Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LEVIA Vegane Naturkosmetik UG (haftungsbeschränkt) |

LEVIA Festes Shampoo Rosmarin mit Brennnesseln und Teebaumöl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ein perfektes Trio: Rosmarin, Brennnesseln und Teebaumöl

Eine weitere Neuvorstellung des noch jungen Naturkosmetik-Labels LEVIA Vegane Naturkosmetik im Sortiment "Festes Shampoo" ist das feste Shampoo "Rosmarin mit Brennnesseln und Teebaumöl". Das zertifizierte Shampoo ist für jeden Hauttyp geeignet und beugt Schuppen und fettigem Haar vor. Rosmarinöl beruhigt und fördert die Durchblutung, reguliert die Kopfhaut und soll für schöne und gesunde Haare sorgen. Zu fettigem oder zu trockenem Haar kann damit ebenso entgegengewirkt werden wie der Bildung von Schuppen. In Kombination mit getrockneten Brennnesselblättern kann das Haar wieder mehr Glanz und Kraft erhalten. Brennnesseln sind reich an Magnesium, Vitamin C, Kieselsäure, Eisen, Gerbstoffen und Vitamin E. Ein weiterer Pluspunkt dieser Komposition: Das in der Shampoo-Seife enthaltene Teebaumöl wirkt antiseptisch, fungizid und bakterizid zugleich. Das Öl beruhigt und belebt die Kopfhaut.

Die Basis dieser Shampoo-Seife bildet eine Komposition aus kaltgepresstem Jojobaöl, Oliven-, Mandel- und Kokosöl.



Tipp: Für eine gelungene Haarwäsche mit den LEVIA-Shampoo-Seifen braucht es meistens nur die Seife und Wasser. Aber gerade das Wasser kann durch die verschiedenen Härtegrade besonders bei langem und lockigem Haar manchmal für widerspenstige Eigenschaften sorgen. Das lässt sich mit einfachen Hausmitteln schnell beheben: Grundsätzlich muss man dem Haar bei der Umstellung auf chemiefreie Naturkosmetik ein paar Tage Zeit für die Umgewöhnung geben. Schließlich müssen Silikone und andere künstliche Inhaltsstoffe erst einmal vollständig ausgewaschen sein.

Wenn das Haar nach der Wäsche noch strähnig, fettig oder strohig wirkt, hilft nach gründlichem Ausspülen die "Saure Rinse". Einfach ein paar Tropfen Zitrone oder Apfelessig auf ca. einen Liter lauwarmes oder kaltes Wasser geben und damit die Haare als letzten Arbeitsgang ausspülen. Die Kalk- und Seifenreste werden ausgespült und das Haar wird geschmeidig und bekommt die gewünschte Form zurück.

Pflege der Shampoo-Seife: Damit man möglichst lange etwas von den LEVIA Shampoo-Seifen hat, sollten sie nach Gebrauch auf einer geeigneten Seifenschale trocken gelagert werden. So reicht eine LEVIA-Haarseife selbst bei täglichem Gebrauch rund acht Wochen.



Bildunterschrift: LEVIA Festes Shampoo Rosmarin mit Brennnesseln und Teebaumöl


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Detlev Dirkers (Tel.: 0049 541 750 99 261), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2685 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: LEVIA Vegane Naturkosmetik UG (haftungsbeschränkt)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LEVIA Vegane Naturkosmetik UG (haftungsbeschränkt) lesen:

LEVIA Vegane Naturkosmetik UG (haftungsbeschränkt) | 26.10.2018

Ohne Plastik: LEVIA Shampooseifen kommen bestens ohne aus

Die aktuelle Diskussion um die drastischen Auswirkungen der Vermüllung der Weltmeere und die möglichen Folgeschäden durch die Aufnahme von Mikroplastik im Körper bestärken noch mal die Entscheidung der LEVIA-Verantwortlichen, so weit möglich au...
LEVIA Vegane Naturkosmetik UG (haftungsbeschränkt) | 25.05.2018

Voll im Trend: Haarwäsche mit festem Shampoo

Das Feste Shampoo "Sensitiv" ist eine reine Shampooseife, die ohne die Zugabe ätherischer Öle hergestellt wird. Sie ist frei von synthetischen Duftstoffen und Allergenen und ist für normale, besonders aber für trockene und beanspruchte Haut geeig...
LEVIA Vegane Naturkosmetik UG (haftungsbeschränkt) | 02.05.2018

Bienensterben: Das "LEVIA-Blütenwunder" leistet einen kleinen Beitrag, um das zu verhindern

Pflanzenschutzmittel, Krankheiten und die Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft lassen immer weniger Raum für Blütenwiesen und damit für den Lebensraum von Bienen. Durch die Bestäubung wichtiger Wild- und Kulturpflanzen wird die Nahrungsg...