Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Relay Medical Corp. |

Ein Brief von Lahav Gil, CEO von Relay Medical

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ein Brief von Lahav Gil, CEO von Relay Medical

8. August 2018 - Relay Medical Corp. (dasUnternehmenoderRelay) (CSE: RELA) (OTC: CHXIF) (Frankfurt: EIY2) (WKN: A2JQR0) freut sich, den folgenden Brief von Lahav Gil, CEO des Unternehmens, veröffentlichen zu können.

Direkt vom Schreibtisch von Lahav Gil, dem Chief Executive Officer von Relay Medical Corp:

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Ich möchte diese neue Expansionsphase unseres Unternehmens zum Anlass nehmen, unseren Aktionären, Unterstützern und dem Kreis der Anleger einen Einblick in unsere Vision und Strategie zu vermitteln und ihnen unsere Entwicklungsphilosophie darzulegen.

Hintergrund

In den 1980er Jahren begann ich meine Karriere in der israelischen Technologie-Start-up-Industrie, wo ich in die Innovationskultur eintauchte und einen kreativen Beitrag zu Projekten in einem der innovativsten Ingenieurbüros Israels leistete. Ich habe einen großen Teil meiner Grundlagen der Konstruktion während dieser Zeit in Zusammenarbeit mit leitenden Maschinenbauingenieuren, Technologieunternehmern und Geschäftsführern erworben und hatte das Glück, wertvolle Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln, die ich bei der Entwicklung von hochmodernen High-Tech-Geräten und Automatisierungslinien einsetzen konnte. Die erste Lektion in wirtschaftlichen Dingen war die Erkenntnis, dass man Innovationen nicht auf den Markt schiebt, sondern dem Markt das Ziehen überlässt, und wie wichtig es ist, das zu lösende Problem vollständig zu verstehen. Im Rahmen eines Joint Venture mit New Balance zur Automatisierung und Digitalisierung einer ihrer Fertigungsprozesse reiste mein Team nach Boston, um eine Lösung für das Projekt vorzustellen, und kehrte tief enttäuscht zurück. Wir hatten monatelang Zeit und Geld für das Entwickeln einer Lösung verschwendet, ohne zuvor das Problem eingehend mit dem Kunden zu erörtern. Technologen verlieben sich oft viel zu früh in ihre eigenen Ideen und bringen nicht die Geduld auf, die für Iterationen mit den wichtigsten Interessenvertretern und für die Belastungstests von Geschäfts- und Ausstiegsmodellen notwendig wäre.

In der Zeit von 2000 bis 2004 erlebte ich eine bereichernde Zeit als Mitarbeiter von Creo/Kodak in Vancouver, Kanada, wo ich Einiges über die tragende Rolle der Kultur in einem innovationsgetriebenen Unternehmen erfahren durfte. Sie verfassten sogar ein Handbuch, um die Kultur des Unternehmens zu erklären, und widmeten Zeit und Geld der Ausbildung und Pflege einer erstaunlichen Peer-to-Peer-Kultur. Dort habe ich gelernt, wie grundlegend der systematische Abbau von Angst ist, um ein fruchtbares Ökosystem für Innovationen zu fördern. Erfolgreiches Arbeiten in einem innovativen und kreativen Arbeitsumfeld ist so gut wie unmöglich, wenn Teammitglieder eingeschüchtert werden, weil sie ihre Gedanken mitteilen oder Dinge ansprechen, die schief gelaufen sind. Ich habe erfahren, wie wichtig eine nicht bedrohliche Kultur für den kreativen Prozess sein kann. Ich habe auch das Zusammenspiel zweier Antagonisten kennengelernt: Kreativität und Methodik. Sie sind scheinbar wie Öl und Wasser, können jedoch bei gekonnter Handhabung erstaunliche Resultate hervorbringen.

Im Jahr 2003 gründete ich die Firma Kangaroo Design, die sich später zur Kangaroo Unternehmensgruppe entwickeln sollte, mit dem Schwerpunkt auf Innovation, technischer Entwicklung und Fertigung von medizintechnischen Geräten. Kangaroo begann als Vertragsdesigner und wurde zu einem Full-Service-MedTech-Support-Unternehmen, welches die Leitung und das Management mehrerer Projekte gleichzeitig übernahm und enge Inkubationspartnerschaften aufbaute, die sich parallel zu unserem wachsenden Kundenstamm entwickelten. Diese Beziehungen und Erfahrungen aus unserer Anfangszeit haben gezeigt, wie wichtig eine harmonische Beziehung zwischen Erfindern, Produktentwicklung und den Abläufen eines gut abgestimmten Produktmarketings (Product-Market-Fit) ist.

Kangaroo entwickelte und verfeinerte seine Innovationskultur und arbeitete methodisch mit Start-Up-Unternehmen und Erfindern zusammen, um den Wert seiner Projekte innerhalb der Schranken einer stark reglementierten Branche zu optimieren. Im April 2017, nachdem sich Kangaroo bereits als wichtiger Player im kanadischen MedTech-Sektor etabliert und zum Fortschritt der Gesundheitstechnologie beigetragen hatte, wurde das Unternehmen an Starfish Medical verkauft, Kanadas prominenteste Entwicklungsfirma im medizintechnischen Bereich.

Hier bot sich die ideale Gelegenheit, meine gesammelten Erfahrungen und bewährten Methoden zu nutzen, um über das nächste Kapitel meiner beruflichen Laufbahn nachzudenken. Ich hatte mit Hunderten von Erfindern gearbeitet, unzählige Technologien geprüft und mich auf allen Gebieten des MedTech-Geschäfts und der Unternehmensentwicklung eingebracht. Es wurde mir klar, dass die meisten Start-Ups und Erfinder mehr noch als finanzielle Unterstützung eine pragmatische techno-kommerzielle Führungskompetenz benötigen - eine Tatsache, die bei den konventionellen Entwicklungs- und Finanzierungsmodellen nur selten berücksichtigt wird.

Ich erkannte den Bedarf nach einem aktiven und zuverlässigen Mechanismus für die Finanzierung, Entwicklung, Kommerzialisierung und Realisierung von Life-Sciences-Technologien in einer wirkungsvollen Unternehmenskultur - und die Relay Medical-Lösung wurde geboren.

Relay Medical

Das Geschäftsmodell von Relay kombiniert Expertise in den Bereichen Entwicklung/Geschäftsführung, Finanzierung und strategische Partnerschaften, um Erfindern und jungen Start-Ups in ihrer Anfangsphase ein einzigartiges Sprungbrett zu bieten, die Integrated MedTech Accelerator-Plattform, mit deren Hilfe sie Technologien mit unübertroffener Effizienz entwickeln und umsetzen können.

Mit bewährten Methoden, Innovationskultur, einem multidisziplinären Techno-Commercial-Team und einem flexiblen Finanzierungsinstrument konnten wir vorhandene Ressourcen so organisieren, dass es möglich wurde, mehrere Technologien gleichzeitig zu entwickeln und aktiv ein Portfolio unterbewerteter MedTech-Möglichkeiten für eine kurzfristige Kommerzialisierung und Transaktion zu erkennen und zu kuratieren. Unser Hauptaugenmerk bei Relay liegt beim ganzheitlichen Aufbau eines Unternehmens und seinem auf Langfristigkeit angelegten Bestreben, Technologien zum Nutzen aller Interessengruppen zu erwerben, zu entwickeln und zu nutzen.

Modell der Akquisition und Entwicklung

Das Akquisitionsmodell von Relay orientiert sich an soliden Kriterien und fußt auf einer umfassenden Marktkenntnis und einem innovativen Execution-Process, der dafür sorgt, dass jede Geschäftschance kritisch auf ihre klinischen und kommerziellen Vorteile sowie auf ihre Eignung für die Relay-Infrastruktur und Fachkompetenz geprüft wird. Zur Effizienzsteigerung werden Projekte ausgewählt, die bereits bestehende techno-kommerzielle Infrastrukturen ergänzen und die vorhandenen Humanressourcen und Fachkenntnisse dafür nutzen, den Wert rasch zu steigern.

Alle Start-Up-Unternehmen sehen sich mit den gleichen grundsätzlichen internen Widersprüchen konfrontiert. Sie müssen unter extrem unsicheren Bedingungen ein Produkt kreieren und ein Unternehmen aufbauen. Das Relay-Entwicklungsmodell ist auf das Betreiben einer Kohorte von Projektunternehmen ausgerichtet: Ein fester Bestandteil des Investitionsmodells besteht in der Verteilung des Risikos und der Förderung von Lern- und Entscheidungsprozessen über das gesamte Portfolio hinweg - Hand in Hand mit der klinischen Führungsarbeit der Erfinder. Anhand dieses Modells können wir die Entwicklung unserer Akquisitionen objektiv steuern und werden Projekte, die unseren Stage-Gate-Prozess nicht erfolgreich durchlaufen, ohne die dysfunktionalen Auswirkungen des Gründersyndroms und emotionslos abbrechen. Akquisitionen werden so strukturiert, dass wir aus Projekten frühzeitig und ohne negative Folgen für unsere Aktionäre aussteigen können, wenn es gilt, Kapital und Arbeitskraft vorteilhafter einzusetzen oder anderen Projekten zuzuteilen - vergleichbar der Finanzverwaltung durch Fonds.

Der Schlüssel zum Erfolg mit diesem Modell liegt darin, die verschiedenen Übergänge in einem Projekt effektiv zu organisieren, so dass keine unnötigen Ressourcen verbraucht werden, um ein Projekt voranzubringen, das nicht förderungswürdig ist. Wir bezeichnen unsere Methode der Produktentwicklung als: Due Diligence by Doing (Prüfung durch Handeln). Es geht um Investition und Iteration mit überlegten Schritten, währenddessen das Team mehr und mehr Einblick in die Product-Market-Fit- und Exit-Architektur erhält.

Leistungsversprechen: Was bedeutet dies für unsere Aktionäre?

Relay präsentiert Erfindern und Start-Ups eine Lösung, bei der sie eine gute und dauerhafte Unterstützung erhalten. Wir sichern Anlegern - wie auch uns selbst - die Möglichkeit, an der Entwicklung und Transaktion von interessanten und wichtigen MedTech-Möglichkeiten teilzuhaben.

Als öffentliches Unternehmens verfügt Relay über die erforderliche Infrastruktur, um flexible, für Erfinder attraktive Finanzierungsstrukturen einzubinden, derer sich private Unternehmen nicht bedienen können. Diese Struktur verschafft unseren Investoren außerdem Zugang zu einer risikolosen Investition, die bei Unternehmen mit nur einem Produkt nicht möglich ist.

Mithilfe dieser Infrastruktur, unserem Engagement und unserer Expertise wollen wir jedes Jahr weitere Akquisitionen und Transaktionen durchführen, um die Kapazitäten und Erträge im Sinne aller Beteiligten zu erweitern. Wir beabsichtigen, jede Akquisition vorkommerziell innerhalb von drei Jahren nach Markteinführung abzuwickeln, um dieses Modell konsequent umzusetzen. Die geplante Häufigkeit von Exits im Rahmen dieses Modells wird voraussichtlich zu einem regelmäßigen Strom von Portfoliogewinnen führen.

Nächste Schritte

Nachdem wir uns zu Beginn dieses Jahres mit dem Aufbau einer Basis konzentriert haben, haben wir nun den kritischen Moment erreicht, in dem wir unser Modell in Gang setzen können. Wir haben ein Geschäfts- und Produktentwicklungsteam zusammengestellt, um die Entwicklung zu beschleunigen und den Wert der IP-Asset für den HemoPalm zu maximieren, und wir machen Fortschritte beim Prototyp der ersten Generation des Produkts von UX Data Sciences, über das in Kürze berichtet wird.

Als Organisation haben wir ein Führungsteam und ausreichende finanzielle Mittel aufgebaut, um den Wert des Unternehmens zu steigern und unsere Entwicklungs- und Akquisitionsaktivitäten voranzutreiben. Unser Akquisitionsteam ist derzeit in verschiedenen Stadien von Due Diligence-Verfahren involviert und führt Verhandlungen mit nach unserer Ansicht vielversprechenden Assets, die das wachsende Portfolio des Unternehmens bereichern werden.

Ich spreche im Namen des gesamten Relay Medical-Teams, wenn ich Ihnen zusichere, dass wir alle ausnahmslos die Umsetzung dieses Plans engagiert und motiviert verfolgen. All dies wäre niemals ohne die beeindruckende Unterstützung unserer Aktionäre in aller Welt möglich gewesen. Wir danken ihnen daher für ihre Geduld während der Phase unserer notwendigen Basisarbeiten, die uns auf die Tätigkeit als Entwicklungsorganisation von Weltrang vorbereitet haben. Wir alle freuen uns auf die Marktrealisierung dessen, was wir seit Jahresbeginn erreicht haben.

Abschlusskommentar zum Thema Innovation

Das fundamentale Element der Innovation ist die Vision von etwas völlig Neuem, sei es ein Produkt, ein Verfahren oder ein Unternehmen. Es gibt keine wirkliche Prozessanleitung für Innovationen. Der beste Prozess, der uns bisher gelungen ist, war die Erschaffung eines übersichtlichen Rahmenwerks von Zielen und Grenzen, das wir einer Gruppe sehr kreativer und lösungsorientierter Menschen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen für ihr Ding zur Verfügung gestellt haben. Es ist außerordentlich wichtig, dass diese Menschen sowohl in der Bildung teambasierter Synergien wie auch für das Durchschiffen ihrer Unsicherheitsphasen geschult werden. Der kreative Prozess hat mich persönlich schon immer fasziniert, ebenso wie die wundervolle Frage nach dem Ursprung guter Ideen und wie man ihre Entstehung fördern kann. Ich habe auf meinem Lebensweg die Zusammenarbeit mit Erfindern, Wissenschaftlern, Designern, Ingenieuren, Geschäftsleuten und Aktionären als faszinierend und sehr lohnend erlebt und freue mich auf eine Fortsetzung mit Relay Medical.

Lahav Gil
Lahav Gil, Chief Executive Officer

Weitere Unternehmensnachrichten

Das Unternehmen freut sich, den Start einer neuen Website in deutscher und englischer Sprache unter der Adresse www.relaymedical.com bekannt zu geben.

Relay heißt weiterhin den erfahrenen Investment-Kommunikationsberater aus München, Herrn Bernhard Langer, willkommen. Herr Langer verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Kapitalmärkten für Kommunikation und digitale Medien. Herr Langer wird eine Beratungsfunktion übernehmen und die Investor-Relations-Aktivitäten in der EU leiten.

Über Relay Medical Corp.

Relay Medical ist eine sich entwickelnde Integrated MedTech-Accelerator-Plattform, mit Hauptsitz in Toronto, Ontario, Kanada, die mehrere Produkte und Projekte gleichzeitig entwickelt und produziert. Es verfügt über ein aktives Team, das sich dem Aufsuchen und der Prüfung strategischer Akquisitionen widmet, die die bestehenden Infrastruktur-Vermögenswerte ergänzen. Es beabsichtigt, ein führender Innovationstreiber in der Medizintechnik zu sein. Durch die Beschaffung von Technologien und die Integration der Finanzierung und Entwicklung von Produkten in einem Unternehmen, das von einem Expertenteam geleitet wird, baut Relay Medical die Kapazität zur Entwicklung und Umsetzung von Technologien mit hoher Effizienz auf.

Das Unternehmen entwickelt derzeit zwei Projekte. HemoPalm, das führende Produkt des Unternehmens, ist das einzige tragbare Blutanalysesystem, das Blutgase und Elektrolyte mit voller CO-Oxymetrie kombiniert. Am 24. Mai 2018 erwarb das Unternehmen UX Data Sciences Corp., ein Medizintechnik- und Datenwissenschaftsunternehmen, das benutzerfreundliche Produkte und Systemlösungen zur Verbesserung, Verfolgung und Überwachung der Medikamenten-Adhärenz von Patienten entwickelt. Die Produktmission besteht darin, die Beziehungen der Verbraucher zu ihren Medikamenten zu verbessern und ein kohärenteres Ökosystem zwischen Patienten, Ärzten, Pflegepersonal, Anbietern und Kostenträgern zu fördern.

Website: www.relaymedical.com

Kontakt:
W. Clark Kent
President
Relay Medical Corp.
Büro: 647-872-9982 DW 2
Gebührenfrei: 1-844-247-6633 DW 2
investor.relations@relaymedical.com

Bernhard Langer
Investor Relations in Europa
Büro: +49 (0) 177 774 2314
E-Mail: blanger@relaymedical.com

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen", erwarten", prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Vermarktungspläne für UXD tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Relay Medical Corp. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2140 Wörter, 17538 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Relay Medical Corp. lesen:

Relay Medical Corp. | 14.12.2018

Relay Medical ernennt John Soloninka zum Senior Vice-President, Acquisitions and Exits und Yoav Raiter zum Director, Product Development

Relay Medical ernennt John Soloninka zum Senior Vice-President, Acquisitions and Exits und Yoav Raiter zum Director, Product Development 13. Dezember 2018 - Relay Medical Corp. (Relay oder das Unternehmen) (CSE: RELA, OTC: RYMDF, Frankfurt: EIY2), e...
Relay Medical Corp. | 25.09.2018

Relay Medical nimmt Handel in den Vereinigten Staaten unter dem Kürzel RYMDF auf

Relay Medical nimmt Handel in den Vereinigten Staaten unter dem Kürzel RYMDF auf 24. September 2018 - Relay Medical Corp. (Relay oder das Unternehmen) (CSE: RELA, OTC: RYMDF, Frankfurt: EIY2), ein Entwickler von Innovationen in der Medizintechnik, ...
Relay Medical Corp. | 24.08.2018

Relay Medical unterzeichnet Term Sheet für Übernahme eines neuen Produkts

Relay Medical unterzeichnet Term Sheet für Übernahme eines neuen Produkts 23. August 2018 - Relay Medical Corp. (Relay oder das Unternehmen) (CSE: RELA, OTC: CHXIF, Frankfurt: EIY2), ein Entwickler von Innovationen in der Medizintechnik, freut sic...