info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IT Verlag für Informationstechnik GmbH |

eBook Enterprise File Sync & Share: Sicheres Arbeiten im Team

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Dateninfrastruktur: wer darf was, wie, wann und wo?


Korrekter Umgang mit Dateien ist heute - gerade nach dem Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - das A & O in Unternehmen. Eine große Hilfe bieten hier Enterprise File Sync & Share (EFSS)-Lösungen, mit denen Anwender Dateien und Dokumente...

Sauerlach, 05.06.2018 (PresseBox) - Korrekter Umgang mit Dateien ist heute - gerade nach dem Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - das A & O in Unternehmen. Eine große Hilfe bieten hier Enterprise File Sync & Share (EFSS)-Lösungen, mit denen Anwender Dateien und Dokumente sowohl auf verschiedene Endgeräte synchronisieren als auch mit anderen Benutzern teilen können. Das neue eBook Enterprise File Sync & Share (EFSS) bietet hier Hilfestellung. Unter anderem vergleicht es 13 Merkmale von EFSS-Lösungen und stellt sieben strategische Leitlinien für die Auswahl einer Enterprise File Sharing & Content Collaboration Plattform vor.

Obwohl immer mehr Unternehmen Ihre Datenhaltung und -flüsse mit Enterprise-Filesharing-Plattformen organisieren, besteht vielerorts noch immer große Scheu vor einer konsequenten Umsetzung. Dabei bietet der Markt mittlerweile eine Reihe von Lösungen, die eine einfache Migration ermöglichen und Effizenz und Sicherheit drastisch erhöhen.

Die Ära von Smartphone, Tablet und Co. bringt vor allem die Besonderheit mit sich, dass die Angestellten eines Unternehmens in ihrem Privatleben häufig schon über eine effizientere Dateninfrastruktur verfügen als ihr eigener Arbeitgeber. Für viele ist es deutlich einfacher, mit jedem verfügbaren Endgerät auf Urlaubsfotos oder die persönliche Musikbibliothek zuzugreifen, als auf Dateien aus dem eigenen Arbeitsumfeld.

Es ist zudem keine Seltenheit, dass User mehr als eine (Cloud-)Filesharing-Lösung nutzen: Die Affinität privater Anwender zum Umgang mit Cloud-Filesharing steigt kontinuierlich – ein Komfort, den sie zunehmend auch am Arbeitsplatz einfordern. Die Folge ist der schleichende Aufbau sogenannter „Schatten-ITs” innerhalb eines Unternehmens. Der Begriff meint parallel zur Unternehmens-IT existierende Systeme wie private Cloud-Speicher oder persönliche Filesharing-Plattformen wie Dropbox, Google Drive & Co., in denen vertrauliche Daten liegen und die in den meisten Fällen nicht konform mit internen Sicherheits- und Compliance-Richtlinien sind.

Solche Strukturen findet man in vielen Unternehmen jeder Größe und Branche und sie entstehen, weil externe Systeme und Kommunikationskanäle schneller und bequemer als die „offizielle” Unternehmenslösung zu bedienen sind. Diese bestehen nämlich an vielen Orten immer noch aus einem Mix aus Netzlaufwerken, Wechseldatenträgern, der allseits beliebten E-Mail oder auch gedrucktem Papier.

Nachholbedarf bei vielen Unternehmen

Der Einsatz von lokal im Unternehmen gehosteten On-Premise- oder in einer public Cloud betriebenen Filesharing-Systemen ist laut einer aktuellen Umfrage von TechConsult im Auftrag von IBM und ownCloud noch nicht einmal bei der Hälfte der deutschen Unternehmen ein Thema – und das obwohl der Nutzen vielerorts bewusst ist und die Sicherheitsbedenken vergleichsweise gering sind. Doch die Datenmengen innerhalb von Unternehmen nehmen weiter zu, auch das zeigt die Studie eindrücklich. Unternehmen können daher mit praktischen Filesharing-Lösungen ihre Effizienz, vor allem aber den Schutz sensibler Daten verbessern.

Rund um das Thema Enterprise File Sync and Share ist in der Vergangenheit ein Markt entstanden, der einer immer größeren Differenzierung und Spezialisierung unterworfen ist. Laut der Gartner-Studie „Transformation Drives the EFSS Marketplace Through 2020” werden sich langfristig 13 Punkte als wichtigste Entscheidungsfaktoren herauskristallisieren.

Den vollständige Fachbeitrag über die 13 Unterscheidungsmerkmale der EFSS-Lösungen von Tobias Gerlinger, CEO der ownCloud, finden interessierte Leser in dem neuen, kostenlosen eBook EFSS.

Der Faktor „Dateninfrastruktur” wird immer wichtiger

Filesharing meint mit Blick auf diesen Kriterienkatalog längst nicht mehr nur den bloßen Austausch von Dokumenten. Folgt man der Prognose der Marktforscher werden sich EFSS weg von reinen Kollaborationslösungen hin zu „anytime, anywhere and anyhow”-Konzepten entwickeln, beflügelt durch die hohe Nachfrage nach mobiler Nutzung sowie der in Zukunft sicher noch steigenden Dominanz der Cloud.

Analog zu den vielfältigen Anforderungen an unternehmerisches Filesharing ist mittlerweile ein entsprechend ausdifferenzierter Markt entstanden. Die Bandbreite reicht dabei von den bekannten „Business-Applikationen” wie sie Amazon, Google oder Microsoft anbieten über Spezialisten für die Dateninfrastrukturmodernisierung bis hin zu Spezialisten für Content Collaboration, Content Management, Datentransfer, Mobility Management oder Storage.

Die Themen des eBooks Enterprise File Sync & Share (EFSS)

EFSS : Enterprise File Sync & Share

EFSS: 13 Unterscheidungsmerkmale im Vergleich

Wer kontrolliert welche Daten?

Sieben Strategische Leitlinien

Transformation von EFSS zu Content Collaboration

EFSS: Ein Genre – viele Unterschiede

Das eBook „Enterprise File Sync & Share“ ist eine Sonderausgabe des Fachmagazins it_management. Es ist deutschsprachig, 33 Seiten lang und das PDF ca. 5,6 MB groß. Es steht unter diesem Link kostenlos zum Download bereit:

https://www.it-daily.net/ebooks/18513-enterprise-file-sync-and-share

Weitere Informationen: www.it-daily.net

Ansprechpartner:

Ulrich Parthier

it Verlag GmbH

Rudolf-Diesel-Ring 21

82054 Sauerlach

Telefon: +49-8104-649414

E-Mail: u.parthier@it-verlag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 664 Wörter, 5947 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IT Verlag für Informationstechnik GmbH lesen:

IT Verlag für Informationstechnik GmbH | 01.02.2017

Von statischem zu dynamischem Identity & Access Management (IAM)

Sauerlach, 01.02.2017 -Aufbau einer IAM-Infrastruktur mit dynamischen ZugriffskontrollregelnVorgehen und FallstrickeKonferenz vom 20.-22.02.2017 in BerlinEffizientes und sicheres Verwalten von Mitarbeiterzugriffen auf sensible Applikationen und Daten...
IT Verlag für Informationstechnik GmbH | 27.01.2017

Identitätsmanagement mit Blockchain

Sauerlach, 27.01.2017 -Blockchains revolutionieren den Umgang mit personenbezogenen Daten im InternetKonferenz vom 20.-22.02.2017 in BerlinIn der neuen Technologie Blockchain steckt das Potential, die digitale Welt gründlich zu verändern. Bankgesch...