PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English English

Neckar-Baar-Jakobusweg - Pilgerweg des Monats August auf wanderkompass.de

Von Masepo GmbH

Im Sommermonat August steht der Neckar-Baar-Jakobusweg bei der Masepo GmbH im Wanderranking an oberster Stelle, denn er bietet entlang der alten Handelsroute viel Potenzial für erholsame Entspannung.

Thumb

Der Neckar-Baar-Jakobusweg verläuft von Horb am Neckar durch den Schwarzwald bis zur Schweizer Grenze nach Schaffhausen. Auf dieser, ca. 143 Kilometer langen Route orientiert er sich an jener alten Römer- und Handelsstraße, die bereits im ersten Jahrhundert nach Christus von Norden nach Süden verlief. Um den Pilgerweg in Ruhe und entspanntem Tempo zu genießen, wird er normalerweise in sieben Etappen aufgeteilt, so dass die Wanderstrecken täglich zwischen 13 und 26 Kilometer betragen. Auf diese Weise bleibt genügend Zeit, sich den großartigen Ausblicken zu widmen und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke zu besichtigen.

Wandervergnügen auf dem Neckar-Baar-Jakobusweg

Man startet in Horb am Neckar und folgt dem Flussverlauf Richtung Süden. In Sulz sind besonders sehenswert die Pfarrkirche, das Sakramentshaus, das Kultur- und Museumszentrum sowie das Wasserschloss. Zu den Sehenswürdigkeiten auf dem Weg nach Rottweil zählen außerdem die Burgruine Albeck, das ehemalige Augustinerkloster, die Pfarrkirche St. Silvester sowie die Burgruinen Schenkenburg und Herrenzimmer. Die ehemalige Reichsstadt Rottweil und gleichzeitig älteste Stadt Baden-Württembergs präsentiert sich sehr facettenreich und mit viel Sehenswertem. Schließlich blickt sie auf eine eindrucksvolle Historie zurück. Über Villingen-Marback, Donaueschingen und Hüfingen führt der Pilgerweg weiter nach Blumberg. Für besonders nostalgisches Flair sorgt hier die Sauschwänzlebahn, die auch als Wutachtalbahn bekannt ist und im September 2014 als "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland" ausgezeichnet wurde. Von Blumberg aus verläuft der Neckar-Baar-Jakobusweg parallel zum Thurgauer Klosterweg und später zum Schwabenweg, bevor er in Schaffhausen endet. An dieser Stelle verbindet er sich mit dem Schweizer Wegenetz und verläuft über Genf nach Frankreich und weiter nach Spanien und Santiago de Compostela.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Helge Lägler (Tel.: 07725-9799040), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2435 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Masepo GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 5

Weitere Pressemeldungen von Masepo GmbH

28.02.2019: Als Fernwanderweg des Monats März hat die Masepo GmbH den Rothaarsteig ausgewählt. Er gehört zu den wohl abwechslungsreichsten Wanderrouten Deutschlands. Der ca. 157 Kilometer lange Fernwanderweg wurde 2001 eröffnet. Zunächst zeichnete man ihn als Premiumweg aus und zertifizierte ihn schließlich im Jahr 2016 als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Auf seiner Nord-Süd-Route verbindet er das nordrhein-westfälische Brilon im Sauerland mit dem hessischen Dillenburg. Dabei zieht er sich durch den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge, verläuft entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide und pa... | Weiterlesen

28.02.2019: Das süddeutsche Mittelgebirge, die Schwäbische Alb, erstreckt sich auf eine Länge von etwa 200 Kilometern und einer Breite von ca. 40 Kilometern. Hauptsächlich verläuft sie durch Baden-Württemberg, einige Ausläufer ziehen sich bis nach Bayern und in die Schweiz. Im Nordwesten trennt der sogenannte Albtrauf die Albhochfläche vom Albvorland. Auf einer Fläche von ca. 5.900 km² bietet die Schwäbische Alb ein faszinierendes Kaleidoskop unterschiedlicher Landschaften, die von einem interessanten Wanderwegenetz durchzogen sind. Wanderrouten führen beispielsweise hoch auf den Zeugenberg Zo... | Weiterlesen

01.02.2019: Seit seiner Eröffnung im Jahr 2011 konnte sich der ca. 550 Kilometer lange Wanderweg bestens etablieren und reiht sich heute in die Riege der eindrucksvollen Pilgerwege unseres Landes ein. Er verbindet die turbulente Vergangenheit des Martin Luther mit dem Heute. Dabei führt er Wanderer und Pilger gleichermaßen zu den bedeutenden Stätten, die das Leben und Wirken jenes Mannes skizzieren, der auch als Priester und Theologie-Professor tätig war. Der Lutherweg Sachsen lässt sich bequem in 27 Etappen aufteilen, die in beiden Richtungen mit einem grünen "L" auf weißem Grund gekennzeichnet s... | Weiterlesen