PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

High-Tech für die Integrierte Leitstelle Konstanz

Von IDS-Gruppe Holding GmbH

Erneuerung der Leitstellentechnik ist ein echter Gewinn

In der Bodensee-Leitstelle ist man sich einig: Die komplette Erneuerung der Leitstellentechnik ist ein echter Gewinn. Curved Monitore sorgen neben einer modernen Optik für hohe Ergonomie, und die neue Version des Einsatzleitsystems secur.CAD bietet hilfreiche...

Radolfzell, 26.07.2018 (PresseBox) - In der Bodensee-Leitstelle ist man sich einig: Die komplette Erneuerung der Leitstellentechnik ist ein echter Gewinn. Curved Monitore sorgen neben einer modernen Optik für hohe Ergonomie, und die neue Version des Einsatzleitsystems secur.CAD bietet hilfreiche Neuerungen.

In der Integrierten Leitstelle Konstanz (ILS Konstanz) mit Sitz in Radolfzell laufen die Notrufe des gesamten Landkreises Konstanz auf. Pro Jahr erreichen 150.000 Calls die Leitstelle - mit steigender Tendenz. Rund 15.600 Rettungs- und Notarzteinsätze sowie 6.800 Einsätze von Notarzteinsatzfahrzeugen und 24.200 Krankentransporte disponieren die Leitstellenmitarbeiter pro Jahr.

Ein besonders hohes Notrufaufkommen herrscht während der Urlaubssaison. Die Anzahl der Rettungseinsätze wird durch die jährlich ansteigende Touristenzahl stark beeinflusst. Alleine die Insel Mainau empfängt pro Jahr über eine Million Gäste.

Neben ihren Rettungsdienst- und Feuerwehraufgaben fungiert die ILS Konstanz auch als Sozialdienst-Leitstelle. So wird der Hausnotruf und an Wochenenden und Feiertagen der Ärztliche Bereitschaftsdienst vermittelt.

Um diese Aufgaben optimal erfüllen zu können, erhielt die Leitstelle eine grundlegend neue technische Ausstattung.

Modernste Leitstellentechnologie

Das Highlight: Die Disponenten-Arbeitsplätze erhielten jeweils zwei 34’ Dell Curved Monitore. Diese zeichnen sich durch ihre geschwungene Form aus, die die Arbeitsplatz-Ergonomie beträchtlich erhöht. Auch die Reduktion von früher vier auf nun zwei Hauptmonitore wirkt sich günstig auf die Ergonomie aus und bietet ein angenehmeres Arbeiten.

Auch die Software wurde erneuert: Die Leitstelle erhielt die neueste secur.CAD-Software-Version der IDS Secur Systems GmbH, so dass die Disponenten nun mit dem Einsatzdialog und der Teilnehmerdatenermittlung arbeiten. Ein Unwettermodul unterstützt bei der optimalen Organisation der Einsätze bei extremen Wetterlagen.

Im Zuge des Software-Upgrades wurde auch das Geographische Informationssystem auf die neue Version GIS2 umgestellt. Hiermit ging ein Austausch der Geodaten einher: Nun können die Disponenten auf aktuellste Kartendaten, Orthofotos und Seekarten zugreifen.

Die IDS Secur Systems GmbH hat eine komplett neue IT-Infrastruktur eingerichtet: Das frühere Serversystem wurde abgelöst und auf everRun virtualisiert. Die secur.CAD-Hauptapplikation, Microsoft Office sowie praktisch alle weiteren Applikationen laufen in einer Terminalserver-Lösung. Zusätzlich wurde secur.CAD in einer lokalen Server-/Client-Version als Rückfallebene installiert, in der auch der Hausnotruf-Client läuft.

Alle analogen Schnittstellen wurden über eine so genannte Moxa-Box digitalisiert. Außerdem erhielt die Leitstelle eine neue virtuelle Schulungsdatenbank.

Die IDS Secur Systems GmbH in Leinfelden Echterdingen ist spezialisiert auf die Entwicklung, Projektierung und Integration von Einsatzleitsystemen. Bei der Durchführung von Leitstellen-Projekten kann das Unternehmen auf rund 30 Jahre Erfahrung zurückblicken. Als Generalunternehmer kann die komplette Ausstattung von Leitzentralen mit Einsatzleitrechnern, Kommunikationssystemen, Alarmierungs- und Meldetechnik, Funkzentralen, Datenfunk, Tischkonzepten bis hin zur Mobilausstattung von Fahrzeugen geplant und geliefert werden. Die IDS Secur Systems GmbH ist ein Unternehmen der IDS-Gruppe.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 404 Wörter, 3477 Zeichen. Artikel reklamieren

Über IDS-Gruppe Holding GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 3

Weitere Pressemeldungen von IDS-Gruppe Holding GmbH

28.03.2019: Ettlingen, 28.03.2019 (PresseBox) - Um das hochsensible Strom-Verteilernetz bestmöglich überwachen und weiterhin eine optimale Versorgungssicherheit zu gewährleisten, ersetzt die Flughafen Köln/ Bonn GmbH ihre Netzleittechnik durch das updatefähige IDS-Leitsystem HIGH-LEIT. Vor allem im Hinblick auf die besonderen Anforderungen des Luftverkehrs legt das Unternehmen dabei großen Wert auf eine sichere und zukunftsfähige Lösung für die durchgängig besetzte Warte.Für das 1.000 Hektar große Flughafengelände betreibt der Flughafen Köln/ Bonn ein geschlossenes Verteilnetz nach §110 EnW... | Weiterlesen

Systemhaus Scheuschner und IDS Secur Systems bündeln Entwicklungskapazitäten

Gemeinsame Softwareplattform für die Leitstellensysteme DALLES und secur.CAD führen beide Produktlinien zusammen und bieten mehr Funktionalität und Sicherheit

30.01.2019: Ettlingen, 30.01.2019 (PresseBox) - Unter dem gemeinsamen Dach der IDS-Gruppe werden die Unternehmen IDS Secur Systems GmbH in Leinfelden-Echterdingen und das Systemhaus Scheuschner GmbH in Frankfurt (Oder) ihre Zusammenarbeit intensivieren und die Produktlinien secur.CAD und DALLES zusammenführen. Die gemeinsame Softwareplattform wird den zukünftigen Anforderungen an Funktionalität und Sicherheit gerecht und stellt zudem sicher, dass die bewährten Bedienphilosophien beider Leitstellensysteme weiterentwickelt werden.Der zunehmende Konzentrationsprozess in der Leitstellenlandschaft erforder... | Weiterlesen

Ein digitaler Zwilling für die RheinEnergie

Der Kölner Energieversorger startet mit der 3D-Visualisierung einer Anlage

28.11.2018: Ettlingen/ Köln, 28.11.2018 (PresseBox) - Im Rahmen eines Pilotprojektes beauftragt die Kölner RheinEnergie AG die IDS GmbH mit der dreidimensionalen Visualisierung des Umspannwerkes Westhoven und der anschließenden Integration in das Betriebsmittelinformationssystem.Mit Hilfe eines Scan-Trolleys scannt die IDS GmbH dabei zunächst zwei Stockwerke á 236,5 Quadratmeter ein. Dieser Scan-Trolley ist mit sechs hochauflösenden Kameras, einem Multilayer- sowie drei Single-Layer-Scannern ausgestattet. Aus den eingescannten Daten entsteht zunächst eine Punktewolke, aus der wiederum 2D-Grundrisse... | Weiterlesen