PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

akquinet bündelt seine Standorte in neuem, zentralem Gebäude

Von akquinet AG

Unternehmen in Alsterdorf und der City Nord ab 2022 in „Bramfelder Spitze“ vereint

Die Hamburger akquinet AG kennen viele Unternehmen, die Softwarelösungen einführen oder ihre IT-Prozesse auslagern und betreuen lassen wollen. Nun stellt sich das IT-Unternehmen zentral auf: Ab 2022 werden die akquinet-Mitarbeiter aus Hamburg in einem...

Hamburg, 15.08.2018 (PresseBox) - Die Hamburger akquinet AG kennen viele Unternehmen, die Softwarelösungen einführen oder ihre IT-Prozesse auslagern und betreuen lassen wollen. Nun stellt sich das IT-Unternehmen zentral auf: Ab 2022 werden die akquinet-Mitarbeiter aus Hamburg in einem Firmensitz in Bramfeld arbeiten, der vom Projektentwickler Evoreal geplant und erbaut wird.

Der Vertrag mit dem Erbauer und Vermieter, der Berliner Projektentwickler Evoreal, wurde jetzt unterschrieben. Ab 2022 werden die über 400 akquinet-Mitarbeiter in Hamburg und Norderstedt in einem zentralen und neuen Firmengebäude in Bramfeld arbeiten. Klaus-Dieter Gerken, Vorstandsmitglied der akquinet AG, sagt: „Unsere Aufgaben gehen alle ineinander über: ob die Integration von Standardlösungen wie SAP oder Microsoft, die eigene Entwicklung von Softwarelösungen oder der Betrieb unserer Rechenzentren. Viele unserer Kunden nutzen mehrere dieser Leistungen. Daher müssen unsere Teams noch direkter zusammenarbeiten. Unser großes, neues akquinet-Haus soll dafür Raum schaffen.“ Das siebengeschossige Gebäude mit einer Nutzungsfläche von ca. 12.000 Quadratmetern wird an der Werner-Otto-Straße, Ecke Bramfelder Chaussee, gegenüber dem Otto-Areal errichtet. Der Einzug soll zwischen Juni und Dezember 2022 stattfinden. Die 2002 gegründete akquinet AG beschäftigt an 19 Niederlassungen in Deutschland und Österreich über 800 Mitarbeiter. Deutschlandweit betreibt akquinet als einziges Unternehmen Rechenzentren als Integrationsbetriebe und beschäftigt dort mindestens 40 Prozent Menschen mit einer Behinderung.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 202 Wörter, 1624 Zeichen. Artikel reklamieren

Über akquinet AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 3

Weitere Pressemeldungen von akquinet AG

Neuer Hochleistungsrechner Levante kommt

AKQUINET sichert Um- und Einbaumaßnahmen im DKRZ ab

06.10.2021: Hamburg, 06.10.2021 (PresseBox) - Das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg ersetzt aktuell seinen bisherigen Hochleistungsrechner „Mistral“ durch einen neuen, noch deutlich leistungsfähigeren Rechner mit dem Namen „Levante“. Dieser neue Supercomputer verfünffacht die Rechenleistung des DKRZ im Vergleich zum bisher betriebenen System. Solche Rechnersysteme bestehen aus zahlreichen tonnenschweren Schränken, die untereinander mit Bündeln von Glasfaserleitungen verbunden sind. Für einen zuverlässigen Betrieb der Systeme sind eine verlässliche Stromversorgung sowie die optim... | Weiterlesen

AKQUINET erhält KIM-Anbieterzulassung der gematik

Feldtests sollen Ende November abgeschlossen sein – Anbieter steht auch hinter dem KIM-Angebot der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) kv.dox

29.10.2020: Hamburg, 29.10.2020 (PresseBox) - Als zweiter Anbieter hat das IT-Unternehmen AKQUINET die Zulassung der gematik als KIM-Anbieter erhalten und darf nun den erforderlichen Feldtest durchführen. Der Anbieter rechnet damit, dass er sein KIM-Angebot ab Ende November live schalten kann. Das Voranmelden und Sichern von individuellen KIM-Mail-Adressen ist bereits möglich unter http:// kim.akquinet.de/ AKQUINET hat die Zulassung als KIM-Anbieter von der gematik erhalten und darf ab November einen standardisierten Feldtest durchführen. In dem Test sind 50 Arztpraxen aus den KV-Regionen Nordrhein und... | Weiterlesen

21.03.2019: Hamburg, 21.03.2019 (PresseBox) - Akquinet AG, IT-Beratungsunternehmen und Qlik-Elite-Solution-Provider, bietet Kunden ab sofort eine Predictive-Analytics-Lösungssuite an. Diese ermöglicht es Anwendern, auch ohne umfassende Data-Science-Expertise Muster und Abhängigkeiten in Datenbeständen zu identifizieren und zukünftige Entwicklungen zu prognostizieren.Die Software kombiniert die Business-Intelligence-Plattform Qlik Sense mit der Enterprise-Machine-Learning-Plattform des Akquinet-Partners und Experten für künstliche Intelligenz DataRobot (www.datarobot.com).Mit dem Best Practise Set v... | Weiterlesen