Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Reichsadler und Brieftaube - Einblicke in das Leben der privaten Postdienstleister in Karlsruhe 1886 - 1900

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Oswald Walter erzählt in "Reichsadler und Brieftaube" die Geschichte von privaten Postdiensleistern, die sich dem staatlichen, deutschen Postwesen widersetzen.

In Jahr 1886 ist oberflächlich das ganze deutsche Postwesen von der staatlichen Post besetzt, doch es gibt einige private Postdienstleister, die diesem System weiterhin Widerstand leisten. Eine Lücke im Postgesetz ließ nämlich eine innerörtliche Briefbestellung durch private Postdienstleister zu. Diese Lücke wurde offiziell erst am 31. März 1900 geschlossen. In dem vorliegenden Buch rund um die Postgeschichte im Karlsruhe zwischen den Jahren 1886 und 1990 erfahren die Leser mehr über die Aufbruchsstimmung des Jahres 1886, den Chancen und Versäumnissen der frühen Jahre, den verdeckten Kampf der Reichspost gegen die ungeliebte Konkurrenz und über ein erfolgreiches und geschätztes Unternehmen, das erst durch das gesetzliche Verbot der Privatpostfirmen ausgebremst wurde.



Der Blick in die Vergangenheit liefert den Lesern von "Reichsadler und Brieftaube: Private Postdienstleister in Karlsruhe 1886 - 1900" von Oswald Walter nicht nur interessante Einblicke in einen eher ungewöhnlichen Teil der Geschichte Deutschlands, sondern gleichzeitig auch einen Einblick in die Karlsruher Stadtgeschichte. Der Autor erklärt zudem, wie man bei der Spurensuche in der philatelistischen Hinterlassenschaft in Karlsruhe das ganze Spektrum dieser Zeit finden kann: Speziell für Sammler hergestellte Ausgaben, seriöse Bedarfspost, innovative Angebote und immer wieder das Thema Werbung. Es handelt sich bei diesem Buch um ein Werk, das keinem Fan der Postgeschichte fehlen darf!



"Reichsadler und Brieftaube: Private Postdienstleister in Karlsruhe 1886 - 1900" von Oswald Walter ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-5374-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: +49 (0)40 / 28 48 425-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 317 Wörter, 2617 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: tredition GmbH

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 11.12.2018

Der Fischdosenjunge - die packende Geschichte über Leihmütter

Kevin ist der Sohn von zwei Frauen. Sein Leben wurde durch eine Eizellen- Samenspende und Leihmutter ermöglicht. Trotz seines ungewöhnlichen Lebensstarts ist sein Leben jedoch recht durchschnittlich. Er geht in den Kindergarten, zur Schule und schl...
tredition GmbH | 11.12.2018

Lehrjahre in St. Wendel und St. Augustin - Fragmente der Erinnerung

Im der fragmentarischen Biografie "Lehrjahre in St. Wendel und St. Augustin" entführt uns Josef Quack in die jüngere Vergangenheit und gibt einen spannenden Einblick in die deutsche (Bildungs-)Geschichte. Darin schildert Josef Quack die eigene Schu...
tredition GmbH | 11.12.2018

Andante al dente - die Partitur eines Lebens

Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt, wie man den berühmten Sprung vom Tellerwäscher zum Millionär schaffen kann? Thomas am Steins autobiografisches Buch "Andante al dente" erhält dafür leider keine Erfolgsgarantie, aber sicher einen Ein...