Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Bits und Burgers begeistern bei d.velop

Von d.velop AG

IT-Unternehmen lud Schülerinnen und Schüler am 27. August zum Schnuppertag als Softwareentwickler ein.

(Gescher, 27.08.2018) Einen einfachen Tag der offenen Tür mit Vorträgen zu den Karrieremöglichkeiten in einem Unternehmen kann jeder veranstalten, dachte sich die d.velop AG aus Gescher. Darum hat das IT-Unternehmen mit "Bits & Burgers" einen interaktiven Erlebnistag auf die Beine gestellt, der schon lange vor Anmeldeschluss komplett ausgebucht war.

Von 9:00 bis 19:00 Uhr ging es am 27. August, kurz vor Ferienende, dann auch direkt in die Praxis. Nach einem gemeinsamen Frühstück lernten die Teilnehmer die Entwicklungsexperten der d.velop kennen und begannen gleich damit, in kleinen Teams ihre eigenen Lego Mindstorms Roboter zu bauen und ihnen mithilfe von Bits und Bytes Leben einzuhauchen.

Am Nachmittag präsentierten sich die Gruppen dann gegenseitig die selbstentwickelten Skills ihrer Roboter - ein echtes Erfolgserlebnis und ein krönender Höhepunkt für einen spannenden Tag, an dem die jungen Teilnehmer auf spielerische Art und Weise den Alltag eines Softwareentwicklers kennenlernen konnten.

Bei einem herzhaften Burgerbuffet klang der Schnuppertag mit der Verlosung eines echten Roboters am Abend gemeinsam aus.

Für Juliana Niedermeier, Personalleiterin der d.velop AG, ist "Bits & Burgers" ein Projekt, das mehr als nur Spaß vermitteln soll: "Wir freuen uns sehr über die immens hohe Nachfrage für Praktika. Leider können wir nicht jedem Interessenten einen Platz anbieten. Wir wollen engagierten Schülern aber nicht einfach eine Absage erteilen. Bits and Burgers ist da genau das passende Format. Mit diesem intensiven, praxisorientierten Tag werden wir zudem unserem gesellschaftlichen Auftrag gerecht, junge Menschen auch ohne technische Erfahrung für die Bereiche IT und Digitalisierung zu begeistern."

Und so präsentiert der 11-jährige Jonas Penger als einer der insgesamt 65 Teilnehmer am Ende des Tages mit glänzenden Augen sichtlich stolz, was sein Roboter alles gelernt hat: "Es war toll, wirklich hautnah zu erleben, wie man Software entwickelt. Die Leute von d.velop sind echt klasse. Ich könnte mir schon vorstellen, später auch mal hier zu arbeiten."

Die Veranstaltung war mit 65 Teilnehmern bereits seit Wochen komplett ausgebucht, eine Neuauflage im kommenden Jahr ist bereits jetzt fest geplant.

Mehr Informationen unter www.d-velop.de/bits-burgers

29. Aug 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stefan Olschewski (Tel.: +49 2542 9307-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 361 Wörter, 2694 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von d.velop AG


13.07.2018: Der Digital Office Index (DOI) zeigt im Rahmen einer repräsentativen Befragung die Digitalisierung von Büro- und Verwaltungsprozessen, deren Fortschritt und Effekte. Demnach hat sich die Schere zwischen kleinen und großen Unternehmen im Vergleich zur ersten Ergebung 2016 weiter geöffnet. (Gescher, 12.07.2018) Bereits zum zweiten Mal unterstützt der ECM-Hersteller d.velop die Ergebung des Digital Office Index, der den Stand der Digitalisierung in Unternehmen unterschiedlichster Branchen untersucht hat und soeben erschienen ist. Dazu wurden in einer repräsentativen Befragung 1.108 Unterne... | Weiterlesen

23.04.2018: Digitales Qualitätsmanagement optimiert die Prozesse im Unternehmen, denn es strukturiert die Erstellung, den Genehmigungsumlauf, die Publizierung und die Verteilung von Dokumenten für das Qualitätsmanagement (QM). (Gescher, 23.04.2018) Auch in diesem Jahr ist die d.velop AG auf der Control, der internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart, vertreten. Im Fokus des Messeauftritts stehen maßgeschneiderte ECM (Enterprise Content Management)-Lösungen, die Unternehmen bei der Digitalisierung und Optimierung ihrer Geschäftsprozesse unterstützen. So lassen sich beispielswei... | Weiterlesen

20.03.2018: (Gescher 13.03.2018) Die d.velop AG zeigt auf der conhIT 2018 in Berlin vom 17. bis zum 19. April in Halle 3.2, Stand C 104, wie sich Prozesse in Klinik und Verwaltung mit Dokumentenmanagementsystemen (DMS) und Lösungen für das Enterprise-Content-Management (ECM) digitalisieren lassen. Von besonderer Bedeutung ist dabei, dass sich die gezeigten Lösungen nahtlos in bestehende ERP-Systeme, Mail-Clients und Microsoft Office integrieren lassen und unabhängig vom Krankenhaus-Informations-System (KIS) sind. Damit ist sichergestellt, dass sie selbst bei einem Wechsel des KIS mit geringstem Aufwan... | Weiterlesen