PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Wenn zu lange "unter den Teppich" gekehrt wird

Von Ulla Schnee

Konflikt-Expertin Ulla Schnee über ein falsches Verständnis von Harmonie und der richtigen Kommunikation

Sie haben ein starkes Harmoniebedürfnis? Wollen es jedem recht machen? So kommunizieren Sie endlich Ihre Bedürfnisse!
Düsseldorf. Es tut gut, wenn alles in Harmonie ist. Und es gibt Menschen, die alles dafür tun, um ein harmonisches Arbeitsumfeld zu schaffen. Doch was, wenn durch ein hohes Harmoniebedürfnis die eigenen Bedürfnisse auf der Strecke bleiben? "Dann kann ein noch so unscheinbar wirkendes Ereignis das Fass zum Überlaufen bringen", erklärt die Expertin für Konfliktmanagement Ulla Schnee. Beruflich kennt sie solche Situationen und gibt Tipps für eine zielführende Kommunikation.

Kollegen lassen immer alles stehen und liegen, dann räumt man schnell mal hinterher. Die fertige Spülmaschine bleibt voll, neues schmutziges Geschirr stapelt sich auf der Ablage, da räumt man eben - mal wieder - selber aus und kümmert sich um wenigstens ein klein wenig Ordnung. An der Kaffeemaschine zeigt das Display an, dass der Kaffeesatz geleert werden muss, also erledigt man das, obwohl der Kollege oder die Kollegin das vorher ebenfalls hätte sehen müssen und tun können.

Diese Liste ließe sich noch weiter fortführen und jeder kennt solche oder zumindest ähnliche Situationen aus eigener Erfahrung. "Wenn sich immer ein und dieselbe Person darum kümmert, dass "alles läuft", steigt deren persönlicher Stress- und Unzufriedenheitspegel immer weiter an. Bis es zur sprichwörtlichen Explosion kommt", führt Ulla Schnee aus. Das Umfeld verstehe dann meist nicht, warum sich der Kollege oder die Kollegin plötzlich so sehr über eine vermeintliche Kleinigkeit aufregt. Die Konflikt-Expertin erklärt das so: "Das Umfeld denkt, es sei für die Person völlig in Ordnung, solche Arbeiten zu verrichten. Schließlich kam von ihrer Seite bisher noch keine Beschwerde. Woher sollten alle anderen also ahnen, dass sie sich ärgerte?"

Über Jahre nahm diese eine Person alles billigend in Kauf. Sie räumte hinterher, füllte auf, wischte weg. Und kehrte damit ganz viel Frust einfach unter den bekannten Teppich. Wer sich in ähnlicher Lage wähnt, kann die folgenden Tipps von Ulla Schnee beherzigen:
1. Fragen Sie sich: "Kann ich Dinge einfach so belassen oder setzt mich das unter Stress?"
2. Machen Sie für sich klar, was Sie "in Rage" versetzt und Sie gerne ändern möchten.
3. Kommunizieren Sie, was Sie stört, aufregt oder Sie sich anders wünschen.

"Wer über viele Jahre versucht, sein Harmoniebedürfnis zu befriedigen, indem er oder sie die eigenen Bedürfnisse nicht äußert, darf sich über scheinbar rücksichtsloses Verhalten anderer nicht beschweren. Kommunizieren Sie Ihre eigenen Bedürfnisse. Aus meiner Sicht wird ein Harmoniebedürfnis erst dann erfüllt, wenn die Bedarfe aller Beteiligten berücksichtigt werden", schließt Ulla Schnee.

Mehr Informationen zu Ulla Schnee - KonfliktArt - wie auch das Thema Konfliktbewältigung finden Sie auf ihrer Website unter www.ulla-schnee.de. Kontakt
Ulla Schnee - Konfliktart
Ulla Schnee
Postfach 26 02 54
40095 Düsseldorf
0211 22 95-674/-676
0211 22 95-675
info@ulla-schnee.de
http://www.ulla-schnee.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Hinweis

Ulla Schnee (Tel.: 0211 22 95-674/-676)">Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulla Schnee (Tel.: 0211 22 95-674/-676), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 3304 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Ulla Schnee


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 2

Weitere Pressemeldungen von Ulla Schnee

Vertrauen ist die Basis - auch am Arbeitsplatz

Ulla Schnee gibt interessante Aufschlüsse über das Thema Vertrauen am Arbeitsplatz

15.07.2021: Als Mediatorin und Business-Coach arbeitet Ulla Schnee täglich mit Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen. "Überall begegnet mir das Thema Vertrauen - häufig im Zusammenspiel mit Konflikten, Motivation, Sinnhaftigkeit und Gesundheit", erzählt Ulla Schnee. Zum einen ist Vertrauen die Erwartung, nicht durch das Handeln anderer benachteiligt zu werden. Ferner wird es als multidimensionales Konstrukt verstanden, welches Dimensionen wie Kompetenz, Integrität und Wohlwollen umfasst. Ulla Schnee weiß, dass dies auch in der Arbeitswelt von großer Bedeutung ist: "Für eine gelingende Ko... | Weiterlesen

Jetzt sind Ideenreichtum und Kommunikation gefragt

Konfliktexpertin und Coach Ulla Schnee erläutert, warum Kommunikation und Ideen nicht nur bei Führungskräften gefragt sind

20.05.2021: Seit zwei Jahren begleitet Ulla Schnee zwei erfahrene Beraterinnen mit langjähriger Praxiserfahrung im Teamcoaching. "Ich weiß, die beiden sind absolute Profis auf ihrem Gebiet: taff, humorvoll, intelligent und resilient. Doch auch von solch starken Persönlichkeiten forderte die anhaltend unsichere Zeit ihren Tribut", berichtet Ulla Schnee und fährt fort: "Es ging heiß her und einer der beiden Coaching-Teilnehmerinnen platzte der Kragen. Trotz ihrer hohen Resilienz war sie von den Umgangsformen und der Kommunikation der Geschäftsführung genervt und musste sich eingestehen, dass sie im L... | Weiterlesen

Unterschiedliche Realitäten im Lockdown

Konfliktexpertin, Mediatorin und Coach Ulla Schnee erklärt, wie unterschiedlich der anhaltende Lockdown von verschiedenen Personengruppen aufgefasst wird

16.02.2021: Seit fast einem Jahr heißt es jetzt Corona. Die Pandemie trifft Menschen in unterschiedlicher Art und Weise - persönlich, wirtschaftlich, mental. Der anhaltende Lockdown verlangt allen viel ab, wie auch Konfliktexpertin und Coach Ulla Schnee weiß: "Wir stellen (fast) alle fest, wie unterschiedlich unsere Kollegen, Freunde, Verwandten und Nachbarn damit umgehen. Einige bleiben tiefenentspannt, andere sind ganz und gar nicht entspannt, sondern weiterhin ängstlich, verunsichert, ja sogar panisch. Sie werden mental stark gefordert." Insbesondere wenn ungleiche Bedingungen dazukommen, werde es ... | Weiterlesen