Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Glacier Lake Resources Inc. |

Erwerb des Kupfer-Kobalt-Konzessionsgebiets Colt Mesa (Utah); oberirdische Stichproben liefern 0,88 % Kupfer und 2,31 % Kobalt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Erwerb des Kupfer-Kobalt-Konzessionsgebiets Colt Mesa (Utah); oberirdische Stichproben liefern 0,88 % Kupfer und 2,31 % Kobalt

Vancouver, B.C. 13. Juni 2018 - Glacier Lake Resources Inc. (TSXV: GLI) - (Glacier oder das Unternehmen) freut sich, den Erwerb des Kupfer-Kobalt-Konzessionsgebiets Colt Mesa in Garfield County in Südzentral-Utah (USA) bekannt zu geben. Das Konzessionsgebiet ist einfach über Schotterstraßen von Boulder, der nahegelegensten Gemeinde mit Servicedienstleistungen und Support, aus erreichbar. Die Kernpunkte beinhalten:

- Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemals aktive Mine Colt Mesa, eine Kupferlagerstätte mit dazugehöriger Kobalt-, Zink-, Nickel- und Molybdänmineralisierung.
- Jüngste Probenahmen (CM-18-01) durch Mitarbeiter des Unternehmens bei einer Besichtigung mit dem Verkäufer des Konzessionsgebiets ergaben Werte von 0,88 Prozent (%) Kupfer (Cu), 2,31 % Kobalt (Co), 9,31 % Zink (Zn), >1,00 % Nickel (Ni) und 0,29 % Molybdän (Mo) in einer 0,3 m langen Splitterprobe aus dem Ausbiss in der Nähe des Stollenmunds. Tabellen weiter unten.
- Nach einem 21-jährigen Moratorium wurde das Gebiet vor Kurzem durch die Verringerung des Nationaldenkmals Grand Staircase Escalante durch Präsident Trump im Dezember 2017 für das Abstecken und die Exploration geöffnet.
- 1975 wurden bei Stichprobenahmen Werte von 0,07 % bis 29,50 % Kupfer (Cu), 0,01 % bis 0,67 % Kobalt (Co), 0,03 % bis 3,30 % Zink (Zn), 0,02 % bis 0,27 % Nickel (Ni) und Spurenwerte bis zu 0,17 % Molybdän (Mo) erzielt. Das Unternehmen weist darauf hin, dass es sich bei den Proben um selektive Proben handelt, die nicht unbedingt repräsentativ für die Mineralisierung im Konzessionsgebiet Colt Mesa sind.
- In Sedimentgestein (Sandstein) gelagerte, tafelförmige, schichtengebundene Mineralisierung.
- Hervorragende ganzjährige Logistik, über Straßen erreichbar. Keine Sanierungsprobleme aus den historischen Bergbauarbeiten.

Der Erwerb von Colt Mesa erweitert unseren Fokus auf in Sedimentgestein gelagerte Kupferlagerstätten, wobei die angezeigten Kobalt- und Nickelmineralisierungen einen starken Bonus darstellen. Im Bereich der Batteriemetalle besteht ein starkes Investoreninteresse, unter anderem an Kobalt, Nickel und Kupfer. Mit diesem neuen Interesse gekoppelt mit dem Wachstum der Elektrofahrzeugbranche und der starken Nachfrage nach Kobalt ist das Projekt Colt Mesa eine willkommene Ergänzung des ständig wachsenden Projektportfolios des Unternehmens, sagt Saf Dhillon, President und Chief Executive Officer. Die Explorationsarbeiten an der Oberfläche im Konzessionsgebiet Colt Mesa werden diesen Sommer beginnen und die Bohrgenehmigung wird in Kürze beantragt.

Die Lagerstätte Colt Mesa wurde 1968 entdeckt und von 1971 bis 1974 zeitweise abgebaut. Während nur wenige Daten aus dem Kupferabbau erhalten sind, stellt eine 1975 an der University of Utah abgeschlossene Masterarbeit (G.M. Collings, 1975, Geology and Geochemistry of the Colt Mesa Copper Deposit) eine unschätzbare Informationsquelle über die Geologie und Mineralisierung in der Mine Colt Mesa dar.

Die tafelförmige, schichtgebundene Kupfermineralisierung liegt innerhalb eines Paläokanals am Kontakt von zwei separaten Sedimenteinheiten (Sandstein). Der gleislose Kammer- und Pfeilerbau konzentrierte sich auf die Kupfermineralisierung, was bedeutet, dass die Mine und die Umgebung nie systematisch auf Kobaltmineralisierung untersucht wurden.

Vor kurzem fand eine Besichtigung des Konzessionsgebiets statt und die Probenahmen durch einen Geologen des Unternehmens führten zu den folgenden Ergebnissen:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43715/NRColtMesaAcquisition13June2018Final_DEprcom.001.png


Alle oben angeführten Proben wurden an der Oberfläche in der Nähe der Stollen entnommen. Die unterirdischen Abbaustätten wurden untersucht (siehe Website für Fotos), aber nicht beprobt. Die Splitterproben CM-18-01, 02 und 03 wurden aus der gleichen Stelle über eine Breite von 1,35 m entnommen und lieferten im Schnitt 0,52 % Cu, 1,51 % Co, 6,52 % Zn, 0,79 % Pb und 0,17 % Mo. Die Proben CM-18-01 und CM-18-03 wiesen eine auffällige Kobaltblüte auf, während CM-18-02 nur tauben, nicht mineralisierten Sandstein enthielt. Die Probe CM-18-04 war eine Stichprobe aus einem hellfarbigen Kupferoxid-Findling aus der Abraum. Colt Mesa ist bekannt für brillant- und mehrfarbige Kupferoxide, die auf die Verbindung mit Kobalt und Molybdän zurückzuführen sind.

In der Masterarbeit von 1975 wurde berichtet: Der Erzkörper ist tafelförmig und besteht aus Chalkopyrit, Bornit, Digenit, Covellin und Kupferglanz. 1975 wurden Probenahmen aus der unterirdischen mineralisierten Zone absolviert, wobei insgesamt acht Proben aus der mineralisierten Zone wie folgt entnommen wurden:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43715/NRColtMesaAcquisition13June2018Final_DEprcom.002.png

Das Unternehmen weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Proben um selektive Proben handelt, die nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet Colt Mesa zulassen.

In den 1950er und 1960er Jahren wurden im Gebiet Colt Mesa bedeutende Explorationen nach Uran durchgeführt während nur mäßige Explorationen nach Kupfer und Basismetalle erfolgten, aber nur in geringem Umfang auf Kobalt und Nickel. 1996 wurden die Exploration und die Erschließung des Gebiets rund um die Mine Colt Mesa unzulässig, als Präsident Clinton das Grand Staircase Escalante zum Nationaldenkmal erklärte; der Umfang dieses Denkmals wurde 2017 jedoch durch einen Erlass des Präsidenten verringert, wodurch Colt Mesa jetzt außerhalb der neuen Grenzen des neustrukturierten Nationaldenkmals liegt.

Nähere Informationen zum Projekt Colt Mesa erhalten Sie unter: https://www.glacierlake.ca/colt-mesa/

Als Gegenleistung für das Konzessionsgebiet wird Glacier Lake eine Million Stammaktien ausgeben und gestaffelte Barzahlungen im Gesamtwert von 120.000 US-Dollar über einen Zeitraum von zwei (2) Jahren leisten. Die Verkäufer erhalten eine NSR-Lizenzbeteiligung von 1,75 % (Net Smelter Returns). Glacier ist berechtigt, jederzeit ein Prozent (1,00 %) der Lizenzgebühr durch eine einmalige Barzahlung von 1.000.000 Dollar an die Verkäufer zu erwerben. Der Abschluss der Akquisition steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der TSX Venture Exchange. Alle ausgegebenen Stammaktien unterliegen einer gesetzlich vorgeschriebenen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag. Im Zusammenhang mit diesem Erwerb muss unter Umständen eine Vermittlungsprovision gezahlt werden.

Qualitätssicherung / Qualitätskontrolle

Alle jüngsten Oberflächenproben aus dem Konzessionsgebiet Colt Mesa wurden persönlich an das Labor von ALS Minerals Ltd. in North Vancouver (BC), eine gemäß 17025:2005 zertifizierte Einrichtung, ausgeliefert. Alle Proben wurden von Mitarbeitern des Unternehmens entnommen und bis zur Auslieferung an ALS Minerals sicher gelagert. In diesem frühen Stadium der Exploration verlässt sich Glacier Lake auf die zertifizierten Standardproben, die von ALS Minerals als Teil seiner Analyseprotokolle verwendet werden. Bei den Analysen wurden keine QA/QC-Anomalien festgestellt.

Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von R. Tim Henneberry, P.Geo., einem Mitglied des Advisory Board von Glacier Lake und einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft und genehmigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Saf Dhillon
President/CEO
Glacier Lake Resources Inc.
Tel: 866-687-7059
Direkt: 604-688-2922
saf@glacierlake.ca

Bitte besuchen Sie unsere Website unter: www.glacierlake.ca

Glacier Lake Resources Inc.
Suite 1588 - Canaccord Financial Tower,
609 Granville Street,
Vancouver, BC V7Y 1G5
O: 604-688-2922
TF: 866-687-7059 www.glacierlake.ca

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichteten Aussagen enthalten, die Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Alle hierin enthaltenen Aussagen, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, müssen als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf angemessenen Annahmen basieren, sind solche Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten Marktpreise, die laufende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich solche Aussagen als genau erweisen und die Leser sind daher angehalten, sich auf ihre eigene Bewertung solcher Unsicherheiten zu stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, es wird von den geltenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Glacier Lake Resources Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1263 Wörter, 10047 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema