PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Hermann Reischl aus Niederbayern erhält deutschen Wertepreis 2018

Von Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V.

Der diesjährige deutsche Wertepreis des Bundesverbands "Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V." ging nach Niederbayern.

Am Donnerstag Abend, fand zum 14. Mal das Forum Mittelstand Grenzenlos in Bayerbach bei Passau statt. Eine gute Gelegenheit, um den Fokus der Politik auf deutsche Mittelständler zu lenken.
Denn es ist gerade der Mittelstand, der die deutsche Wirtschaft maßgeblich vorantreibt. Kleine und mittlere Unternehmen machen in Deutschland 60 % der Wirtschaftsleistung aus. Dazu kommt, dass sie es sind, die 85% der Ausbildungsplätze in Deutschland sichern.
Deshalb liegt es an der Politik den deutschen Mittelstand nachhaltig und zukunftsorientiert zu unterstützen und durch Entbürokratisierung zu entlasten.
Besonders die kleinen Betriebe werden von Bürokratiehürden hart getroffen.
Nicht zuletzt deswegen muss die Politik dem Mittelstand endlich das Vertrauen entgegenbringen, das er verdient.
Doch nicht nur das bloße Unternehmertum und die starke wirtschaftliche Leistung der deutschen Mittelständler sollte am Donnerstagabend thematisiert werden.
Wirtschaftlicher Erfolg ist zweifelsfrei das Hauptziel eines Unternehmens. Doch gleichzeitig muss man sich als moderner Unternehmer durchaus darüber im Klaren sein, dass man das Leben Dritter mit seinem Tun, unabhängig von der eigentlichen Dienstleistung des Unternehmens, maßgeblich beeinflussen kann.
Der Werteorientierte Mittelstand in Deutschland e.V.(WEMID), der in diesem Jahr zum zweiten Mal Kooperationspartner des Forums Mittelstand Grenzenlos war, setzt sich für genau die Unternehmer ein, die verstanden haben, dass neben Zahlen und Fakten am Ende immer noch der Mensch steht. Unternehmerische Sozialverantwortung wird beim WEMID großgeschrieben.
WEMID Präsident Marco Altinger, der für 34.000 angeschlossen werteorientierte Unternehmen und Führungskräfte spricht, zeichnete mit der deutschen Wertepreisverleihung in der Kategorie Allgemeinwohl den Unternehmer aus, der der Gesellschaft in diesem Jahr im besonderen Maße etwas zurückgeben hat.
In diesem Jahr wurde Hermann Reischl Junior, Inhaber des Reischlhofs aus Wegscheid in Niederbayern, für seine werteorientierte Grundhaltung und für sein soziales Engagement prämiert. Reischl führt ein Wellnesshotel im Bayerischen Wald, das auf Qualität und



Nachhaltigkeit setzt. Mit seinem Verein für bedürftige Menschen aus der Region hat Reischl Verantwortung für die Menschen in seiner Heimat übernommen. Mehr noch, Hermann Reischls Unternehmen errichtete in Eigenleistung eine Kapelle, welche ausschließlich durch seinen Betrieb finanziert wird. Diese Kapelle dient als Ort der Begegnung und Einkehr. Aus den Spenden des dortigen Opferstocks, werden über einen Verein, regionale Familien und Hilfsbedürftige unterstützt.
"Unternehmen wie der Reischlhof im Bayerischen Wald sind es, die in unserer Gesellschaft den Unterschied ausmachen und die es, wie es der WEMID handhabt, zu fördern gilt," so Wertepräsident Marco Altinger in seiner Laudatio vor Ort.
In seinen Dankesworten sagte der Gewinner des deutschen Wertepreises 2018 Hermann Reischl Junior: "Ihm und seiner Familie geht es gut und er möchte auch, dass es anderen Menschen in seiner Region gut geht. Genau deshalb unterstützt er diese gerne und wird es auch in Zukunft tun."
Foto von links: Hermann Reischl und Marco Altinger

Weitere Infos zum WEMID e.V. gibt es unter www.wemid.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marco Altinger (Tel.: 087143074753), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 481 Wörter, 3713 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 7

Weitere Pressemeldungen von Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V.

02.05.2018: 02.05.2018 Der Bundesverband "Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V." vergibt jährlich einen Preis an Unternehmen, die sich in besonderer Weise um gelebte Werte in ihren Unternehmen verdient gemacht haben. In diesem Jahr wird die Kategorie, Allgemeinwohl, von der Jury bewertet. Insbesondere der persönliche Einsatz der Unternehmerpersönlichkeit für das Allgemeinwohl steht hier im Vordergrund. Die Preisträger werden in den verbandseigenen, sowie externen, Medien veröffentlicht und im Rahmen des Festaktes persönlich gewürdigt. "Auch Unternehmen stehen in einer Verantwortung für... | Weiterlesen

23.04.2018: Über 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft konnte Verbandspräsident Marco Altinger beim diesjährigen Frühjahrsempfang des Bundesverbands "Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V." (WEMID) vergangenen Donnerstag Abend, in seinen Berliner Räumen, begrüßen. Entsprechend dem Motto des Bundesverbands "Mit Werten Zukunft gestalten" erinnerte Präsident Marco Altinger daran, dass auch die Wirtschaft gefordert ist, an einer nachhaltigen und werteorientierten Gesellschaft zu arbeiten. So bilden über 80% der Unternehmen des Deutschen Mittelstandes aus und sichern damit... | Weiterlesen

19.01.2018: Alles neu im neuen Jahr? Bundesverband "Werteorientierter Mittelstand in Deutschland e.V." lud zum Neujahrsempfang und wächst weiter München/ Berlin/ Landshut Vergangenen Mittwoch Abend lud der Bundesverband "Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V. (WEMID), zum bayerischen Neujahrsempfang 2018 in die Landeshauptstadt München ein. Bei vollem Haus eröffnete Verbandspräsident Marco Altinger den Neujahrsempfang des noch jungen Verbandes, welcher seinen Hauptsitz in Berlin und seine bayerische Landesvertretung in Landshut hat. "Wir sind ein junger Verband, das Jahr ist jung und wir s... | Weiterlesen