Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
3M Deutschland GmbH |

Sicherer Schutz mit dem 3M Protecta PRO Auffanggurt NewStyle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Tragekomfort und Sicherheit mit vielen nützlichen Ausstattungsdetails


Mit dem neuen Auffanggurt Protecta PRO NewStyle rundet 3M sein Produktportfolio in diesem Bereich weiter ab. Der Auffanggurt ist universell einsetzbar und zeichnet sich gleichermaßen durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis wie auch durch viele...

Neuss, 28.08.2018 (PresseBox) - Mit dem neuen Auffanggurt Protecta PRO NewStyle rundet 3M sein Produktportfolio in diesem Bereich weiter ab. Der Auffanggurt ist universell einsetzbar und zeichnet sich gleichermaßen durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis wie auch durch viele nützliche Ausstattungsmerkmale und Detaillösungen für höchste Sicherheit und angenehmen Tragekomfort aus.

Besonders sicher und zeitsparend in der Anwendung ist die vordere Auffangöse im Textildesign. Als Anschlagöse kann der Träger hier den Karabiner des Verbindungsmittels in beide Schlaufen einhängen. Der doppelte Sicherheitsmechanismus des Automatikverschlusses ermöglicht die intuitive Bedienung mit nur einer Hand. Wenn das Etikett nicht mehr vollständig lesbar ist oder verloren geht, darf der Auffanggurt nicht weiter genutzt werden. Ein geschütztes Etikettenfach verhindert das. Nach dem Einstellen auf die Körpergröße bleibt in der Regel Gurtband übrig, das stören oder sogar gefährlich werden kann, wenn an drehenden Maschinen gearbeitet wird. Einfach zu bedienende Aufroller verstauen das überschüssige Gurtband.

Sturzindikatoren sorgen für Sicherheit

Ein wichtiges Plus an Sicherheit stellen die serienmäßigen Sturzindikatoren dar: Bei einer Sturzbelastung löst der Indikator aus, so dass der Auffanggurt nicht irrtümlicherweise anschließend weiterverwendet, sondern wie vorgeschrieben entsorgt wird. Die visuelle Anzeige erleichtert die Sichtprüfung durch den Anwender vor jeder Nutzung.

Einfache und zeitsparende Handhabung

Zahlreiche nützliche Details machen die Handhabung des Auffanggurtes einfach und sicher: Einstellschnallen erlauben ein leichtes Einstellen des Brustgurtbandes durch Herunterziehen. Die gefederten Haltebügel verhindern zudem, dass das Gurtband verrutscht. Zum Tragekomfort des Auffanggurtes trägt das bequeme, atmungsaktive und abnehmbare Rückenpad bei. Zudem wurde beim Design Wert gelegt darauf, dass die Nahtleisten keinen Kontakt zum Körper aufweisen. Der neue Auffanggurt 3M Protecta PRO NewStyle entspricht der Norm CE EN361 und ist in zweifarbiger Ausführung (rot-grau) in drei Größen (S, M/L sowie XL) erhältlich. Zugelassen ist der Auffanggurt für ein Anwendergewicht bis zu 140 Kilogramm.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2295 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: 3M Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von 3M Deutschland GmbH lesen:

3M Deutschland GmbH | 20.10.2014

Erweiterung der 3M SecureFit Schutzbrillen-Serie

Neuss, 20.10.2014 - Nach der 3M SecureFit Schutzbrille 200 bringt 3M nun ein weiteres Schutzbrillen-Modell für jede Kopfform auf den Markt. Die 3M SecureFit Schutzbrille 400 passt sich nicht nur optimal jeder Kopfgröße und -form an, sondern sorgt ...
3M Deutschland GmbH | 24.06.2014

Seminare zum Expertentool Score Portal

Neuss, 24.06.2014 - Drei Tages-Seminare im September 2014, ein Thema: die aktuelle Plattform für das Krankenhauscontrolling von 3M Health Information Systems (HIS). Das Expertentool Score Portal bietet tagesaktuelle Analysen und Berichte als Grundla...
3M Deutschland GmbH | 22.05.2014

Neues Kamerasystem von 3M für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Neuss, 22.05.2014 - Geschwindigkeitsüberschreitungen sind eine der häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Trotz Radarkontrollen bleibt das Risiko gerade an Gefahrenschwerpunkten wie Baustellen, Schulen oder Kindergärten bestehen. Denn die d...