Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cooperative Consulting eG |

Olaf Haubold, Cooperative Consulting eG über die Perspektiven von Wohnungsgenossenschaften

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das Leben in Genossenschaftswohnungen bietet viele Vorteile


Willich, 04.07.2018. „Nachdem nun die Diskussion über die Finanzierbarkeit des Baukindergeldes losgebrochen ist, fragt man sich ernsthaft, warum der Gesetzgeber nicht die einzige Alternative verstärkt fördert, die seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland und bereits davor funktioniert: die Wohnungsbaugenossenschaft“, sagt Olaf Haubold, Genossenschaftsgründer und Genossenschaftsberater der Cooperative Consulting eG. Rund 2000 Wohnungsbaugenossenschaften gibt es in Deutschland. „Das Leben in ihnen ist - statistisch bewiesen - deutlich günstiger als in einer frei finanzierten Wohnung. Das hat damit zu tun, Wohnungsbaugenossenschaften nicht gewinnorientiert arbeiten, sondern zum Nutzen der Mitglieder“, so Genossenschaftsgründer Haubold.

 

Wer in eine Wohnung einer Wohnungsbaugenossenschaft einziehen möchte, muss zunächst Mitglied der Genossenschaft werden. Hierzu erwirbt man Anteile an der Genossenschaft selbst, wird also „Mitinhaber“ von ihr. „Die Höhe der Anteile richtet sich oft nach der Größe der gewünschten Wohnung“, erklärt Genossenschaftsberater Olaf Haubold.  Da man die Wohnung als Mitinhaber nutzt und kein Mieter einer „fremden“ Wohnung ist, unterschreibt man bei Einzug in die Wohnung keinen Mietvertrag, sondern entrichtet ein Nutzungsentgelt. Eine schriftliche Vereinbarung zwischen dem Vorstand der Genossenschaft und dem Mitglied gibt es trotzdem. „Auch eine Maklerkaution oder eine Kaution werden nicht verlangt“, erläutert Olaf Haubold, Genossenschaftsgründer und Genossenschaftsberater der Cooperative Consulting eG.

 

Für die gekauften Anteile erhalten die Mitglieder eine Dididende. Diese richtet sich nach dem Geschäftsergebnis der Genossenschaft. „Im Zweifel dürfte dies aber der geringere Nutzen sein als die Chance, beispielsweise in einem Ballungszeitraum eine bezahlbare Wohnung zu erhalten“, erklärt Genossenschaftsberater Olaf Haubold. Als weitere Vorteile zählt der Vorstand der Cooperative Consulting eG. auf: „Lebenslanges Wohnrecht und damit Unkündbarkeit, großes Mitspracherecht der Mitglieder beispielweise bei der Frage, in welchem Umfang Sanierungen durchgeführt werden sollen.“ Da nicht die Gewinnmaximierung im Vordergrund stände, würden die Vorstände der Genossenschaften und deren Mitarbeiter zudem alles daran setzen, dass die Mitglieder Wohnungen haben, die ihren Lebensumständen entsprechen.

 

„Spricht also alles für Wohnungsbaugenossenschaften, dennoch werden sie in der Regel nicht bevorzugt gefördert, beispielsweise durch die Möglichkeit vergünstigt öffentliche Grundstücke zu erwerben“, so Genossenschaftsberater Olaf Haubold. Die Folge sind lange Wartelisten und Wartezeiten, die je nach Größe der Wohnungen schon einmal zwischen zwei und zehn Jahre lauten können. So lange möchten und können viele nicht warten.

 

Weitere Informationen unter www.cc-eg.de

 

Die Cooperative Consulting eG bietet Gründungsberatung und Unternehmensberatung für Deutsche und Europäische Genossenschaften (Österreich und Liechtenstein) an. Die Genossenschaftsberater der Cooperative Consulting eG sind seit 18 Jahren erfolgreich am Markt tätig. Vorstand der Cooperative Consulting eG ist Dipl.-Ing. Olaf Haubold.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Olaf Haubold (Tel.: +49 (0) 2154 89 71 650), verantwortlich.


Keywords: Olaf Haubold, Genossenschaftswohnungen, Wohnungsbaugenossenschaft, Genossenschaftsberater, Genossenschaftsgründer

Pressemitteilungstext: 406 Wörter, 3528 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Cooperative Consulting eG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cooperative Consulting eG lesen:

Cooperative Consulting eG | 27.08.2018

Olaf Haubold: Werden die Genossenschaften beim Wohnungsmangel vergessen?

Willich,27.08.2018. In Deutschland fehlt günstiger Wohnraum. Das ist keine Neuigkeit. Kein Tag vergeht, ohne dass nicht über das Wohnungsthema berichtet wird. So unlängst in der 45-minütigen Dokumentation „Teurer Wohnen“ des ZDF (Frontal 21)...
Cooperative Consulting eG | 12.06.2018

Olaf Haubold, Cooperative Consulting eG: Kann eine genossenschaftliche Initiative den Mietwucher beenden?

Willich, 12.06.2018. In diesem Jahr gedenken wir dem 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (gelebt vom 30.03.1818 – 11.03.1888). „Ihm ging es vornehmlich um die ländlichen  Gebiete in seinem Umfeld - in seiner rheinischen Gebirgsgege...
Cooperative Consulting eG | 02.03.2018

Olaf Haubold über die Erlaubnispflicht zur Vermittlung von Genossenschaftsanteilen

 Willich, 02.03.2018. „Immer wieder wird die Frage an mich herangetragen, ob die Vermittlung von Genossenschaftsanteilen erlaubnispflichtig ist und wie es sich mit der Untersagung der erfolgsabhängigen Vergütung verhält“, erklärt Genossens...