Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Überbein - Plötzlich ein Handgelenksganglion

Von Ja Ergotherapie

Ein Ganglion kann sich sehr kurzfristig bilden, da es mit Gelenkflüssigkeit gefüllt wird, die im Gelenkspalt zurzeit keinen Platz findet.

Ein Ganglion der Hand ist eine kugelige Erhebung am Handgelenk, das in seiner Erscheinung so fest sein kann, so dass wir denken könnten, dass das ein Stück vergrößerter Knochen sein könnte. Doch handelt sich hier lediglich um eine Ausformung der Gelenkhäute, die sich mit Gelenkschmiere prall gefüllt haben. In der Regel bildet sich so ein Ganglion an der Oberseite der Hand, es kann sich aber auch in wenigen Fällen an der Innenseite der Hand oder an den Fingern bilden.

Wodurch entsteht ein Handgelenksganglion?

Zurückliegende Verstauchungen, Überdehnungen, Prellungen, Verletzungen, Operationen, Gelenkflüssigkeitsüberdruck oder ein schwaches Bindegewebe können dafür mitverantwortlich sein. Auch Entzündungen und Arthrose können der Hintergrund für ein Handgelenksganglion sein.

Welche Symptome zeigen sich?

In den meisten Fällen verursacht ein Ganglion keine Schmerzen. Schmerzen sind nur dann zu beklagen, wenn es auf einen benachbarten Nerv oder ein Gefäß drückt. In der Größe sind sie sehr unterschiedlich, und sie können auch in ihrem Umfang zunehmen und sich wieder verkleinern. Gelegentlich können auch aufgrund ihrer Lage Bewegungseinschränkungen zu beobachten sein.

Welche Therapie?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt vertrauensvoll darüber, ob eine Operation unumgänglich ist, oder ob die Hoffnung besteht, dass es sich von alleine wieder zurückbildet.

Nachsorge der ergotherapeutischen Handtherapie

Gerne übernimmt Ihre Ergotherapeutin die fachmännische Nachsorge für ihr Ganglion, damit Sie Ihre Hände zukünftig wieder uneingeschränkt bewegen und gebrauchen können. Es ist einfach genial, wenn unsere Hände und Finger wieder das tun, was wir von ihnen erwarten, dass sie sich gut bewegen lassen, wir damit greifen und zupacken können.

11. Jun 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Jaqueline Glaser (Tel.: 0921/90058489), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 289 Wörter, 2277 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Ja Ergotherapie


09.01.2019: Ergotherapie, ein erklärungsbedürftiger Therapiezweig, der vom Namen aus dem Griechischen kommt und die Beschäftigungstherapie beinhaltet. Die Beschäftigungstherapie zeigt aber nur einen kleinen Teil der Tätigkeiten auf, die die Therapieform Ergotherapie abdeckt. Ergotherapeutische Fähigkeiten gehen heute weit über die Beschäftigungsübungen und die Aktivierung von kognitiven und motorischen Fähigkeiten hinaus. Die Ergotherapie hat sich ausgeweitet, z.B. spezielle Therapieformen für die einzelnen Teile des Körpers wie Arme, Schulter, Hände und Finger. Gerade in diesen Bereichen so... | Weiterlesen

26.11.2018: Wie kommt dieser Engpass zustande? Der Mittelnerv im Handwurzelkanal, zwischen Hand und Arm, im Handgelenk wird eingeengt oder gequetscht. Durch diese Einengung oder Quetschung dieses Medianus-Nervs entstehen Schmerzen, die auf viele Funktionen der Hand Auswirkungen haben. Hervorgerufen wird dieser Nerven-Engpass durch verschiedenste Beugebewegungen, Ansammlung von Wasser im Bindegewebe, sowie eine Schwellung des Karpalbandes. Natürlich sind das nicht die einzigen Auslöser die zu Schmerzen, Kribbeln, Empfindungsunfähigkeit der Finger und zu einer ungewollten Steuerung der Hand- und Finger... | Weiterlesen

23.10.2018: Wird eine Gelenkkapselentzündung im Finger im Frühstadium erkannt, dann ist deren Behandlung in aller Regel auch einfacher. Ist diese jedoch schon chronisch, dann fällt deren Behandlung auch dementsprechend umfangreicher und langwieriger aus. Eine Gelenkkapsel umschließt die Gelenkhöhle eines Gelenks, die mit Gelenkflüssigkeit gefüllt ist. Die Gelenkkapsel selbst besteht aus Bindegewebe. Bei einer Gelenkkapselentzündung ist die Schleimhaut in einem Finger-Gelenk entzündet. In der Fachsprache eine Synovitis. Bei einer Gelenkkapselentzündung treten oft Bewegungseinschränkungen, Sch... | Weiterlesen