Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Asiens Modemacher überzeugen - die CENTRESTAGE in Hongkong

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vier Tage voller Mode, neuer Looks und überzeugender junger Talente - das war die dritte Ausgabe der CENTRESTAGE vom 5. bis 8. September 2018 in Hongkong.

Das Modeevent im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) zählte 230 Marken und 8.700 Besucher aus aller Welt, 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Für Inspirationen sorgten rund 40 Fashion Shows und Trendveranstaltungen. Motto in diesem Jahr war Tomorrow Lab, aufgeteilt in drei Themenzonen: Allure (Handwerkskunst, Veredelung, Eleganz), Iconic (zeitgenössisch, chic, Avantgarde) und Metro (zwangloser und junger urbaner Lifestyle). Organisator des Modeevents ist das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC).



1.000 Gäste bei Eröffnungsgala

Am Eröffnungstag präsentierte die Opening Gala CENTRESTAGE ELITES rund 1.000 Gästen das Hongkonger Womanswear Label IDISM, das japanische Avantgarde-Streetwear Label FACETASM und die chinesische Womenswear Luxusmarke Ms MIN. Die Designer teilten nicht nur ihre Kollektionen mit den Besuchern, sondern ließen sie auch in einem Seminar am Folgetag an Informationen über die Marken und den gestalterischen Prozess teilhaben. Dreizehn Hongkonger Designer standen mit ihren Frühjahrs-/Sommer-Kollektionen 2019 im Mittelpunkt der FASHIONALLY Collection #12 und der FASHIONALLY Show. Die Fashion Hong Kong Runway Show präsentierte acht Hongkonger Designermarken, die bereits international, etwa in New York, London und Kopenhagen, ausgestellt haben.



Junge Talente ausgezeichnet

Mit Spannung erwartet wurden die Gewinner des Hong Kong Young Fashion Designers' Contest (YDC) beim Finale am letzten Messetag. Champion wurde Leo Chan mit seiner Kollektion Wandervögel, die von der gleichnamigen deutschen Bewegung inspiriert ist und für Natur und Freiheit als Gegenpol zum hektischen Stadtleben steht. Auf dem zweiten Platz folgte Yip Yeung-yeung, Bicy mit Modificism. Sie greift das Thema Wissenschaft und genetische Modifikationen auf und mixt dafür Farben und Formen in ungewöhnlicher, bizarrer Art. Den dritten Platz erreichte Ng Cho-kiu, Charlotte, die zudem auch mit dem Award für das beste Schuhdesign ausgezeichnet wurde. Ihr Kollektionsmotto Everything in its Right Place wurde vom Song der englischen Band Radiohead beeinflusst. Ebenfalls unter einem deutschen Motto, nämlich Übermensch, kreierte der Gewinner des New Talent Award Yeung Shun-leong seine Modelle. Dabei bezog er sich auf ein Konzept von Nietzsche und entwickelte eine Kollektion, die verschiedene Formen aus dem Bereich Martial Arts aufnimmt und verbindet. Die hochkarätige Jury, darunter Modedesignerin Martine Rose, hob bei der Preisverleihung die beeindruckenden Fähigkeiten und das Talent der 16 Finalisten hervor. Zu den weiteren Wettbewerben während der CENTRESTAGE gehörten etwa der Redress Design Award, der weltweit größte seiner Art für nachhaltige Mode, und der Hong Kong Knitwear Designers' Contest für Strickmode und Fähigkeiten bei der Wollfertigung.



Optimistischer Ausblick

Eine unabhängige Umfrage mit über 300 Ausstellern und Besuchern der CENTRESTAGE zeugt von einer optimistischen Grundstimmung in der Branche. Rund 60 Prozent der Befragten gehen von stabilen, 30 Prozent von steigenden Umsätzen aus. Mit nahezu 60 Prozent ist die Mehrheit davon überzeugt, dass die Preise stabil bleiben. Bezogen auf die Modetrends sehen rund 60 Prozent Freizeitmode und urbane Mode an der Spitze, gefolgt von Accessoires und Anlassmode. Im Bereich E-Commerce halten die Befragten Womenswear für die populärste Produktkategorie, vor Modeschmuck und Taschen.



Noch bis 30. September findet Hong Kong in Fashion mit über 90 Events und mehr als 100 Partnern in der Metropole statt. Die Modeaktivitäten reichen von Workshops und Fashion Mob Performances bis zu Nachmittagstee-Sessions und Gewinnmöglichkeiten beim Aufladen von Stylingfotos auf Instagram.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 543 Wörter, 4134 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 11.12.2018

Spaß an der Innovation in Hongkong

Dazu gehörten die DesignInspire, das Asian E-tailing Summit, die HKTDC SmartBiz Expo, die HKTDC Hong Kong International Franchising Show und das Business of IP Asia Forum (BIP Asia Forum). Sie sollen kleinere und mittlere Unternehmen (KMUs) dabei un...
Hong Kong Trade Development Council | 20.11.2018

Über 195.000 Besucher bei den sieben HKTDC Herbstmessen in Hongkong

Das sind 2,3 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr. Der Anteil der ausländischen Einkäufer und der vom chinesischen Festland stieg um 6 Prozent. Bei den Messen handelte es sich um die Hong Kong Electronics Fair (Autumn Edition), die electronicAsia...
Hong Kong Trade Development Council | 25.10.2018

Champagner Bären und Schokoladenkonfetti - Sugarfina will von Hongkong aus den asiatischen Markt erobern

Davon inspiriert, entschied sich das heutige Ehepaar, eine Boutique mit Süßwaren für Erwachsene zu eröffnen. Man wollte Inhaltsstoffe wie Single Malt Scotch und Champagner verwenden, die Süßigkeiten von Künstlern ihres Fachs handfertigen lasse...