PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English English

III. Internationale Konferenz für Wirtschaft und Wissenschaft, 18.-19.10.2018 in Warschau

Von DAMA Projektmanagement Mittel- und Osteuropa

beim Ministerium für Unternehmertum und Technologie

Die Globalisierung stellt Unternehmen in der Europäischen Union vor viele Herausforderungen, der Kampf um die Aufrechterhaltung von Wettbewerbsvorteilen, die Einführung innovativer Technologien, der richtigen Investitionen und Absatzmärkte ist im vollen Gange. Die Bedürfnisse des Weltmarktes diktieren vor dem Hintergrund der politischen und wirtschaftlichen Situation seine Entwicklungstendenzen. 

 

Thumb

Um diesen Bedürfnissen und den Erwartungen von Wirtschaft und Wissenschaft gerecht zu werden, findet in Warschau im Ministerium für Unternehmertum und Technologie vom 18.-19.10.2018 die III. Internationale Konferenz für Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen des Projektes „Deutsch│Polnische – International Regional Union" statt.

Die Konferenz dient Regionen und Unternehmen aus unterschiedlichen Ländern wie Polen, Deutschland, Japan, Weißrussland, China, Vietnam und den Vereinigten Arabischen Emiraten als Plattform, sich einem breiten internationalen Publikum zu präsentieren. Polnische Institutionen werden u.a. aktuelle Fördersysteme für Unternehmen und wissenschaftliche Institutionen vorstellen, die sowohl für in Polen tätige Firmen als auch für Kooperationen mit ausländischen Firmen/Einrichtungen interessant sind.

Die Konferenzteilnehmer haben zudem die Möglichkeit, mit Vertretern von Regierungsorganen, Botschaften, Selbstverwaltungseinrichtungen Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen mit Vertretern von internationalen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Einrichtungen über moderne Technologien auszutauschen. Ziel der Konferenz ist aufzuzeigen, wie die Barrieren im Bereich regionaler Zusammenarbeit überwunden und welche Methoden verwendet werden können, so dass es sich nicht nur um eine „virtuelle Kooperation" handelt, sondern ein konkreter Nutzen für Firmen, wissenschaftliche Einrichtungen und lokale Verwaltungen entsteht.

Aktuelle Themen wie die polnischen Binnenwasserstraßen, erneuerbare Energien und die neue Seidenstraße sollen ebenfalls erörtert und mögliche Kooperation auch mit ausländischen Firmen aufgezeigt werden.

Interessierte Unternehmen und Institutionen erhalten zudem die Möglichkeit, sich mit ihren Produkten und/oder Dienstleistungen bzw. in Form von Sponsoring einem breiten Publikum zu präsentieren.

 Die Sprachen der Konferenz sind Englisch und Polnisch (Simultandolmetschen).

Kontaktpersonen:

Daria Mak-Walther   

Tel.  +49 (0) 5603 9170-44, E-Mail: d.mak@dama-moe.de 

Nähere Informationen und Programm: www.ir-union.de (Aktuelles – Konferenz 2018).

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daria Mak-Walther (Tel.: 05603 917044), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 252 Wörter, 2587 Zeichen. Artikel reklamieren

Gegründet Anfang 2005 betreut unser Unternehmen vorwiegend deutsche und andere westeuropäische Unternehmen bei ihrem wirtschaftlichen Engagement in Mittel- und Osteuropa, insbesondere Polen, Russland, Kasachstan und Ukraine (GUS). Auf der Basis von Analysen und Recherchen werden praxisnahe Entscheidungsgrundlagen und Zukunftsstrategien für Unternehmen entwickelt. Zu unserem Dienstleistungsportfolio gehören u.a. Erstellung von Marktinformationen und -beratung, Standortsuche, Kooperationspartnersuche, Erschließung neuer Beschaffungswege, Erstellung von Vertriebskonzepten und strategische Planung, aktive Betreuung vorhandener Vertrags-und Handelspartner, Konkurrenzanalyse, Messeorganisation in Vorbereitung, Planung und Durchführung sowie Nachbearbeitung, Erstellung von Marktstudien, Durchgängige Organisation und Begleitung bei Geschäftsreisen, Einkauf, Vertrieb, Marketing, Interim-Management u.a.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 2

Weitere Pressemeldungen von DAMA Projektmanagement Mittel- und Osteuropa

18.06.2021: Die Pandemie hat die Online-Einkaufsgewohnheiten auf der ganzen Welt stark beeinflußt. Gleichzeitig muß betont werden, dass das Verbraucherverhalten nicht überall gleich ist, sondern in diversen Ländern unterschiedlich verläuft. Auch Russland hatte so seine Besonderheiten. So betrug z. B. der Online-Vertriebsanteil 2020 im Bereich Haushaltsgeräte und Elektronik 39 % (als Folge von Panik und Anpassung an die Krise haben die Verbraucher ungeplante Einkäufe getätigt). Dabei erlebte der E-Commerce-Markt gerade - wen wundert es - in Moskau und St. Petersburg einen enormen Schub. Dies bedeut... | Weiterlesen

26.10.2020: Um ihren Kunden mehr professionelle Dienstleistungen anzubieten, ist DAMA Projektmanagement Mittel- und Osteuropa eine Partnerschaft mit HERONVIEWS SAS eingegangen. Diese Kooperation ermöglicht eine intensive Betreuung von Kunden in Frankreich sowie ausländischen Firmen, die den französischen Markt für sich entdecken bzw. deren Präsenz dort ausbauen möchten. Daria Mak Walther von DAMA Projektmanagement MOE: «Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Nadine Gesbert von Heronviews SAS. Gemeinsam mit Heronviews möchten wir unsere Kunden in allen Phasen der Marktentwicklung und Expansion ... | Weiterlesen

07.07.2020: Einfache Komponenten wie Induktivitäten / Transformatoren / Elektromagnete werden oft verkannt, dabei erfordert ihre Entwicklung und Fertigung ein hohes Maß an Fachkenntnis und technischem Know-how. Einer der führenden Hersteller von technologisch innovativen elektromagnetischen Bauteilen ist die Firma SMA Magnetics sp. z o.o. (www.sma-magnetics.com ) mit Sitz bei Krakau in Polen und seit 2011 eine eigenständige Tochtergesellschaft der SMA Solar Technology AG.   Die 100 % -kundenspezifische Produktpalette zeichnet sich durch ein enorm breites Spektrum an induktiven Bauelementen und r... | Weiterlesen