PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

TEKA innovativ auf der EuroBlech

Von TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH

Der Marktführer für Absaug- und Filteranlagen zeigt Highlights der brennerintegrierten Absaugung, moderne Raumlufttechnik und digitale Prävention

"Wir sind in der Branche bekannt dafür, in all unseren Produktionsschwerpunkten ausgereifte Technik am Puls zu zeigen und genau so kann uns der Messebesucher auf der EuroBlech auch in diesem Jahr erleben", erklärt Simon Telöken, Junior-Geschäftsführer von TEKA. In Halle 13 auf Stand F34 formieren sich drei Messe-Schwerpunkte zum Ausstellungskonzept des international tätigen Herstellers von Absaug- und Filteranlagen. Dazu zählt die Präsentation neuer brennerintegrierter Absauglösungen für einzelne oder mehrere Arbeitsplätze. Hierbei werden Räuche unmittelbar im Entstehungsbereich über den Schweißbrenner erfasst. TEKA zeigt Lösungen mit Optimierungspotential für gesunde Luft - weit über den Status Quo hinaus. Technisch ausgereift überzeugen dabei die Kombination mit moderner, energieeffizienter Filteranlagen-Technologie, eine automatische Start- und Stop-Funktion sowie eine Volumenstrom-Regelung über moderne Frequenzumrichter. Als Repräsentant der Raumlufttechnik stellt TEKA seinen Bestseller Cleanair Cube aus.

Im Mittelpunkt der Messepräsenz steht ebenso das Raumluftmonitoring-System Airtracker, mit dem TEKA als Vorreiter der Branche die digitale Prävention im Industrie 4.0-Standard eingeführt hat. Neben der Feinstaubkontrolle und dem Monitoring weiterer Raumluftparamater ermöglicht der Airtracker durch die Verknüpfung mit Filter- und Absauganlagen ebenso ein modernes Service- und Wartungsmanagement und die bedarfsgerecht energieeffiziente Anlagensteuerung.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Erwin Telöken (Tel.: 00492863/9282530), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 213 Wörter, 1916 Zeichen. Artikel reklamieren

TEKA gehört im Bereich der Absauganlagen und Filtertechnologie zu den bedeutendsten Unternehmen. Auf Innovationskraft und Wirtschaftlichkeit sowie Zuverlässigkeit und Qualität liegt der Fokus von TEKA. Die Strukturen und Prozesse sind klar und zielgerichtet – sie unterstützen die Anforderungen der modernen Geschäftswelt. Saubere Luft am Arbeitsplatz ist besonders in der metallverarbeitenden Industrie ein Thema von großer Bedeutung. Aber auch für Betriebe in der Medizin- und Dentaltechnik oder der Elektronikindustrie ist ein reines Luftklima wichtig für reibungslose Produktionsprozesse und vor allen Dingen auch für die Gesundheit der Mitarbeiter.
Das Produkt-Portfolio von TEKA besteht aus standardisierten Modulen bis hin zu kompletten Systemlösungen und Sonderausführungen. Mit kompetenter Beratung, individuellen Lösungen und passgenauen Systemen arbeiten national und international über 100 TEKA-Mitarbeiter an einem Ziel: optimale Luft- und Klimabedingungen für die Kunden.
TEKA wurde 1995 von den heutigen Geschäftsführern Jürgen Kemper, Erwin Telöken und Ludger Hoffstädte gegründet. Der Firmensitz befindet
sich in Velen in Westfalen. Im benachbarten Borken-Weseke betreibt TEKA ein externes Schulungszentrum für spezielle Fachseminare sowie Produktschulungen
und -vorführungen.
Mit mobilen Absaug- und Filteranlagen von TEKA ist man in der Lage, flexibel auf wechselnde Arbeitsbedingungen zu reagieren. Für Situationen, in denen Stäube oder Rauche abgesaugt werden müssen, bietet TEKA eine passende Lösung: für die Metallbearbeitung (Schweißen / Lasern), die Elektroindustrie (Löten), Dental- und Medizintechnik oder auch für die Druckindustrie (Plotter).
Im Bereich der stationären Anlagen und Zentralanlagen bietet TEKA Geräte für mittleren und hohen Emissionsanfall mit vollautomatischer Abreinigung an.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 7

Weitere Pressemeldungen von TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH

25.03.2019: "Der gesamte Bereich der Schweißtechnik und insbesondere auch unser Stand waren in diesem Jahr an allen Messetagen sehr gut frequentiert. Mit unserer Entscheidung bei diesem Branchen-Highlight Präsenz zu zeigen, das nicht selten als Branchenbarometer für die darauffolgenden Monate gilt, lagen wir auf jeden Fall richtig", zieht TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken zufrieden Messebilanz. Vom 5. bis zum 8. März 2019 präsentierte sich der Marktführer von Absaug- und Filteranlagen auf der etablierten Technologiefachmesse Industrie Lyon und konnte in zahlreichen Gesprächen die Kontakte zu ... | Weiterlesen

25.03.2019: "Unser Konzept ist aufgegangen. Dies ist bei einer erstmals ausgerichteten Messe nicht selbstverständlich", freut sich TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken und blickt auf drei gelungene Messetage auf dem Gemeinschaftsstand zurück. Auf der Premiere der Fachmesse für die Metall- und Stahlbearbeitung BLE.CH in Bern präsentierte der Hersteller für Absaug- und Filteranlagen Lösungen aus einer Hand: Starke Innovationen für die zentrale Raumlufttechnik, mobile Anlagen für den flexiblen Einsatz und neue Anwendungen für die brennerintegrierte Absaugung - immer in Kombination mit umfassenden... | Weiterlesen

21.02.2019: Auf der neuen Technologiefachmesse für die Metall- und Stahlbearbeitung in der Schweiz, der BLE.CH 2019 in Bern, präsentiert sich TEKA in einem starken Verbund mit seinen schweizerischen Haupthandelspartnern LWB WeldTech und KSR Soudage sowie dem Weltmarktführer in der CNC-Schneidtechnologie MicroStep. Auf dem Stand E40 in Halle 3.0 setzt der deutsche Markenanbieter für Absaug- und Filteranlagen mit der neuen "VAC"-Produktserie für eine leistungsstarke brennerintegrierte Absaugung neue Maßstäbe. Ein weiteres Messehighlight: Mit einer neuen Version des Raumluftmonitoring-Systems Airtrack... | Weiterlesen