PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Serviceanfragen schneller und einfacher beantworten - Zusatzmodul für Anaxco-TMS entlastet Spediteure

Von Anaxco GmbH

Mit einer Erweiterung zur AX Cargo Suite verbessert Anaxco den speditionellen Kundenservice: Empfänger, Verlader und Spediteure erhalten über ein Kundenportal sämtliche Statusinformationen schneller und effizienter. Pilotkunde Schmidt-Gevelsberg hat bereits über 550 Kunden angeschlossen.

Schwelm, 03. September 2018 --- Ausgangspunkt für die Entwicklung der neuen Lösung war die Anfrage eines Anaxco-Kunden nach Tracking&Tracing-Informationen. Um diese in der gewünschten Qualität bereitstellen zu können, hat sich die Softwareschmiede rasch dazu entschlossen, ein eigenes Werkzeug zu kreieren anstatt auf bestehende Lösungen anderer Dienstleister zu setzen. Dadurch kann Anaxco direkt aus dem Transport-Management-System der AX Cargo Suite alle Statusinformationen bereitstellen – unabhängig davon, ob die Sendungen über ein Stückgutnetzwerk oder über Drittpartner transportiert werden.

Das Ergebnis ist ein informatives Kundenportal, mit dem Speditionskunden auf einen Blick und mit nur einer Anmeldung Statusinformationen für alle ihre Sendungen abrufen können. Das übersichtliche Dashboard bildet dabei den Zustellstatus mit intuitiven Symbolen ab. Darüber hinaus werden Premium-Sendungen mit einem Stern und Gefahrgüter mit einem Feuerlöscher-Icon gekennzeichnet. Aufträge, die ein Anaxco-Kunde gezielt beobachten will, kann er mit einem Augen-Symbol kennzeichnen und so auf eine Liste mit „überwachten Sendungen“ setzen. Wenn – wie im Falle Schmidt-Gevelsberg – das Archiv des Dienstleisters ebenfalls angebunden ist, lassen sich über die Serviceplattform außerdem Ablieferbelege recherchieren. Obendrein ist die von Anaxco „Customer Engagement Portal“ (CEP) genannte Lösung auch vollständig mobile-fähig. Mit dem nächsten Release können Nutzer die Anordnung der Informationen auf dem Dashboard dann frei konfigurieren. Bis zum Frühjahr 2019 wird das Portal außerdem um Module für die Preiskalkulation und die Auftragserfassung erweitert.

 

Speditionen konfigurieren die Inhaltsanzeige

Für Logistikdienstleister, die ihren Kunden über das CEP Informationen bereitstellen, hat Anaxco die Möglichkeit zur Voreinstellung geschaffen: Sie entscheiden, welcher Status auch Kunden angezeigt wird. „Beispielsweise können sie Schadensmeldungen so zunächst selbst überprüfen, ehe die Informationen geteilt werden“, erklärt Entwickler Sascha Hirsch. Das ist insbesondere bei Bagatellschäden sinnvoll, bei denen die Ware selbst nicht beeinträchtigt wurde.

Um Service-Anfragen schneller und ressourcenschonender beantworten zu können, hat Anaxco das CEP zudem mit einem Chat Bot gekoppelt, der die Spracherkennungssoftware LUIS (Language Understanding Intelligent Service) von Microsoft nutzt. Darüber können einerseits Speditionsmitarbeiter Sendungsrecherchen mündlich starten. Der Bot ist aber auch dazu in der Lage, Anfragen der Speditionskunden direkt per E-Mail entgegenzunehmen und zu beantworten. Dabei kann er sogar Fotos von Barcodes für die Recherche auslesen. „Damit entlasten wir Service-Mitarbeiter, die im Alltag zahlreiche E-Mails mit Rechercheanfragen erhalten“, berichtet Sascha Hirsch. Bei tiefergehenden Serviceanfragen soll die Automatik künftig auch dazu in der Lage sein, diese anhand der Sendungsnummer direkt an den richtigen Kundenbetreuer weiterzuleiten. Damit können perspektivisch sämtliche Anfragen zunächst über das CEP bearbeitet werden.

Darüber hinaus hat Anaxco bereits eine effektive Erfolgskontrolle eingebaut: Über das Microsoft-Tool „Application Insights“ können die Entwickler nicht nur nachvollziehen, welche Funktionen besonders stark genutzt werden. Sie gewinnen daraus auch Erkenntnisse, mit denen sie ihre Arbeit steuern können. Und Speditionen können nun wiederum die Serviceanforderungen ihrer Kunden deutlich besser nachvollziehen.

Weitere Informationen: www.anaxco.de

 

Pressekontakt:

Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation GmbH

Tobias Loew

Roßdorfer Straße 19a

60385 Frankfurt

Telefon: 0 69 / 48 98 12 90

E-Mail: tobias.loew@mainblick.com

 

Unternehmenskontakt:

Anaxco GmbH

Dietmar Haveloh

Roßdorfer Straße 19a

60385 Frankfurt

Telefon: 0 69 / 48 98 12 90

E-Mail: presse@anaxco.de

 

Über die Anaxco GmbH:

Seit Januar 2017 sind die 1998 als IT-Systemhaus gegründete Login GmbH und im Jahr 2010 ehemals als Joint Venture entstandene Anaxco Solutions GmbH & Co. KG in der Anaxco GmbH zusammengeführt. Der Dienstleister bietet seinen Kunden sowohl Anwendungen für die Logistikbranche auf Basis des Enterprise-Ressource-Planning (ERP)-Systems Microsoft Dynamics AX als auch IT-Services und die entsprechende Infrastruktur aus einer Hand an.www.anaxco.de

 

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dietmar Haveloh (Tel.: Telefon: 0 69 / 48 98 12 90), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 569 Wörter, 5004 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Anaxco GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 3

Weitere Pressemeldungen von Anaxco GmbH

ANAXCO und Riege bauen Zusammenarbeit aus

Projektbezogene Zusammenarbeit beider Firmen bei ANAXCO-Mutterhaus Schmidt-Gevelsberg

02.06.2020: Schwelm, 02.06.2020 – ANAXCO, spezialisiert auf Transport Management Systeme (TMS), Warehouse Management Systeme (WMS) und Business-Intelligence-Lösungen (BI) für die Logistik, und Riege Software, Entwickler und Anbieter von Scope, der Speditionssoftware für Luftfracht, Seefracht und Zoll, führen die projektorientierte Zusammenarbeit fort. Nach dem erstmaligen gemeinsamen Einsatz von Scope und der AX Cargo Suite für die Abwicklung von Landtransporten von ANAXCO bei Streck Transport in Freiburg setzt nun auch das Mutterhaus der Schwelmer, Schmidt-Gevelsberg, auf die Speditionssoftware vo... | Weiterlesen

Stahllogistik: Cosi führt AX Cargo Suite ein

Anaxco-TMS steigert Effizienz über alle Transportarten

20.08.2018: Schwelm/ Hagen, 20. August 2018 --- Zu über 90 Prozent überlanges, nicht palettiertes Stückgut, darüber hinaus Teil- und Komplettladungen: An ihrem Hauptsitz in Hagen bearbeitet die Cosi Stahllogistik vor allem Sendungen mit nicht systemfähigen Abmessungen, die über ein eigenes Partnernetzwerk deutschlandweit transportiert werden. Um die damit verbundenen Abläufe zu optimieren, hat Cosi seit Frühsommer die Anaxco AX Cargo Suite eingeführt. Das TMS steuert die operativen und kaufmännischen Prozesse in der Auftragsbearbeitung der Transporte. Ausschlaggebend für die Umstellung auf das ... | Weiterlesen

18.06.2018: Schwelm, 18. Juni 2018 --- In der neuen Herner Anlage maximiert Anaxco die Verfügbarkeit seiner Systeme. Denn das Gebäude der regionalen Betreibergesellschaft verfügt über Datenleitungen zu mehreren Internetprovidern. Damit kann der Dienstleister seinen Kunden nun deutlich einfacher eine Direktverbindung ins Rechenzentrum einrichten. Auch Sicherheitskonzepte wie Notstromversorgung, Zutrittskontrolle und Brandschutz erreichen im jüngsten Rechenzentrum der Telekomummunikation Mittleres Ruhrgebiet (TMR) einen neuen Stand. Muttergesellschaften des lokalen Betreibers sind die Energieversorgung... | Weiterlesen