanadium-Graphit-Projekts Caula in Mosambik angesichts der Beauftragung der renommierten Spezialisten von Bara International mit der Durchführung der Scoping Studie auf gutem Wege ist. Bara ist ein technisches Beratungsunternehmen mit Sitz in Johannesburg (Südafrika), das über umfangreiche Erfahrung mit afrikanischem Graphit- und Vanadiumvorkommen verfügt. Dr. Bernard Olivier, Managing Director von Mustang, sagte: Diese Ernennung ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer Strategie, bis Mitte nächsten Jahres die Produktion bei Caula aufzunehmen. Es sind mehrere Teilprojekte im Gange, um zusammen mit den metallurgischen Untersuchungen eine erste JORC-konforme Vanadiumressource und eine aktualisierte Graphitressource für ein integriertes Flussdiagramm für die Vanadium- und Graphitverarbeitung zu liefern. Wir warten außerdem auf die Ergebnisse der Testarbeiten zur Erzsortierung in Australien. Meilensteine des Vanadium-Graphit-Projekts Caula: Mai bis Juli 2018 http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43555/MUS Caula Scoping Study Commences 31 05 18_final_DEprcom.001.png 1) Vanadium- und Graphit-Analyseergebnisse Die Analyse der Vanadium- und Graphitproben aus den verbleibenden drei Bohrlöchern der zum Zweck der Scoping-Studie durchgeführten Bohrkampagne wird derzeit von SGS South Africa abgeschlossen, wobei die endgültigen Ergebnisse innerhalb der nächsten zwei Wochen erwartet werden. Nach Eingang wird der für das Projekt zuständige Sachverständige (Competent Person) die Ergebnisse unmittelbar in das Geo- und Ressourcenmodell integrieren und damit die Sschätzung der ersten JORC-konformen Vanadiumressource sowie einer aktualisierten JORC-konformen Graphitressource ermöglichen. 2) Testarbeiten zur Erzsortierung und Ergebnisse Mustang überstellte erste Kernproben von Caula an TOMRA Sorting Solutions in Castle Hill (Australien), um die Eignung des Erzes von Caula für eine Veredelung durch den Einsatz seiner eigenen Technologie zu prüfen. Sobald die ersten Ergebnisse vorliegen, werden Testarbeiten zur Erzsortierung durchgeführt. 3) Metallurgische Testarbeiten Die gleichzeitigen metallurgischen Untersuchungen bei IMO und Nagrom Laboratories in Perth (Australien) sind weit fortgeschritten. Die Ergebnisse dieser Arbeiten sollen das Metallurgie- und Verarbeitungsflussdiagramm für Graphit bestätigen und dem Unternehmen weitere Informationen über die Gewinnung von Vanadium aus den im Erz von Caula enthaltenen Glimmer-Roscoelit-Mineralien liefern. Das Unternehmen geht davon aus, dass die ersten Ergebnisse noch vor Mitte Juni 2018 vorliegen werden. 4) Erste JORC-konforme abgeleitete und angezeigte Vanadiumressource Nach Erhalt der hervorragenden Analyseergebnisse von SGS und dem Abschluss der metallurgischen Tests wird der Sachverständige eine erste JORC-konforme Schätzung der abgeleiteten und angezeigten Vanadiumressource für Caula erstellen. Das Unternehmen erwartet, dass diese Schätzung bis Ende Juni 2018/Anfang Juli 2018 abgeschlossen und veröffentlicht werden kann. 5) Aktualisierte JORC-konforme abgeleitete Graphitressource In Verbindung mit der ersten JORC-konformen abgeleiteten Vanadiumressource wird der Sachverständige des Unternehmens auch eine aktualisierte JORC-konforme abgeleitete Graphitressource für Caula erstellen (siehe ASX-Meldung vom 1. Dezember 2017 mit dem Titel Maiden Inferred Mineral Resource estimate Caula Graphite), die aufgrund der 11 zusätzlichen Diamantbohrlöcher, die im Dezember 2017 absolviert wurden, voraussichtlich die erste Schätzung im Umfang von 5 Millionen Tonnen mit 13 % Gesamtgraphitgehalt (Total Graphite Content, TGC) deutlich erhöhen wird. Die aktualisierte JORC-konforme Ressource wird ebenfalls bis Ende Juni 2018 erwartet. 6) Rahmenbewertung: Technische Planung der Mine und der integrierten Vanadium-Graphit-Verarbeitungsanlage Die oben genannten Meilensteine sind allesamt entscheidende Bestandteile der Scoping-Studie für Caula, die bis Ende Juli 2018 abgeschlossen werden soll und das Ziel verfolgt, erste wirtschaftliche Parameter für eine integrierte Vanadium- und Graphit-Verarbeitungsanlage, die stufenweise in Betrieb genommen werden soll, zu liefern, wie in der ASX-Meldung vom 21. März 2018 im Detail beschrieben wurde. 7) Arbeitsprogramm für eine endgültige Machbarkeitsstudie (Definitive Feasibility Study DFS) Die ersten Arbeiten im Rahmen der DFS haben begonnen. Die DFS erfordert zusätzliche Bohrungen unter Anwendung der Reverse Circulation-(RC) - und Diamantbohr-(DD) -verfahren, um die JORC-konforme Ressource hochzustufen. Das Unternehmen plant außerdem, eine große Massenprobe für den Export nach China zu entnehmen, die zusätzliche groß angelegte metallurgische und anlagentechnische Testarbeiten sowie die Herstellung von Konzentrat für die Probevermarktung ermöglichen wird. Das Unternehmen strebt die Fertigstellung der DFS bis Ende 2018 an. Das Unternehmen ist weiterhin bestrebt, den ersten Vanadium- und Graphit-Cashflow aus der ersten Erschließungsphase bei Caula im ersten Halbjahr 2019 zu liefern. Für und im Auftrag des Board of Directors Dr. Bernard Olivier Managing Director WEITERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER: Managing Director: Bernard Olivier bernard@mustangresources.com.au +61 (0) 408 948 182 +27 (66) 4702 979 Kontakt für Medien und Anleger: Paul Armstrong paul@readcorporate.com.au +61 (0) 8 9388 1474 ERKLÄRUNG DES SACHVERSTÄNDIGEN: Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsziele, Explorationsergebnisse, Mineralressourcen oder Erzreserven beziehen, basieren auf Datenmaterial, das von Herrn Johan Erasmus, einem Sachverständigen (Competent Person) und einem registrierten Mitglied des South African Council for National Scientific Professions (SACNASP), eines anerkannten Berufsverbands (Recognized Professional Organisation, RPO) gemäß einer Liste auf der Website der ASX, zusammengestellt wurde. Herr Erasmus ist ein Berater der Fima Sumsare Consulting aus Witbank (Südafrika), die mit der Durchführung dieser Arbeiten beauftragt wurde. Herr Erasmus hat ausreichende Erfahrung, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen (Competent Person) gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Herr Erasmus stimmt der Aufnahme der von ihm erstellten Informationen in der erscheinenden Form und dem Zusammenhang in diese Pressemeldung zu. ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN: Diese Meldung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind jedoch nicht unbedingt beschränkt auf das geplante Explorationsprogramm des Unternehmens und andere Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Tatsachen handelt. Im Rahmen dieser Meldung zeigen Wörter wie könnten, planen, schätzen, erwarten, beabsichtigen, dürften, potenziell, sollten und ähnliche Begriffe zukunftsgerichtete Aussagen an. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass seine in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind, bergen solche Aussagen Risiken und Unsicherheiten und es kann nicht garantiert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse diesen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen werden. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite! INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN Mustang Resources Ltd ABN 34 090 074 785 ASX-Kürzel: MUS Aktuell im Umlauf befindliche Aktien 914.850.211 Börsenkapitalisierung 17,38 Mio $ per 30. Mai 2018 BOARD OF DIRECTORS Ian Daymond Chairman Bernard Olivier Managing Director Cobus van Wyk Chief Operating Officer Christiaan Jordaan Director Evan Kirby Director Twitter: @Mustang_Res mustangresources.com.au
01. Jun 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mustang Resources Limited , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1190 Wörter, 10163 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Mustang Resources Limited


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Mustang Resources Limited


25.07.2018: Mustang Resources: Projekt Caula - Graphit-Mineralressource um 317 % erweitert Aktualisierte gemessene Graphit-Mineralressource von 21,9 Mio. t mit 13,4 % TGC (Cutoff-Wert 8 %) Wichtigste Punkte - Aktualisierte JORC-konforme (gemessene) Ressource von insgesamt 21,9 Mio. Tonnen (t) mit 13,4 % Gesamtgraphitkohlenstoff (TGC) (Cutoff-Wert 8 %) für das Vanadium-Graphit-Projekt Caula in Mosambik - Steigerung der Mineralressource um 317 % von 702.600 auf 2.933.100 Tonnen Graphit - Die gesamte Graphitressource ist nun als gemessene Ressource eingestuft, eine Hochstufung von der ersten abgeleiteten... | Weiterlesen

23.07.2018: Mustang Resources: Projekt Caula - Erste Vanadiumressource Gemessene Vanadiumressource von 22 Mio. t mit 0,37 % V2O5 zusätzlich zu Caulas Graphitressource von 5 Mio. t mit 13 % TGC Wichtigste Punkte - Erste JORC-konforme Ressource von insgesamt 22 Mio. Tonnen (t) mit 0,37 % Vanadiumpentoxid (V2O5) (Cutoff-Wert von 0,2 %) für das Vanadium-Graphit-Projekt Caula in Mosambik - Die gesamte Vanadiumressource ist als gemessene Ressource eingestuft - Die Vanadiumressource ist in zwei Zonen unterteilt: - Oxidierte Zone: 8,9 Mio. t mit 0,31 % V2O5 mit 27.400 Tonnen enthaltenes V2O5 (Cutoff-Wert 0,2... | Weiterlesen

27.06.2018: Mustang Resources: Weitere starke Vanadium- und Grafitanalyseergebnisse beim Grafit-Vanadium-Projekt Caula Jüngste hochgradige Ergebnisse werden Teil eines ersten Vanadium- und Grafitressourcenupdates im kommenden Quartal sein Höhepunkte - Weitere hochgradige Analyseergebnisse von letzten Bohrlöchern, die als Teil der Rahmenuntersuchung beim Grafit- und Vanadiumprojekt Caula gebohrt wurden (Konzession 6678L) - Analyseergebnisse beinhalten Abschnitte mit bis zu 1,9 % Vanadium (V2O5) und 28,9 % gesamten Grafitkohlenstoff (GGK) - Ergebnisse enthalten mehrere hochgradige Abschnitte mit umf... | Weiterlesen