Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Net at Work setzt bei Lekkerland mit Office 365 neue digitale Arbeitsumgebung um

Von Net at Work GmbH

Handelsunternehmen schafft mit moderner Arbeitsplatz-Infrastruktur Freiräume für Prozessverbesserungen und Innovationen. Einführung von Office 365 spart jährlich hohe Kosten.

Paderborn, 4. Juni 2018 - Net at Work GmbH, einer der wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Office 365 in Deutschland, hat gemeinsam mit Lekkerland eine neue digitale Arbeitsumgebung bei dem Handelsunternehmen eingeführt.

Mehr Effizienz und Innovationen gefordert

Als multinationales Unternehmen steht Lekkerland vor zwei Herausforderungen: Innovationen treiben und Effizienz erhöhen. Das Unternehmen will einerseits die Chancen der Digitalisierung nutzen, um die interne Zusammenarbeit durch moderne Formen der Kommunikation zu fördern und damit eine solide Basis für Innovationen zu schaffen. Andererseits steht Effizienz für ein Großhandelsunternehmen wie Lekkerland in allen Prozessen immer im Mittelpunkt - selbstverständlich auch in der IT.

In der Vergangenheit sah sich die IT-Abteilung häufig mit Forderungen nach Veränderungen aus den Fachabteilungen konfrontiert und fühlte sich dadurch eher getrieben als treibend. Der Aufwand und die Risiken für Updates der Infrastruktur lagen bei der IT und Funktionsupdates wurden wie allgemein üblich zusammengefasst. Die Reaktionsgeschwindigkeit für Verbesserungen war eher gering. Dem wollte Lekkerland mit einer völlig neuen Arbeitsplatz-Infrastruktur begegnen, die die Dynamik von Cloud-Services wie Office 365 nutzt. Darüber hinaus sollte die Zusammenarbeit mit B2B-Kunden durch moderne Arbeitsmittel wie Shared Documents oder andere Werkzeuge der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit erleichtert werden.

Das Ziel war eine Standardisierung, Harmonisierung und vor allem Modernisierung der Arbeitsplatz-Infrastruktur.

Moderne Arbeitsplatz-Infrastruktur mit Office 365 umgesetzt

Gemeinsam mit Net at Work wurde deshalb Office 365 inklusive Exchange, SharePoint und Skype for Business eingeführt und damit die Basis für eine intensive, digital gestützte Zusammenarbeit intern wie extern geschaffen. Office 365 war dabei die erste echte Cloud-Lösung, die Lekkerland für die tägliche Nutzung in der Breite bereitgestellt hat. Zusätzlich wurden im Projekt Windows 10 und neue Hardware ausgerollt.

Die organisatorischen Herausforderungen in diesem Projekt waren enorm, da durch den unternehmensweiten Umfang eine große Zahl von Partnern und Akteuren eingebunden werden musste. Zu den internen Teams kamen externe Partner wie verschiedene Berater oder der externe Betreiber der Infrastruktur und des Service-Desks hinzu. Alle mussten durch fachliche Kompetenz überzeugen und neutral im Sinne des Projekterfolgs agieren.

Durch die funktionelle Dynamik von Cloud-Lösungen musste außerdem ständig auf neue Inhalte und Features reagiert werden. Mit der Unterstützung von Net at Work und dem Einsatz verschiedener Projektmethoden konnte Lekkerland diese Dynamik jedoch beherrschbar machen.

"Net at Work hat uns mit seiner Erfahrung in der Einführung von Office 365 überzeugt", sagt Christian Grotowsky, Senior Vice President Corporate IT der Lekkerland AG & Co. KG und Managing Director der Lekkerland information systems GmbH (Lis). "Die Analysemethoden waren sehr effizient und lieferten schnell eine ehrliche und realistische Einschätzung der Voraussetzungen. Dabei fanden wir es angenehm, dass Net at Work nicht überverkauft, sondern pragmatisch sinnvolle und für uns passende Vorschläge unterbreitet und sich flexibel auf unsere Rahmenbedingungen eingestellt hat."

Größere Flexibilität, geringerer Pflegeaufwand und Kosteneinsparungen erreicht

Die Einführung von Office 365 schafft für rund 2.500 Lekkerland-Mitarbeiter in sechs Ländern eine völlig neue, moderne Arbeitsplatz-Infrastruktur. Die Cloud-Lösungen bringen einerseits eine deutlich größere Flexibilität im Betrieb, was sich beispielsweise in einfachen Dingen wie dem Größenmanagement von Mailboxen und dem unkomplizierten Austausch defekter Geräte zeigt. Zum anderen profitiert das Unternehmen insgesamt massiv von dem neuen Betriebsmodell, das Cloud-Lösungen generell so attraktiv macht: die Software ist immer auf dem neuesten Stand und muss nicht manuell gepflegt werden. Die IT-Abteilung verzeichnet seit der Einführung rund 250 Tickets weniger im Monat und kann sich wichtigen Anwendungen, Verbesserungen und neuen Funktionen widmen, statt sich mit der grundlegenden Infrastruktur beschäftigen zu müssen. Damit ist sie zu einem proaktiven Sparringspartner und Impulsgeber für die Fachabteilungen geworden. Die Anwender genießen den gleichbleibend hohen Komfort bei der Arbeit flexibel im Home Office, unterwegs oder im Büro und sind insgesamt - beispielsweise auch durch die ansprechende Benutzeroberfläche - sehr zufrieden.

Die Umsetzung des Projektes, die aufgrund der Vielzahl an zu beteiligenden internen und externen Partner zunächst als große Herausforderung gesehen wurde, erwies sich letztendlich als Chance, bestehende Kompetenzbereiche und Know-how-Silos innerhalb der IT aber auch in den Fachabteilungen aufzubrechen und eng verzahnt miteinander zu agieren.

"Die Experten von Net at Work haben sich sehr harmonisch in das Projekt integriert und auch bei den anderen Projektpartnern eine hohe Akzeptanz erarbeitet", erklärt Christian Kaufmann, Projektleiter bei Lekkerland. "Im Projekt übernahm Net at Work die Konzeption und Umsetzung einzelner Bereiche und ist anschließend nach Projektabschluss auch für operative Aufgaben im Tagesgeschäft tätig."

Auch wirtschaftlich hat sich das Projekt für Lekkerland gelohnt: das Unternehmen geht derzeit von hohen Kosteneinsparungen aus, die aus Effizienzgewinnen in den Prozessen und im Application Management sowie aus reduzierten Aufwänden bei den Hosting-Partnern des Unternehmens resultieren.

Webcast: Office 365 als Voraussetzung für den digitalen Wandel bei Lekkerland

Gemeinsam mit Lekkerland veranstaltet Net at Work am Freitag, den 8. Juni 2018, um 11 Uhr einen einstündigen Webcast zu dem Projekt. Christian Rolf, Director Support Services & IT Operations bei Lekkerland information systems, und Bernd Hüffer, Leiter Systemintegration bei Net at Work, geben in dem Vortrag einen Abriss über die Vision, die Herausforderungen und Ergebnisse des erfolgreichen Rollouts von Office 365 bei Lekkerland und diskutieren, welche nächsten Entwicklungsschritte anstehen.

Unter folgendem Link können Sie sich für die Teilnahme am Webcast anmelden: https://www.netatwork.de/office-365-webinar-als-voraussetzung-fuer-den-digitalen-wandel-bei-lekkerland/

Ausführliche Case Studies zu Projekten im Kontext von Office 365, SharePoint, Exchange und Skype for Business finden Sie hier: https://www.netatwork.de/unternehmen/referenzen

Weitere Informationen über die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Microsoft Office 365 und die optimale Integration in Geschäftsprozesse erhalten Sie hier: https://www.netatwork.de/kompetenz/professionelle-office-365-migration/

04. Jun 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Aysel Nixdorf (Tel.: +49 5251 304627), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 913 Wörter, 7418 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Net at Work GmbH


Net at Work teilt Praxiserfahrung zu Social Intranets

Moderne Intranets bringen Office 365 und Social Collaboration zusammen / Doch welchen Nutzen können sie bieten und wie führt man sie erfolgreich ein - Tipps aus der Praxis

28.03.2019
28.03.2019: Paderborn, 28.03.2019 (PresseBox) - Die Collaboration-Experten von Net at Work, einem führenden Partner für die Microsoft-Lösungen zur Kommunikation und Zusammenarbeit, berichten aus der Praxis von vielen erfolgreichen Intranet- und Modern-Workplace-Projekten auf der Basis von Microsoft SharePoint und Office 365.Social Intranets erhöhen die Effizienz der unternehmensinternen Kommunikation und Zusammenarbeit. Ein modernes Intranet bündelt die Office-365-Tools und bietet einen persönlichen und übersichtlichen Zugang zu allen Informationen im Unternehmen. So kann gezielt beispielsweise üb... | Weiterlesen

Version 13 von NoSpamProxy schützt umfassend vor bösen Links

Neue Version des Secure-Mail-Gateway bietet neben Sandboxing und URL Safeguard auch in Teilen S/MIME-4.0-Support und zahlreiche Komfortfunktionen für Admins und Nutzer

06.03.2019
06.03.2019: Paderborn, 06.03.2019 (PresseBox) - Net at Work GmbH, der Hersteller der modularen Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy aus Paderborn, stellt ab sofort die Version 13 von NoSpamProxy bereit. Da von „unauffälligen“ Links in E-Mails und Anhängen eine immer stärkere Bedrohung ausgeht, bietet NoSpamProxy gleich mehrere neue Abwehrfunktionen.Zu den Highlights der neuen Version gehören URL Safeguard, Sandboxing und verbesserte Unterstützung des S/ MIME-4.0-Standards, den Net at Work als weltweit erster Hersteller bereits seit Version 12.2 unterstützt. Das Secure-Mail-Gateway NoSpamProxy... | Weiterlesen

28.01.2019: Paderborn, 28.01.2019 (PresseBox) - Net at Work empfiehlt, die veränderten Arbeits- und Kommunikationsformen im modernen Workplace mit innovativer Infrastruktur, Social Intranets und Change-Management zu unterstützen.Net at Work GmbH, einer der wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Office 365 in Deutschland, begrüßt den Trend zu mehr Homeoffice-Angeboten und empfiehlt, den geänderten Anforderungen auch mit neuen Werkzeugen im digitalen Workplace Rechnung zu tragen.Immer mehr arbeiten ganz oder teilweise im HomeofficeLaut einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverba... | Weiterlesen