Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Janz Tec AG |

Langzeitverfügbares Raspberry Pi 3 B+ Modul jetzt in Janz Tec Rechnern erhältlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Planungssicherheit für Serienfertigung bis 2023 / Embedded PC und Panel PC ab sofort verfügbar


Die bewährten Janz Tec Industrie Computer auf Raspberry Pi Basis sind jetzt auch mit dem neuen langzeitverfügbaren Raspberry Pi 3 B+ Modul erhältlich. Damit bieten der embedded PC emPC-A/RPI3+ und der 7“ Panel PC emVIEW-7/RPI3+ weitere Pluspunkte für...

Paderborn, 29.08.2018 (PresseBox) - Die bewährten Janz Tec Industrie Computer auf Raspberry Pi Basis sind jetzt auch mit dem neuen langzeitverfügbaren Raspberry Pi 3 B+ Modul erhältlich. Damit bieten der embedded PC emPC-A/RPI3+ und der 7“ Panel PC emVIEW-7/RPI3+ weitere Pluspunkte für den Einsatz in der Industrie.

Der mit Abstand beliebteste Singleboard Computer Raspberry Pi hat ein Update bekommen. Obwohl ursprünglich nicht für den industriellen Einsatz spezifiziert, finden Raspberry Pi basierte Rechner inzwischen häufig Verwendung in der Industrie. Jetzt hat die Raspberry Pi Foundation hier mit der Einführung des Raspberry Pi 3 B+ Modul nachgelegt. Die Wünsche professioneller Nutzer nach einer schnelleren CPU, Dual-Band-Wireless-LAN und Langzeitverfügbarkeit wurden erfüllt. Daher ist das neue Modul ab sofort auch in Janz Tecs beiden langjährig bewährten Systemen, dem embedded PC emPC-A/RPI3+ und dem 7“ Panel PC emVIEW-7/RPI3+, verfügbar.

Die für den professionellen Gebrauch herausragende Neuerung ist die Fertigungsgarantie der 3B+ Module bis 2023. Damit lassen sich beide Embedded Systeme von Janz Tec speziell in der Serienfertigung langfristiger einplanen. Weiterer Pluspunkt beim Einsatz für industrielle IoT Projekte ist die neue Gigabit Ethernet Unterstützung. Auch wenn der Durchsatz durch die interne USB 2.0-Anbindung auf 300 MBit/s reellen Durchsatz begrenzt ist, bieten beide embedded Rechner so eine dreifach schnellere Netzwerkanbindung gegenüber den Vorgängern auf Raspberry Pi 3B Modul Basis. Mit dem WLAN-Standard IEEE 802.11ac unterstützen beide Systeme neuerdings nicht nur das 2,4- sondern auch das 5-GHz-Band. Das bereits weltweit vorzertifizierte WLAN-Modul kann schnell in eigene Projekte und Produkte integriert werden. Das eingesetzte Bluetooth 4.2 verbessert die Geschwindigkeit für Bluetooth LE. Gegenüber den Vorgängermodellen können die Daten-Pakete so zweieinhalbmal schneller verschickt werden und bis zu zehnmal mehr Daten enthalten. Zudem wird das Protokoll IPSP (Internet protocol support profile) unterstützt, welches den Paketaustausch über IPv6 Pakete ermöglicht. Kleine und leistungsschwache Geräte, wie Sensoren und Aktoren, können nun direkt über das Internet mit IoT-Clouddiensten kommunizieren. Die CPU ist in einer optimierten Variante mit Taktraten von 4 x 1,4 GHz statt 4 x 1,2 GHz (RPI 3B) verbaut.

„Bei allen unseren Devices haben wir den Einsatz in zukunftsgerichteten IoT Projekten im Fokus. Daher freuen wir uns, die preisgünstigen Raspberry Pi Systeme noch besser für den industriellen Einsatz ausstatten zu können. Ergänzt mit weiteren Lösungen aus unserem IoT Ecosystem, von der Integration bis hin zum sicheren Betrieb, bleiben beim professionellen Einsatz keine Wünsche offen“, erläutert Dr. Markus von Detten, Systems Engineering Leiter der Janz Tec AG.

Die weitere Ausstattung der Systeme emPC-A/RPI3+ und emVIEW-7/RPI3+ ist unverändert. So ist das CPU-Modul um ein Netzteil ergänzt, das einen Anschluss über 24V ermöglicht. Die Industrie PCs verfügen mit ihren stabilen Gehäusen über eine Reihe zusätzlicher Schnittstellen: vier USB 2.0 Schnittstellen, einen Netzwerk- und einen HDMI-Port zum Anschluss eines Monitors, eine serielle Schnittstelle (wahlweise RS485 oder RS232), vier digitale Ein- und Ausgänge, eine batteriegestützte Echtzeituhr sowie eine optoentkoppelte CAN-Schnittstelle. Der 7-Zoll-Panel PC emVIEW-7/RPI3+ enthält die Elektronik des embedded PCs emPC-A/RPI3+, der zusammen mit einem 7”-Display in einem stabilen Metallgehäuse zu einem Gerät kombiniert wurde. Er bietet die passende Grafikperformance für kleinere Visualisierungen und Bedienstellen. Der PCAP-Touchscreen mit Glasoberfläche verfügt über eine Auflösung von 800 x 480 px. Mechanisch sind sowohl eine Montage auf Hutschiene als auch VESA-Bohrungen vorgesehen. Standardmäßig wird auf beiden Systemen ein minimales Raspbian-Linux installiert, das alle vorhandenen Schnittstellen unterstützt. Bei Bedarf kann eine CODESYS Laufzeitumgebung vorinstalliert werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 540 Wörter, 4114 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Janz Tec AG lesen:

Janz Tec AG | 16.10.2018

Michael Dreier besucht Janz Tec

Paderborn, 16.10.2018 (PresseBox) - Bürgermeister Michael Dreier besuchte am zweiten Oktober 2018 die Janz Tec AG. Hier ließ er sich zusammen mit Frank Wolters, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Paderborn mbH, das Angebot fü...
Janz Tec AG | 09.07.2018

Janz Tec AG präsentiert von SAP zertifizierte IoT Edge Systeme für die SAP Cloud Plattform

Paderborn, 09.07.2018 (PresseBox) - Die SAP SE zertifiziert die IoT-Gateways emIOT-A/iMX6 und emIOT-X der Janz Tec AG für die SAP Cloud Plattform. Damit gehören die Gateways des Paderborner Lösungsanbieters zu den Angeboten von wenigen Herstellern...