Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. S. Dilaver

Von Zahnarztpraxis Dr. med. dent. S. Dilaver

die neue Art der Funktionsanalyse und der Prophylaxe

An erster Stelle stehen eine zahnärztliche Untersuchung und ein Beratungsgespräch.
Liegt eine Kaufunktionsstörung vor oder sollten mögliche Risiken für Ihren Zahnersatz erkannt werden, folgt die Funktionsanalyse.
Mit Hilfe des JMA-Systems wird der Funktionszustand Ihres Gebisses und genaue Bewegungsanalyse Ihrer Kiefergelenke festgestellt.
Die Gelenkbahnen werden dabei elektronisch aufgezeichnet.
Die präzisen Informationen sind erforderlich, um hieraus therapeutische Schlüsse für die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit zu ziehen.
Nach der Diagnose wird eine Aufbissschiene aus Kunststoff entsprechend der ermittelten Daten hergestellt und eingegliedert.
Diese Schiene wird solange getragen, bis die Soll-Position der Zähne wiederhergestellt ist.
Erst dann werden notwendige Korrekturen, ein Austausch von Zahnfüllungen oder eine Planung von hochwertigem Zahnersatz bzw. Implantatendurchgeführt.
Somit ist sichergestellt, dass es keine unnötigen Nacharbeiten oder gar Mehrfachanfertigungen gibt.
Korrekturschritte Ihrer neuen Zähne werden auf ein Minimum reduziert.

Wenn Sie Zahnfäule (Karies), Zahnfleischentzündung (Parodontose)und Mundgeruch vermeiden möchten und wenn Sie Ihre Zähne so lange wie möglich erhalten möchten (lebenslang), sollten Sie die heutigen Möglichkeiten der zahnärztlichen Prophylaxe nutzen.

In keinem Bereich der Medizin ist Vorsorge so wirkungsvoll wie in der zahnärztlichen Prophylaxe.
Persönliche Prophylaxe schafft (Mund)Gesundheit.
Eine erhöhte Anzahl von aggressiven Bakterien schädigt nicht nur die Zähne und das Zahnfleisch, sondern ist auch eine starke Belastung für den Körper.

Je früher man mit der Prophylaxe beginnt, desto besser.
Persönliche Prophylaxe schafft Attraktivität.
Mundgeruch, Zahnbelag, Karies, Parodontose und verfärbte Zähne sind unattraktiv.
Frischer Atem, ein sauberes und gepflegtes Lächeln machen zweifelsohne wesentlich sympathischer.

 

http://dr-s-dilaver.de/

12. Jun 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. med. dent. S. Dilaver (Tel.: +49 (0)69 / 52 06 07), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 240 Wörter, 2157 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*