info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Natur Events e.K. |

Gewinnmaximierung oder Kundenorientiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gewinnmaximierung oder Kundenorientiert

Ich möchte Sie einladen, die impliziten Werte der Betriebswirtschaftslehre zu erkennen und zu überdenken.

Ich setze dieser Orientierung ein Leitbild entgegen, das auf einem menschenorientierten Wertegerüst gründet.

Dabei stehen die Begriffe

Wertschätzung,

Nachhaltigkeit,

Erfüllung und

Vertrauen im Mittelpunkt

Die Volkswirtschaftslehre geht von der Grundannahme aus, dass Wettbewerb das beste Leistungsangebot hervorbringt.

Fehlender Wettbewerb führt zu höheren Preisen, schlechteren Angeboten und schlimmstenfalls zu einer Unterversorgung der Bevölkerung.

Aus dieser Grundannahme leitet sich für die Betriebswirtschaftslehre die Forderung ab,

dass Unternehmen wettbewerbsfähig sein müssen, um zu überleben.

Um im ökonomischen „Survival of the fittest“ bestehen zu können, muss das Unternehmen langfristig besser sein als die Konkurrenz, ansonsten muss es vom Markt verschwinden.

Im Wettbewerb bestehen bedeutet, zu Ende gedacht, den Wettbewerber zu besiegen.

Auch dieser Gedanke ist neben der Gewinnmaximierung zu einem wesentlichen Leitmotiv des Managements herangereift.

Wettbewerb ist Kampf,

Wettbewerb ist ein Gegeneinander.

Die Aufgabe von Unternehmen ist es jedoch, miteinander und mit dem Konsumenten Geschäfte zu machen.

Unternehmen haben Kunden, sie arbeiten also primär nicht gegen, sondern für jemanden oder für etwas.

Nur sekundär arbeitet man gegen den Wettbewerber.

Insofern erstaunt es, dass die Wettbewerbsorientierung einen derart hohen Stellenwert genießt,

}  während die Kundenorientierung selbst von seriösen Unternehmen sehr häufig stiefmütterlich behandelt wird.

Die „Servicewüste Deutschland“ wird in regelmäßigen Abständen beklagt und ihre Existenz mit Hilfe diverser Studien belegt, ohne dass nachhaltige Verbesserungen erkennbar wären.

Manager bezeichnen sich mit Blick auf den Sport gern als Mannschaft oder gar als Team.

Zwischen einer Sportmannschaft und einem Unternehmen besteht jedoch ein gewaltiger Unterschied:

Die meisten Sportarten sind im Gegensatz zu Unternehmen tatsächlich fundamental wettbewerbs-orientiert ausgerichtet: Fußball-, Handball- und Hockeymannschaften wollen ihre Gegner bezwingen. Sie brauchen Gegner, sonst macht dieser Sport keinen Sinn.

Das Kernziel eines Unternehmens besteht eben nicht darin, jemanden zu besiegen oder aus dem Rennen zu schlagen.

Es ist aber heute in vielen Unternehmen noch weit verbreitet und wird als notwendig empfunden Wettbewerber zu bekämpfen und zu Attackieren.

Die Erwägung aggressiven Wettbewerbsverhaltens als taktische oder strategische Alternative gehört nach meiner Ansicht in die Mottenkiste der Managementliteratur.

Unternehmerisches Handeln sollte vor allen Dingen von dem Kernziel geprägt sein,

einen Kunden zufriedenzustellen.

Eine übertriebene Wettbewerbsorientierung bindet Ressourcen, die zweckmäßiger eingesetzt werden können.

Außerdem verstellt eine übertriebene Wettbewerbsorientierung den Blick für die Bedürfnisse des Kunden.

In einer Untersuchung wurden die 600 größten Unternehmen gefragt, welche Management-Qualitäten sie verlangen.

Das Ergebnis ist eindrucksvoll:

Unternehmerisch denkend,

Teambildend,

Kommunikativ,

Visionär,

International,

International ausgerichtet

Ökologisch orientiert,

Sozial orientiert,

Integer,

Charismatisch

Multikulturell und intuitiv entscheidend,

Und am Schluss mit den wenigsten Stimmen kommt die Eigenschaft,

„Kundenorientiert“

Beispiele in der jüngsten Vergangenheit haben gezeigt:

 „Gewinnmaximierung wird für das Unternehmen meist sehr teuer“

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dieter Trollmann (Tel.: 0049 6145 9329940), verantwortlich.


Keywords: Gewinnmaximierung oder Kundenorientiert,Wertschätzung, Nachhaltigkeit, Erfüllung und Vertrauen im Mittelpunkt, Wertschätzung, Nachhaltigkeit, Erfüllung und Vertrauen im Mittelpunkt

Pressemitteilungstext: 451 Wörter, 4788 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Natur Events e.K.

Wir von Natur Events – Ihrer Eventagentur in Frankfurt
bieten Trainings für gestalterische Personalentwicklung (Managementtraining), zielgerichtete Mitarbeiterführung, innovatives Teambuilding, begeisternde Mitarbeitermotivation, aktives Kommunikationstraining, modernes Vertriebstraining und Neukundengewinnung an.
Unsere Erfahrung aus vielen Trainings hat gezeigt:

Nichts bringt Menschen mehr zusammen als positive Emotionen, gemeinsam gemeisterte Herausforderungen und gelebtes Vertrauen!

Mit unserer Leidenschaft für Mensch und Natur gestalten wir von Natur Events – Ihrer Eventagentur Frankfurt – originelle Firmenevents, einen fantasievollen Betriebsausflug, ein einfallsreiches Teamevent, Ihr unvergessliches Firmenjubiläum, spannende Incentive in Frankfurt, Deutschland und Europa! Wir sorgen für Abenteuer, die bewegen und Begegnungen, die prägen!

Wir freuen uns darauf, auch Sie zu begeistern!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Natur Events e.K. lesen:

Natur Events e.K. | 12.06.2018

Innere Kündigung vermeiden

Innere Kündigung vermeiden In einem Büro konnte ich lesen: „Wir haben zwar keinen  Spielraum, aber wir nutzen ihn trotzdem.“ Ja, viele Firmen scheinen nur deshalb zu funktionieren. Anordnungen werden nicht oder nicht genau befolgt. Verbesse...
Natur Events e.K. | 05.06.2018

Arbeiten Sie, um zu leben, oder leben Sie, um zu arbeiten?

Produktionsfaktoren sind alle verwendeten Güter materieller und immaterieller Art, deren Einsatz für das Hervorbringen von wirtschaftlichen Gütern aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen notwendig ist. Zu den betrieblichen Produktionsfakto...
Natur Events e.K. | 14.05.2018

Wer Leistung fordert, muss Sinn bieten.

In Anlehnung an Manfred Antoni wird Arbeit vom Menschen dann als befriedigend empfunden, wenn sie folgende Kriterien erfüllt: ·         physische und geistige Tätigkeit; wobei es zunächst unerheblich ist, ob eher physische oder geistige ...