Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

PROJECT Investment Gruppe über die Einführung des Baukindergeldes

Von PROJECT Investment Gruppe

Eklatante Unterstützung von Familien in Ballungsgebieten eher fraglich

 Bamberg, 05.06.2018. Geht es nach Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) dürften bis zu 200.000 Familien hiervon profitieren. „Die Rede ist vom Baukindergeld, das die Große Koalition (GroKo) noch der parlamentarischen Sommerpause auf den Weg schicken will“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Für das Bamberger Unternehmen, das auch viele Immobilien für Familien realisiert, ist dies eine wichtige Entscheidung.

 

Ausreichender Etat eingeplant

Dem Bundestag in Berlin liegt aktuell der Gesetzesentwurf zur Feststellung des Bundeshaushaltes 2018 zur Lesung vor. Der bereits vorgestellte Einzelplan des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sieht für das Teilressort „Wohnungswesen und Städtebau” ein Budget von 3,58 Milliarden Euro vor. Dabei werde das Baukindergeld als sogenannte “Globale Mehrausgabe” mit 400 Millionen Euro für 2018 eingestellt. „Vom Volumen her hat man also durchaus realistisch angesetzt“, so der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe. Ab August, so sind sich die Fachleute einige, könne man vermutlich Baukindergeld beantragen.   

 

Enger finanzieller Einkommensrahmen für das Baukindergeld

Nach bisheriger Lesart haben Familien Anspruch auf das Baukindergeld, deren Einkommensgrenze unter 75.000 Euro jährlich liegt. Jedes Kind hebt diese Grenze zusätzlich um 15.000 Euro an. Die Förderung soll dann über einen Zeitraum von zehn Jahren 1200 Euro pro Kind und Jahr betragen. „Dies sehen einige Verbände als wenig sinnvoll an, denn dadurch würden im Zweifel gerade die Familien nicht entlastet, die unter den hohen Kaufpreisen in den Metropolen leiden“, meint der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe, Alexander Schlichting. So kommentiert auch Jürgen Michael Schick, der Präsident des Immobilienverbandes IVD, dass sich „viele Haushalte mit kleinem oder mittlerem Einkommen auch mit Baukindergeld kein Eigenheim leisten können.“ Viele Anspruchsberechtigte würden die Förderung daher beantragen.

 

Profitieren sie Städte genug

Als weiteres Problem sieht der IVD, dass durch das Baukindergeld Familien in den Städten zu wenig entlastet würden. Dort wären die Kaufpreise teilweise schon jetzt so hoch, dass man mit dem Maximaleinkommen, das man für den Bezug von Baukindergeld haben darf, schon heute keine Immobilien mehr finanziert bekäme, da die Finanzierungsvoraussetzungen nicht stimmen. „Es sei denn natürlich, man kann genug Eigenkapital einsetzen, für was wir ohnehin plädieren, denn hierdurch wird eine Finanzierung auch in Krisenfällen und in längeren Zeitabschnitten besser planbar“, weiß der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe. Alles in allem sind sich Politik und Verbände dabei einig, dass das Baukindergeld nur ein Schritt zur Förderung des Wohneigentums in Deutschland sein kann. „Wenngleich ein erfreulicher erster Schritt“, so der IVD-Präsident Schick. Dieser Einschätzung können sich die Immobilienexperten der PROJECT Investment Gruppe durchaus anschließen.

 

Weitere Informationen unter: http://www.project-investment.de

Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und Stabilitätsstrategien mit Immobilien gibt und nutzt diese konsequent für ihre Investoren. Das rein eigenkapitalbasierte Produktportfolio umfasst die PROJECT Publikumsfondsreihe, sowie semi-professionelle und institutionelle Konzepte.

 

 

05. Jun 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Blank (Tel.: 0951.91 790-339), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 486 Wörter, 4230 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und Stabilitätsstrategien mit Immobilien gibt und nutzt diese konsequent für ihre Investoren. Das rein eigenkapitalbasierte Produktportfolio umfasst die PROJECT Fondsreihe, semi-professionelle sowie institutionelle Konzepte.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von PROJECT Investment Gruppe


PROJECT Investment Gruppe über die Frage, ob Baufinanzierungen teurer werden

Entscheidungen der Notenbanken nehmen auch Einfluss auf Baufinanzierungskonditionen

25.06.2018
25.06.2018: Bamberg, 25.06.2018. „Wenn den Volkswirtschaften der Länder viel Kapital zur Verfügung steht, dann bleiben die Zinsen, sowohl Soll- als auch Habenzinsen, auf einem niedrigen Niveau. Diesen Grundsatz sollte man sich immer vergegenwärtigen“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmen der Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Beides, niedrige Soll- aber auch Habenzinsen, bekommen die Bürger der Bundesrepublik Deutschland seit vielen Jahren zu spüren.   Notenbanken pumpten Kapital in die Märkte „Geschuldet ist die ... | Weiterlesen

PROJECT Investment Gruppe über die sinkende Zahl an Denkmalschutzimmobilien

In den meisten Metropolen werden Denkmalschutzimmobilien immer teurer - Tendenz steigend

22.06.2018
22.06.2018: Bamberg, 21.06.2018. Sie stehen bei Eigennutzern wie Mietern gleichsam hoch im Kurs: Altbauwohnungen in Denkmalschutzobjekten mit hohen Fenstern, klassischen Holzböden und Stuckelementen. Zumal der Charme historischer Architektur in einer zumeist gewachsenen Infrastruktur ebenfalls zur Attraktivität beiträgt. „Doch die hohe Nachfrage nach denkmalgeschützten Immobilien der letzten Jahre führte dazu, dass in den Metropolen kaum noch interessante Denkmalschutzobjekte zur Sanierung zu kaufen sind“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlung... | Weiterlesen

PROJECT Investment Gruppe über die Reform der Grundsteuer

Eigentümerverbände befürchten eine weitere Erhöhung der Preisspirale durch Anhebung der Grundsteuer

11.06.2018
11.06.2018: Bamberg, 11.06.2018. Die Berechnung der Grundsteuer ist seit Jahrzehnten Zankapfel der Politik. Jetzt hat das Bundesverfassungsgericht klargestellt: Eine Reform muss her. „Eigentlich hatte es niemand anders erwartet. Das höchste deutsche Gericht hat zum Glück ausreichend Spielräume gelassen, sinnvolle Alternativen zu finden. Doch das erweist sich nicht als allzu einfach“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe.   Wichtigste Finanzierungsgrundlage der Gemeinden „Wir erin... | Weiterlesen