info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Oxygen Forensics, Inc. |

Oxygen Forensic Detective greift ab sofort auf Samsung Secure Folder zu

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Oxygen Forensics hat ein Update für sein Flaggschiff-Softwareprodukt 'Oxygen Forensic Detective' veröffentlicht, mit dem nun auf Daten aus dem Samsung Secure Folder zugegriffen werden kann.

Außerdem kann bei vielen Android-Geräten mit Qualcomm-Chipsatz ab sofort die Bildschirm-Sperre umgangen werden, um auf Daten zugreifen zu können.



Bis dato schwierig: Zugriff auf Samsung Secure Folder



Der Samsung Secure Folder ist eines von vielen Hemmnissen, mit denen Forensiker oder Ermittler konfrontiert werden, wenn sie digitale Beweise für einen Fall sammeln. Dies hat folgenden Hintergrund: Samsung-Geräte, die diese Funktion unterstützen, können Dateien getrennt vom primären Telefonspeicher sichern, sodass die Informationen mit einem separaten Satz aus Sicherheits- und Zugangsdaten geschützt werden.



Normalerweise kann eine kommerzielle, forensische Software nicht auf diesen Ordner zugreifen. Darüber hinaus kann es bei einer physischen Datenerfassung vorkommen, dass der KNOX-Zähler zurückgesetzt wird, was zu einer Sperrung des Samsung Secure Folders führt.



Oxygen Forensics ermöglicht Ermittlern nun auf Backups im Samsung Secure Folder durch Cloud-Extraktion zuzugreifen, um für den Fall relevante Daten einzusehen.



Derzeit ist die Cloud-Extraktion die einzige Methode, um auf Daten im Samsung Secure Folder zuzugreifen.



Umgehen der Bildschirmsperre



Oft finden Forensiker Geräte mit gesperrtem Bildschirm vor und vielfach lässt sich das Entsperrungs-Muster nicht ermitteln. Vor diesem Hintergrund hat Oxygen Forensics eine erweitere Methode per EDL-Modus eingeführt. Diese Methode unterstützt eine Vielzahl von Qualcomm-Chipsätzen und funktioniert auf gut 400 Android-Geräten von 26 Herstellern. Sie ermöglicht den Zugriff auf alle Benutzerdaten einschließlich Anwendungen und gelöschter Datensätze, ohne dass hierfür das Gerät entsperrt werden muss.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Galina Rabotenko (Tel.: +1 877 969-9436), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 1793 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Oxygen Forensics, Inc.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Oxygen Forensics, Inc. lesen:

Oxygen Forensics, Inc. | 14.05.2018

Oxygen Forensics stellt neue Methode zur Entschlüsselung von WhatsApp-Daten vor

Erst vor kurzem wurde Version 10.1 von Oxygen Forensics Oxygen Forensic Detective veröffentlicht, die in der Lage ist, WhatsApp-, iCloud- oder Google-Backups mit einem Token zu entschlüsseln. Wenn eine für die Backup-Entschlüsselung erforderliche...
Oxygen Forensics, Inc. | 05.03.2018

Oxygen Forensics extrahiert Drohnen-Daten aus der DJI-Cloud

Gewonnen werden die Daten über den Oxygen Forensic Cloud Extractor. Bald wird es in Deutschland fast eine Million registrierte Drohnen geben und weltweit sind es noch weitaus mehr. Sie machen Fotos und Videos und können sogar Pakete transportiere...
Oxygen Forensics, Inc. | 05.12.2017

Oxygen Forensic Detective X bietet 20 neue Features

Unter anderem hat Oxygen Forensics seinen branchenführenden Oxygen Forensic® Cloud Extractor durch die Verwendung von 64-Bit-Datenbank-Verarbeitungsleistung, die dengesamten Datenextraktions-Prozess beschleunigt, noch schneller gemacht. Oxygen For...