PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English English

24 Prozent mehr Bewerbungen: neuer Business-Account von freelance.de sorgt für Bewerberboom bei Projektanbietern

Von freelance.de

Der neue Account ENTERPRISE+ wird seit April angeboten und umfasst unter anderem das Feature Datenschutz-Cockpit / Die Buchung ist ab sofort online möglich

Der neue Account ENTERPRISE+ wird seit April angeboten und umfasst unter anderem das Feature Datenschutz-Cockpit / Die Buchung ist ab sofort online möglichMünchen, 2. August 2018_ freelance. ...

Thumb München, 2. August 2018_ freelance.de, Deutschlands größter Marktplatz, auf dem Freischaffende und Auftraggeber zusammenfinden, bietet der Personalbranche seit April eine rechtskonforme Lösung für die Kandidatensuche unter der DSGVO. Wer den neuen Account ENTERPRISE+ und somit das dazugehörige Feature Datenschutz-Cockpit bucht, lässt seinen Bewerberpool von freelance.de DSGVO-konform verwalten. Die erste Bilanz nach knapp vier Monaten: Nach der Umstellung auf ENTERPRISE+ erhalten die Nutzer im Schnitt 24 Prozent mehr Bewerbungen für ihre Projekte.

So funktionieren ENTERPRISE+ und das Datenschutz-Cockpit
Wenn sich ein Freelancer auf ein Projekt bewirbt, stehen die Datenschutzbestimmungen des Projektanbieters zur Einsicht. Im Zuge des Bewerbungsprozesses erfolgt direkt die Zustimmung durch den Freelancer.

Diese Zustimmung wird revisionssicher von freelance.de dokumentiert, archiviert und den beteiligten Parteien übermittelt. Freelancer können ihre Zustimmungen einsehen und jederzeit widerrufen. Der Projektanbieter sieht übersichtlich in seinem Datenschutz-Cockpit alle Freiberufler, die den Datenschutzbestimmungen bereits zugestimmt haben.

Fur Personaldienstleister hat das einen besonderen Effekt: Sie können so auf einen Blick sehen, welche Kandidaten sie im Rahmen der DSGVO in ihren Kandidaten-Pool aufnehmen und an andere Projekte vermitteln dürfen. Recruiter bekommen also über die Plattform freelance.de ganz einfach einen eigenen rechtskonformen Kandidatenpool. Diese Lösung überzeugt offenbar nicht nur die Projektanbieter sondern auch die Freelancer, die sich nun verstärkt auf Projekte von ENTERPISE+-Unternehmen bewerben.

"Es ist ein toller Erfolg, dass unser neuer Account so gut bei Freelancern, Projektanbietern und Recruitern ankommt", sagt Simon Gravel, Geschäftsführer von freelance.de. "Das zeigt, dass sich unser Ansatz für mehr Datenschutz, Transparenz und Vertrauen auszahlt und dass wir offenbar einen Nerv getroffen haben. Die Nutzer wünschen sich mehr Transparenz in der Online-Branche - und wir liefern sie ihnen."

Neuer Account über die Website buchbar
Über freelance.de ist der neue Account ENTERPRISE+, wie alle anderen Mitgliedschaftsmodelle auch, ganz einfach online bestellbar. Firmenkontakt
freelance.de
Stefan Oberdörfer
Nymphenburger Str. 70
80335 München
089/45 21 393-0
stefan.oberdoerfer@freelance.de
https://www.freelance.de/index.php


Pressekontakt
ELEMENT C
Lukas Kurkowski
Aberlestraße 18
81371 München
089 - 720 137 18
l.kurkowski@elementc.de
http://www.elementc.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Oberdörfer (Tel.: 089/45 21 393-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 351 Wörter, 3001 Zeichen. Artikel reklamieren

Über freelance.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 6

Weitere Pressemeldungen von freelance.de

Top5: Das regt Freelancer am meisten an Personaldienstleistern auf

Über was sich alle Branchen einig sind: Am häufigsten stören unpassende Auftragsangebote / Unternehmensberater und ITler beklagen zusätzlich zu hohe Margen / Marketer und Designer wünschen sich mehr Angebote

26.07.2018: München, 26. Juli 2018_ Die Zusammenarbeit zwischen Freelancern und Personaldienstleistern läuft nicht immer reibungslos ab, obwohl beide eigentlich voneinander profitieren sollten. Woran das genau liegt, hat freelance.de, Deutschlands größter regionaler Marktplatz, auf dem Freischaffende und Auftraggeber zusammenfinden, in einer Umfrage unter seinen Mitgliedern untersucht. Gefragt wurde, was Freelancer an der Zusammenarbeit mit Personaldienstleistern stört. Das Ranking zeigt absteigend geordnet an, was die Freelancer allgemein und in einzelnen Branchen am meisten ärgert und wie viel Pro... | Weiterlesen

Top5: Das regt Freelancer am meisten an ihren Auftraggebern auf

Der unrealistische Erwartungshorizont ist branchenübergreifend auf Platz 1 / Marketer, Designer und Unternehmensberater ärgern sich vor allem über schlechte Briefings / ITler beklagen zusätzlich fehlende Dankbarkeit

28.05.2018: München, 28. Mai 2018_ Bei der Zusammenarbeit zwischen Freelancern und ihren Auftraggebern gibt es eine entscheidende Hürde: Oft kennen sich beide Seiten noch gar nicht oder nicht gut, was den perfekten Nährboden für Missverständnisse ergibt. freelance.de, Deutschlands größter regionaler Marktplatz, auf dem Freischaffende und Auftraggeber zusammenfinden, hat sich unter seinen angemeldeten Freelancern umgehört und gefragt: Was stört Sie am meisten an Ihren Auftraggebern? Das Ranking zeigt absteigend geordnet an, was die Freelancer allgemein und in einzelnen Branchen am meisten ärgert... | Weiterlesen

Neues Datenschutz-Tool für Freelancer: freelance.de launcht Datenschutz-Cockpit

Sowohl Zustimmung zur als auch Widerruf der Datennutzung laufen automatisiert über das Datenschutz-Cockpit - mit einem Klick / Freelancer sehen auf einen Blick, wer ihre Daten nutzen darf

26.04.2018: München, 26. April 2018_ Der Freelancer-Markplatz freelance.de launcht ein umfangreiches, neuartiges Datenschutz-Feature: Mit dem Datenschutz-Cockpit sehen Freelancer ab sofort jederzeit und auf einen Blick, welchem Projektanbieter sie welche Zustimmung zur Datennutzung erteilt haben - und können sie mit einem Klick widerrufen. Im Hinblick auf die EU-DSGVO ist das insbesondere bei der großen Vielzahl an Bewerbungsprozessen, an denen sich Freie beteiligen, ein Meilenstein für mehr Datenschutz. Datenschutz-Cockpit macht die EU-DSGVO im Bewerbungsprozess erst praktikabel Die am 25. Mai wirksa... | Weiterlesen