Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

LANCOM Systems wächst weiter zweistellig und investiert kräftig in Forschung & Entwicklung

Von LANCOM Systems GmbH

17 Prozent Umsatzplus mit Netzwerktechnik „Made in Germany“

Der deutsche Netzwerkhersteller LANCOM Systems blickt wiederholt auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. 2017 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 17 Prozent auf 58,5 Mio. Euro. Damit setzt der Spezialist für Unternehmensnetze seinen...

Aachen, 06.06.2018 (PresseBox) - Der deutsche Netzwerkhersteller LANCOM Systems blickt wiederholt auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. 2017 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 17 Prozent auf 58,5 Mio. Euro. Damit setzt der Spezialist für Unternehmensnetze seinen zweistelligen Wachstumskurs von durchschnittlich 14 Prozent (CAGR) seit Gründung ungebremst fort. Mit der Eröffnung eines weiteren Entwicklungsstandortes in Karlsruhe baut LANCOM zudem seine Investitionen in Forschung und Entwicklung weiter aus.

Die stetige Portfolioerweiterung in den Bereichen WAN, LAN und WLAN in Richtung Enterprise-Markt sowie die Investitionen in Cloud-basierte Netzwerkmanagementlösungen und Software-defined Networking tragen weiter Früchte. So wuchs LANCOM nicht nur im angestammten KMU-Segment signifikant. Insbesondere im Enterprise- und Carrier-Geschäft legte der Infrastrukturhersteller mit fast 40 Prozent Plus deutlich stärker zu als der Markt. Hier baute LANCOM seine Position vor allem im Bereich WAN/VPN-Standortvernetzung/Routing weiter aus.

Besonders positiv wirkte sich auch die exzellente Entwicklung des umfangreichen VoIP-Router-Portfolios aus. Die Geräte werden in großem Umfang genutzt, um im Rahmen der Netzumstellung bei der Deutschen Telekom Geschäftskundenanschlüsse von ISDN- und analogen Leitungen hin zu IP-basierter Kommunikation (All-IP) zu migrieren.

Hohe Investitionen in Forschung & Entwicklung

Die Ressourcen in den Bereichen Hardware-, Software- und Cloud-Entwicklung hat LANCOM in 2017 weiter massiv ausgebaut. Am Hauptsitz in Würselen investierte das Unternehmen nicht nur in den Personalaufbau und in neue Räumlichkeiten, sondern vor allem auch in die technische Ausstattung. Unter anderem ging eine hochmoderne EMV-Testkammer in Betrieb, mit deren Hilfe insbesondere die LANCOM WLAN-Lösungen nun noch schneller Marktreife erlangen. Im Oktober 2017 eröffnete LANCOM darüber hinaus in Karlsruhe einen neuen Entwicklungsstandort, um die Bereiche WLAN, Cloud und Sicherheitslösungen zu stärken. Insgesamt flossen rund 13 Prozent des Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung zurück.

Weiteres Wachstum mit Digitalisierung & Cloud

Bereits im 1. Quartal 2018 hat sich deutlich herauskristallisiert, dass die im Herbst 2017 eingeführte LANCOM Management Cloud (LMC) zum nächsten großen Wachstumstreiber für LANCOM wird. Die LMC ist die weltweit erste, hyperintegrierte Netzwerkmanagementlösung für SD-WAN, SD-LAN und SD-WLAN. Sie eröffnet LANCOM den Zugang zum stark wachsenden Software-defined Networking-Markt (SDN).

SDN ist ein wesentlicher Hebel für die erfolgreiche Umsetzung von Digitalisierungsprojekten in Wirtschaft und Verwaltung, die in besonderem Maße von agilen Infrastrukturen abhängen. Schon heute haben 40 Prozent aller neuen Projektanfragen bei LANCOM einen klaren Bezug zur Cloud.

„17 Prozent Wachstum sind eine großartige Bestätigung für unsere Portfoliostrategie, die uns mehr und mehr zum Komplettanbieter für Netzwerklösungen für Unternehmen und Behörden aller Größenordnungen werden lässt“, erklärt LANCOM Gründer und Geschäftsführer Ralf Koenzen. „Auch stellen wir immer wieder fest, dass „Made in Germany“ nicht nur als Qualitätsversprechen, sondern als bedeutendes Argument für Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit überzeugt. Gepaart mit unserer innovativen Cloud-Lösung sind wir für weiteres Wachstum exzellent aufgestellt.“

Das LANCOM Geschäftsjahr 2017 endete am 31.12.2017. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 330 Mitarbeiter an drei Standorten.

06. Jun 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 3647 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über LANCOM Systems GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von LANCOM Systems GmbH


LANCOM Systems launcht Wi-Fi 5 Access Point im Rauchmelder-Design

LANCOM LW-500 für kleine und mittlere Netze

23.04.2019
23.04.2019: Aachen, 23.04.2019 (PresseBox) - Mit dem LANCOM LW-500 erweitert der deutsche Netzwerkinfrastrukturausstatter LANCOM Systems sein Hardware-Portfolio um einen leistungsstarken Wi-Fi 5 Access Point im Rauchmelder-Design. Die Kombination aus dezenter Optik, hohem Datendurchsatz und günstigem Preis macht den 802.11ac Wave 2-kompatiblen WLAN Access Point zur idealen Lösung für Umgebungen, in denen eine hohe Access Point-Dichte nötig ist, wie beispielsweise in der Hotellerie. Gleichzeitig sorgen Cloud-Readiness und Software-defined Networking für größtmögliche Effizienz und Zukunftssicherhei... | Weiterlesen

18.03.2019: Würselen, 18.03.2019 (PresseBox) - Der deutsche Netzwerkinfrastrukturausstatter LANCOM baut sein Lösungsangebot um eine komplette Firewall-Familie für kleine und mittlere Unternehmen aus. Die LANCOM R&S®Unified Firewalls sind leistungsstarke Komplettlösungen für effektive Cybersicherheit: von klassischem Unified Threat Management (UTM) bis zu modernsten Cybersecurity-Technologien wie Sandboxing und maschinellem Lernen. Die Next-Generation Firewalls sind ab sofort über den LANCOM Fachhandel erhältlich.Die zunehmenden Cyberrisiken führen zu höheren Anforderungen an die Unternehmenssich... | Weiterlesen

11.03.2019
11.03.2019: Aachen, 11.03.2019 (PresseBox) - Der Netzwerkinfrastrukturausrüster LANCOM Systems präsentiert sein Lösungsportfolio vom 1. bis zum 5. April auf der Hannover Messe. Unter dem Leitspruch „Industrie 4.0 erfordert: Sichere Vernetzung 4.0“ zeigt LANCOM, wie hochmoderne Netzwerkkonzepte wie Software-defined Networking (SDN) das Fundament für die effiziente Digitalisierung der industriellen Fertigung legen. Im Fokus des Messeauftritts am Stand D18 in Halle 5 außerdem: Das umfangreiche LANCOM Hardware-Portfolio für WAN, LAN, WLAN, Digital Signage und IoT sowie als Messeneuheit der LANCOM IA... | Weiterlesen