Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Masepo GmbH |

Der Fernwanderweg des Monats Juli: wanderkompass.de stellt den abwechslungsreichen Zähringer Wanderweg vor!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Masepo GmbH stellt als Fernwanderweg des Monats Juli den "Zähringer Wanderweg" vor und präsentiert damit eine Route, die sowohl reich an Sehenswürdigkeiten als auch an historischen Merkmalen ist.

Schließlich gilt der "Zähringer Wanderweg" als eine Reminiszenz an das gleichnamige Fürstengeschlecht, das in der Nähe von Freiburg im Breisgau auf Burg Zähringen residierte. Gleichzeitig demonstriert dieser wunderbare Wanderweg, wie abwechslungsreich das Rheintal sich gibt, welche Schönheiten das Breisgau bereithält und welch imposante Kulisse der Schwarzwald als höchstes und größtes zusammenhängende Mittelgebirge Deutschlands liefert.



Im Fokus: der Zähringer Wanderweg



Der Zähringer Wanderweg hat eine Länge von etwa 75 Kilometern und bietet sich als Wanderung in drei Tagesetappen zwischen Neuenburg am Rhein und St. Peter im Schwarzwald an. Mit Neuenburg lernt man jene Stadt kennen, die im Jahr 1175 von Berthold IV. von Zähringen gegründet wurde. Von hier aus schlängelt sich der Weg Richtung Badenweiler und weiter nach Norden, während die Wälder und Weinberge eine Traumkulisse bilden. Am Ausgang des Münstertals liegt Staufen im Breisgau und markiert den Übergang vom Rheintal zu Schwarzwald mit Ausblicken auf das Markgräflerland. Wanderer, die Lust auf besondere Impressionen haben, nutzen später die Auffahrt mit der "Schauinslandbahn" und genießen das Panorama, das sich ihnen am Aussichtspunkt auf 1284 Metern Höhe bietet. Eine Stippvisite in Freiburg im Breisgau ist anschließend allein schon wegen der großartigen Altstadt empfehlenswert, bevor es weiter Richtung Ross- und Brombeerkopf, Flaunser und Langeck geht. Der Luftkurort St. Peter mit seinen Mühlen und typischen Schwarzwaldhöfen, der Kapelle St. Ursula und dem imposanten Kloster markiert schließlich das Ziel auf dem Zähringer Wanderweg.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Helge Lägler (Tel.: 07725-9799040), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 2203 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Masepo GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Masepo GmbH lesen:

Masepo GmbH | 01.10.2018

NEU im wanderkompass.de: Die Masepo GmbH stellt das Nürnberger Land als Wanderregion des Monats Oktober vor!

Fränkische Vielfalt erleben Wanderer zu jeder Jahreszeit im Nürnberger Land. Bei Schnee reizt die Winterlandschaft, im Frühjahr sind es die knospenden Bäume, das frische Grün und die weiten Ausblicke, im Sommer die traumhafte Kulissen von "Stadt...
Masepo GmbH | 01.10.2018

Neu auf wanderkompass.de: Entdecken Sie den Pfälzer Jakobsweg Südroute als den Pilgerweg des Monats Oktober

Großartige Idylle entlang der Südroute des Pfälzer Jakobsweges Der Pfälzer Jakobsweg Südroute charakterisiert eine großartige Symbiose aus atemberaubender Natur und jener Monumente, die als Kirchen, Kapellen oder andere sakralen Bauten die Pil...
Masepo GmbH | 28.08.2018

Neu auf wanderkompass.de: Als Pilgerweg des Monats September präsentiert die Masepo GmbH die Via Porphyria!

Der knapp 200 Kilometer lange Pilgerweg Via Porphyria führt durch das Land des Roten Porphyr. Dabei erleben die Wanderer einerseits zahlreiche Stätten der Ruhe und Andacht, besichtigen sakrale Bauten und entdecken andererseits die vielen Kleinode, ...