Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
23
Jun
2018
Verlag Kern GmbH 23. Jun 2018
Bewerten Sie diesen Artikel
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Im Tal geschehen unheimliche Dinge

Michael Harscheidt verfasste einen Mystik-Krimi aus dem Bergischen: „Hinter der Maske“.

Ein Krimi ohne Tote, aber dafür mit jeder Menge skurriler und geheimnisvoller Zusammenhänge, denen der Reporter Fabian Jasper auf der Spur ist: Dies liefert der neue Roman des Wuppertaler Autors Michael Harscheidt „Hinter der Maske“, der jetzt im Verlag Kern erschienen ist.

Aus dem renommierten Völkerkunde-Museum auf dem Heiligen Berg in Wuppertal wird eine uralte Geister-Maske asiatischer Herkunft entwendet. Bald darauf geschehen unheimliche Dinge im Tal, so dass ein beherztes Team dem Geheimnis hinter der roten Maske auf die Spur zu kommen versucht.
Michael Harscheidt ist durch kirchliches Engagement, Vorträge und etliche Bücher bereits in seiner Heimatstadt bekannt geworden. Der pensionierte Oberstudienrat befasst sich mit Zahlenmystik und religiösen Gruppierungen, mit dem Templerorden, kurz, mit allerlei geheimnisvollen Gedanken. Und mit Phantasie, Witz und Erzähltalent schreibt er daraus spannende und unterhaltsame Geschichten nieder. Diesmal ist er im ehrwürdigen Wuppertaler Völkerkundemuseum fündig geworden. Sein Protagonisten, der junge Reporter Fabian Jasper, hat sich bereits in „Die Leute vom Tal“ (ISBN 9783957161826) vorgestellt. In diesem ersten Buch, das Harscheidt  im Verlag Kern veröffentlichte, hatte er in zwölf Kurzgeschichten die religiöse Szene Wuppertals ins Visier genommen. In den Erzählungen nimmt er nicht nur religiöse „Insider“ und nicht nur Wuppertaler Anwohner auf einen abwechslungsreichen Rundgang um den Hausberg der Stadt, die Hardt, mit.
Michael Harscheidt
Hinter der Maske
Der Mystik-Krimi aus dem Bergischen
© Verlag Kern GmbH
1. Auflage, Juni 2018
Softcover, 144 Seiten
ISBN: 9783957162649
ISBN E-Book: 9783957162-823
Buch: 12,90 €– E-Book  7,99 €

Verlag Kern GmbH - Bahnhofstraße 22 – 98693  Ilmenau
Tel. 03677 4656390, Mail: kontakt@verlag-kern.de, www.verlag-kern.de   


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Siegfried Franz (Tel.: 01573 3060666), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 209 Wörter, 1652 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Autor, Belletristik, Buch, Gedicht, Kinderbuch, Literatur, Lyrik, Poesie, Ratgeber, Roman, Sachbuch, Verlag, Lesen



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Verlag Kern GmbH


   

Ick bin een Berliner!

23.06.2018: Unter dem Titel „Pralles Leben – Emmas Allerlei“ (ISBN: 9783957161239) plaudert Gabriele Schienmann, wie ihr die „Berliner Schnauze“ gewachsen ist – mal frech, mal melancholisch. Als „Emma“ blickt sie auf Freundschaften und Begegnungen zurück, zitiert die Stilblüten ihrer Enkelkinder, schnoddert zu den Widrigkeiten des Alterns. Emmas Lebensmotto: Trübsinn hat Hausverbot! Sie bemerkt augenzwinkernd, sie sei nun im Leistungsabfall der mittleren Jahre angekommen. Zwar erzählt sie ein bisschen von gestern, ist aber aktiver im Hier und Heute. So plaudert Emma querbeet in einem W...

   

Besser leben

20.05.2018: Thomas Peddinghaus meint, dass Psychologie mehr ist als reine Statistik und Wissenschaft. Sie ist der Schlüssel zu innerer Harmonie und Ganzwerdung – vorausgesetzt, sie wendet sich ernsthaft dem seelischen Befinden zu und erfasst den Menschen in seiner Ganzheit. Mit diesem Ansatz gibt er in „Psychologie für die Seele“ (ISBN 9783957162656 ) einen Einstieg und psychologische Grundkenntnisse für Interessierte. Auch in „Seelenheilung“  und „Unser täglicher Wahnsinn“ führt Peddinghaus seine Leser zur Selbsterkenntnis und zum Einklang mit sich selbst und der Umwelt.Claudia Pinuu ...

   

Große und kleine Fußball-Freuden

20.05.2018: Regina Hillmann beschreibt in ihrem Buch „Fußball einmal anders gesehen“, wie blinde Fußballfans das Spiel im Stadion erleben. Fußball kann man hören. Und genau das ist es, was Regina Hillmann und Nina Schweppe dazu veranlasste, den Verein Sehhunde e.V. ins Leben zu rufen. Mit ihrem Verein sorgten sie dafür, dass in zahlreichen Stadien ein Reportage-Service für blinde und sehbehinderte Fans angeboten wird. Hier ist ihre bewundernswerte Geschichte, einschienen im Verlag Kern.Ob Fußball-WM oder Bundesliga - viele Fans sind medial dabei, aber ohne die Aktiven, ohne die Begeisterten in ...